BusinessPartner PBS

Traditionsmarke mit globaler Präsenz

Die Marke Kores hat Geburtstag und ist nach 125 Jahren aktiver Präsenz überaus vital und erfolgreich in den wichtigsten internationalen Märkten zuhause. In Zukunft soll die erreichte Marktposition noch weiter ausgebaut werden.

Im Jubiläumsjahr 2012 wird die Kores-Gruppe in dritter Generation von der Gründerfamilie geleitet. Peter Koreska, Präsident der Schweizer Kores Holding in Zug, zeigt sich mit der Entwicklung der international ausgerichteten Unternehmensgruppe in den zurückliegenden fünf Jahren sehr zufrieden. Die Erweiterung des Produktportfolios über die Kernprogramme Kleben und Korrigieren hinaus durch neue Sortimente in den Bereichen Schreiben, Zeichnen, Spezialpapiere und Hardcopy haben der modernen Ausrichtung des Unternehmens wichtige Impulse gegeben. Der Rück-Erwerb der Kores-Markenrechte unter anderem für Deutschland, Benelux, Italien und Skandinavien in den Jahren 2009/2010 war strategisch wichtig für das Traditionsunternehmen. Die notwendigen Synergieeffekte und Optimierungen in der internationalen Vertriebsausrichtung stellen, wie Koreska betont, die Weichen zur weiteren Globalisierung.

Modern und zukunftsorientiert: schon die Produktaufmachung unterstreicht die Markenausrichtung
Modern und zukunftsorientiert: schon die Produktaufmachung unterstreicht die Markenausrichtung

Wichtige Drehscheibe für die Markt- und Markenpräsenz im Herzen Europas ist Kores Deutschland. In den letzten beiden Jahren ist es Geschäftsführer Edgar Otto gelungen, speziell im deutschen Markt in der Kooperation mit dem Trierweiler Distributor Soft-Carrier eine beachtliche Erfolgsbilanz vorzulegen. Bewährt hat sich die exklusive Zusammenarbeit auch mit Distributoren in Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz. Als entscheidende Faktoren für die positive Entwicklung von Kores im europäischen Markt nennt Otto das eindeutige Bekenntnis zur Markenqualität, ein breites, marktgerechtes und innovatives Produktportfolio sowie die umweltorientierte Unternehmensausrichtung in der Produktion und Produktentwicklung. 2011 führte Kores die umweltfreundliche Ökolinie „Eko-responsible“ in den Markt ein. Als CO2-neutrales Produkt besteht das Gehäuse des Korrekturrollers „Wooden“ zu 100 Prozent aus dem innovativen Grundstoff „flüssiges Holz“. Zum aktuellen Öko-Produktportfolio gehören ferner Haftnotizen aus recyceltem Papier, das wasserbasierte, schnell trocknende Flüssigkorrekturmittel „Aqua“ und eine Korrekturroller Refill-Version mit austauschbarem Transparent-Gehäuse.

Tradition als Basis: Gelungener Markenauftritt schon vor Jahren
Tradition als Basis: Gelungener Markenauftritt schon vor Jahren

Für Wahrnehmung und Akzeptanz der Marke beim Handel ist das Marken-Shop-Konzept eine attraktive und zudem erfolgreiche Plattform. Im Markt und beim Handel hat sich Kores mit seinem differenzierten Hardcopy-Sortiment ebenso wie mit einem breiten Programm für den Schulbedarf und Office-Bereich als engagierter Markenanbieter etabliert. Mehr als eintausend Produkte im klassischen Bürobedarf, bei Schulartikeln und im Office-Bereich und gut sechshundert Produkte bei Tinte, Toner und Etiketten stehen den Handelspartnern und Anwendern zur Verfügung. Mit einem optimalen Preis-/Leistungsverhältnis und gezielten Verkaufsaktionen im Handel will Kores in Zukunft seine Marktposition weiter stärken und ausbauen.

www.kores.de

Verwandte Themen
Die Eco-Acryl-Displays sind für kleine Regalelemente im Format 480 x 300 mm und für Standard-Meterregale im Format 970 x 300 mm erhältlich.
Qualität aus der Schweiz – auch in der Großfläche weiter
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Fertigungskompetenz: Turbon-Produktion nach höchsten Qualitätsmaßstäben unter Einhaltung der ISO-Normen
Klare Qualitätsausrichtung ohne Kompromisse weiter
Bundesminister Andrä Rupprechter (rechts) übergibt die Urkunde und Plakette an Kores-Geschäftsführer Helmut Bruckner (Mitte) und Verkaufsleiter Alexander Peschel. (Foto: Strasser Robert/BMLFUW)
Kores erhält Österreichisches Umweltzeichen weiter