BusinessPartner PBS

„Sortimente zur Differenzierung“

Die traditionelle Dortmunder Ordermesse Innowa schärft ihr Profil. Was außer kostenlosem Eintritt und ausführlicher Vorabinformation noch zum neuen Konzept gehört, erklärt Geschäftsführerin Elke Frings.

Der Markt der regionalen Ordermessen ist in Nordrhein-Westfalen derzeit hart umkämpft. Wie positioniert sich die Innowa in diesem Umfeld?

Die Innowa ist die etablierte regionale Orderplattform für die Einzelhandels-Segmente PBS, Glas-Porzellan-Keramik/Hausrat, Wohnambiente/Geschenke in Nordrhein-Westfalen. Sie bringt Hersteller, Großhändler und Importeure mit kleinen und mittleren Facheinzelhandelsunternehmern effizient zusammen.

Der Veranstalter HVVplus hat die Positionierung sowie die Zufriedenheit der Aussteller und Messebesucher untersuchen lassen. Was waren die Ergebnisse?

Der Wunsch nach einer klaren Abgrenzung der einzelnen Produktsegmente, Eigenständigkeit der Themenfelder und differenzierte Kommunikation an die Besucherzielgruppen sind die Quintessenz der Befragung. Ab 2012 wird die Innowa daher drei Fachmessen unter einem Dach vereinen:

1. die Innowa-Papeterie, Fachmesse für Produkte rund um die Themen Schreiben, Ordnen und Spielen

2. die Innowa-Gourmet, Fachmesse für Produkte rund ums Kochen und Tafeln

3. Innowa-Boutique, Fachmesse für Produkte rund um die Themen Schenken, Wohnen und Dekorieren, sowie

4. das neue Format Innowa-Direkt –frische Frühjahrsware zum „direkt“ durchstarten – die Innowa-Direkt wird Sofort-Mitnahme-Produkte aus allen drei Fachmessen bieten. Hier können Einzelhändler sofort kaufen, was sie morgen im Geschäft anbieten wollen. Auch als Magnet für Neukunden ist das neue Format gedacht. Der Wunsch nach „Sofort-Mitnahme-Produkten“ und „kostenlosem Eintritt“ wird bereits von der nächsten Veranstaltung an erfüllt.

Messeimpressionen der Innowa: Themenschwerpunkte werden künftig klarer abgegrenzt und kommuniziert.
Messeimpressionen der Innowa: Themenschwerpunkte werden künftig klarer abgegrenzt und kommuniziert.

Damit die Innowa ein Erfolg für die Aussteller wird, spielt der Nutzen der Fachbesucher eine große Rolle...

...Die Innowa verschafft dem kleinen und mittel strukturierten Einzelhandel Zugang zu Erfolgssortimenten, mit denen sie sich von größeren Mitbewerbern abheben können. Zugleich hilft die Messe bei der kurzfristigen Sortimentsplanung mit detaillierten Informationen über die Lieferbarkeit und das Herstellungsland. So informieren wir über Mindestbestellwerte und machen so transparent, bei welchen Produkten/Herstellern Einstiegschancen bestehen, welche die Liquidität nicht zu stark beanspruchen.

Schließlich achten wir auf das Budget der Gäste, indem der Besuch für gewerbliche Besucher kostenlos sein wird, außerdem stehen die „Messe-Besuchsnebenkosten“ am Standort Dortmund in einem sehr guten Preisleistungsverhältnis gemessen an anderen Messeplätzen.

Wie sieht Ihre Kommunikationsstrategie für die neu konzipierte Innowa aus?

Elke Frings, Geschäftsführerin der Innowa: „Ab 2012 bietet die Innowa der Industrie die Möglichkeit, Lagerware direkt in den Markt zu bringen.“
Elke Frings, Geschäftsführerin der Innowa: „Ab 2012 bietet die Innowa der Industrie die Möglichkeit, Lagerware direkt in den Markt zu bringen.“

Durch die klare Gliederung in drei Fachmessen und die Innowa-Direkt ist die Kommunikationsstrategie nach Zielgruppen aufgebaut. Jeder Baustein der Messe hat ein eigenes Kommunikationskonzept, ausgerichtet auf die Zielgruppe. Die branchenspezifischen Anforderungen werden so herausgearbeitet und zielgruppengerecht dargestellt. Das bedeutet sowohl auf Aussteller- als auch auf Kundenseite eine Verbesserung der Kommunikationsinhalte.

Noch ein Wort zum neuen Termin der Sommer-Veranstaltung...

Im Sommer wird die Innowa nach der Tendence vom 1. bis 3. September stattfinden. Hierbei steht die Lieferbarkeit und die Beschaffung der notwendigen, schnell lieferbaren „Weihnachtssortimente“ im Zentrum. Nebeneffekt dieser Entscheidung ist zudem eine Entzerrung des Messeterminkalenders für Aussteller und Besucher, eine Anforderung, die von allen Seiten immer wieder an uns herangetragen wurde.

Neue Wege bei der Innowa 2012

Vom kommenden Jahr an wird die Innowa Besuchern und Ausstellern Neues bieten:

- Der Eintritt wird ab 2012 für registrierte Fachbesucher kostenlos sein, die Registrierung erfolgt über die Website gegen Vorlage des Gewerbescheins.

- Die Innowa im Januar 2012 wird vier Tage mit der Tagesfolge Freitag bis Montag stattfinden, damit die Fachbesucher ihre Messebesuche mit größtmöglicher Flexibilität planen können.

- Fachbesucher erhalten künftig vorab detaillierte Informationen zu den ausgestellten Kollektionen: unter anderem zur Lieferbarkeit, zum Preissegment, zur Herkunft der Kollektionen und Mindestbestellwerten der Aussteller.

- Im Sommer wird die kommende Innowa an einem neuen Termin organisiert: vom 1. bis 3. September 2012.

www.innowa-fachmessen.de

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter