BusinessPartner PBS

Große Vielfalt in Hamburg

Zur early bird vom 28. bis 30. Juli in Hamburg erwartet der Veranstalter mehr als 900 Aussteller. Die vier Trendthemen des Sommers sind „Tier Time“, „Natürlich Nordisch“, „Pop Poesie“ und „Mystic Mix“.

Impressionen von der early bird im Januar: breites Spektrum von Papeterie bis Schenken
Impressionen von der early bird im Januar: breites Spektrum von Papeterie bis Schenken

Die Tier-Motive werden immer beliebter, unterstreicht die Messe: „Ob Gläser und Geschirrhandtücher oder Umschläge und Briefpapier – auf vielen Accessoires finden wir trendige Vögel, Fische, Kühe & Co.“ Auch Trends à la Skandinavien seien nach wie vor ein Dauerbrenner: Zeitloses Design kombiniert mit hochwertigen Materialien machen die Themenwelt „Natürlich Nordisch“ aus. Während die Themenwelt „Pop Poesie“ mit knallig-bunten Farben, Individualität und schrillen Produkten punktet, präsentiert sich das Thema „Mystic Mix“ in dunklen Violett-, Flieder- und Burgunder-Töne sowie in Schwarz und Gold, kombiniert mit opulenten Mustern und Materialien. Auf der kommenden early birld werden insgesamt 24 dänische Unternehmen ausstellen, erstmals dabei sind unter anderem der Wohnaccessoires- und Geschenkartikel-Spezialist Broste Copenhagen sowie Grama Design, das sich auf Garten-Accessoires spezialisiert hat. Niederländische Unternehmen sind ebenfalls zahlreich auf der Hamburger Lifestylemesse vertreten: 29 Firmen, darunter Hazenkamp, Foursons Interiors und Bredemeijer, präsentieren ihre aktuellen Produktlinien. Eine größere Produktauswahl als auf der Januar-Messe wird es im Ausstellungsbereich „Spielen + Basteln“ geben: Rund 80 Hersteller sind angekündigt, unter anderem die Hamburger Label Hansekind und kjomizo sowie das Unternehmen Volltreffer Berlin, das Mode, Spielzeug und Geschenke produziert.

www.earlybird-messe.de

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter