BusinessPartner PBS

Conferencing auf der Paperworld

Die kommende Paperworld in Frankfurt erhält mit Conferencing einen neuen, ­zukunftsträchtigen Themenbereich. Das Fraunhofer Institut IAO zeigt neueste ­Erkenntnisse für moderne Büroumgebungen.

Neuer Themenbereich: Das Fraunhofer Institut IAO präsentiert auf einer Sonderfläche in Halle 4.0 „neue Erkenntnisse für moderne Büroumgebungen“.
Neuer Themenbereich: Das Fraunhofer Institut IAO präsentiert auf einer Sonderfläche in Halle 4.0 „neue Erkenntnisse für moderne Büroumgebungen“.

Neuer Themenbereich: Das Fraunhofer Institut IAO präsentiert auf einer Sonderfläche in Halle 4.0 „neue Erkenntnisse für moderne Büroumgebungen“.Meetings, Projektarbeit und Präsentationen bilden einen wesentlichen Bestandteil der modernen Büroarbeit. Unter dem Thema Conferencing rückt dieses Segment auf der weltweit führenden Branchenmesse, die 2008 vom 23. bis 27. Januar in Frankfurt veranstaltet wird, erstmals verstärkt in den Blickpunkt des Angebotsbereichs Paperworld Imaging. Conferencing soll dabei insbesondere das Produktangebot rund um EDV- und Druckersupplies thematisch ergänzen.

Ab dem kommenden Jahr ist der erweiterte Angebotsbereich Paperworld Imaging in der Halle 4.0 angesiedelt. Mit dem Konzept und der inhaltlichen Umsetzung des neuen Themenbereichs hat die Messe Frankfurt das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) beauftragt. Es beschäftigt sich intensiv mit den Potenzialen, Büroumgebungen noch produktiver zu gestalten. 2008 präsentiert das Fraunhofer IAO die wesentlichen Erkenntnisse dieser Forschungsarbeit dem Fachpublikum und will so einen Einblick in die gegenwärtige und zukünftige Entwicklung dieses Marktes geben. Ob mobile Arbeitsformen, Konferenzen mit räumlich entfernten Gesprächspartnern oder Schulungen mit anspruchsvoller Medienunterstützung – der Trend am modernen Büroarbeitsplatz geht zu einer Ausstattung, die verschiedene Kommunikationsformen ermöglicht. Die Produkte dafür reichen von Flipcharts und Projektoren bis hin zu Electronic Pens, elektrochromen Glasflächen und umfassenden Audio-/Video- systemen.

Mit dem Thema Conferencing will die Paperworld ab dem kommenden Jahr eine neue Dialog-Plattform für Anbieter der relevanten Produkte sowie für Vertriebs- und Dienstleistungspartner aus den Bereichen PBS-Fachhandel und AV-Medien bieten. Darüber hinaus soll der neue Themenschwerpunkt auch neue Zielgruppen wie Weiterbildungs- und Schulungszentren oder AV-Medienhäusern ansprechen. Auf einem Sonder-areal in der Halle 4.0 zeigen speziell gestaltete Medienräume den Besuchern, wie die Conferencing-Produkte eingesetzt werden können. Das Umfeld dieses Auftritts soll zudem genügend Raum für zwanglosen Gedankenaustausch, anregende Diskussionen und Networking bieten.

www.paperworld.messefrankfurt.com

2009: Neue Tagesfolge

Auf die Veränderungswünsche der Paperworld-Aussteller reagiert: Messe-Frankfurt-Geschäftsführer Dr. Michael Peters
Auf die Veränderungswünsche der Paperworld-Aussteller reagiert: Messe-Frankfurt-Geschäftsführer Dr. Michael Peters

Auf die Veränderungswünsche der Paperworld-Aussteller reagiert: Messe-Frankfurt-Geschäftsführer Dr. Michael PetersRückläufige Besucher- und Ausstellerzahlen sowie eine allgemeine Unzufriedenheit mit der erst vor zwei Jahren veränderten Tagesfolge hatten eine Reaktion der Messeveranstalter erforderlich ge- macht. Zwei Drittel aller ausstellenden Firmen hatten sich bei einer von der Messe Frankfurt durchgeführten Umfrage in diesem Jahr für eine Verkürzung der Messe auf vier Tage ausgesprochen. „Dem eindeutigen Befragungs-Ergebnis kann und will sich die Messe Frankfurt nicht entziehen. Es spricht deshalb alles dafür, so schnell wie möglich auf diesen ausgeprägten Veränderungswunsch der Industrie zu reagieren und die Paperworld in ihrer Laufzeit neu auszurichten“, bestätigt Messe-Frankfurt-Geschäftsführer Dr. Michael Peters die getroffene Entscheidung. Mitgetragen wird diese Veränderung gleichermaßen von der Strategiekommission der Paperworld, die sich aus namhaften und marktführenden Unternehmen der PBS-Branche zusammensetzt. Die veränderte Tagesfolge soll laut Veranstalter den nationalen wie internationalen Einkäufern trotz verkürzter Messedauer nach wie vor jeweils zwei zusammenhängende Tage zum Besuch und Ordern auf der Paperworld ermöglichen.

Der Termin für die Paperworld 2009 steht bereits fest: Samstag, 31. Januar bis Dienstag, 3. Februar. Nach dieser richtungsweisenden Entscheidung wird die Messe Frankfurt unmittelbar nach der Paperworld im Januar 2008 in die Planungsphase aller Aktivitäten für die Veranstaltung 2009 einsteigen. Das Aktionsprogramm für die Besucher wird dabei dem neuen Messerhythmus angepasst und gleichzeitig in seiner inhaltlichen Intensität weiter ausgebaut werden. Die Paperworld 2008 findet wie geplant von Mittwoch, den 23. bis Sonntag, den 27. Januar statt.

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter