BusinessPartner PBS

Die Faszination Hightech erleben

„Green IT”, neue digitale Dienste für Mittelstand und öffentliche Hand sowie Jobs im Hightech-Sektor sind die Top-Themen der CeBIT 2008, die vom 4. bis 9. März in Hannover ihre Pforten öffnet.

„IT und Telekommunikation liefern den Schlüssel zu fast allen großen Zukunftsaufgaben. Dies werden wir auf der CeBIT zeigen“, sagt der Präsident des Branchenverbandes Bitkom August-Wilhelm Scheer. Umwelt- und Klimaschutz, moderne Verwaltung und zukunftsfähige Arbeitsplätze seien ohne ITK kaum mehr denkbar. „Auf der CeBIT 2008 werden nicht nur Technik-Trends greifbar, die Branche zeigt auch, welche Beiträge sie zur Lösung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen leisten kann.“

„Die neue CeBIT steht“, erklärte Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe (rechts);
 bei der Fachpressekonferenz CeBIT 2008 am 14. Januar, gemeinsam mit dem Präsidenten des Branchenverbandes Bitkom August-Wilhelm Scheer.
„Die neue CeBIT steht“, erklärte Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe (rechts); bei der Fachpressekonferenz CeBIT 2008 am 14. Januar, gemeinsam mit dem Präsidenten des Branchenverbandes Bitkom August-Wilhelm Scheer.

„Die neue CeBIT steht“, erklärte Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe (rechts);

bei der Fachpressekonferenz CeBIT 2008 am 14. Januar, gemeinsam mit dem Präsidenten des Branchenverbandes Bitkom August-Wilhelm Scheer.Bereits sieben Wochen vor Beginn der CeBIT hatten sich mehr als 5500 Aussteller aus 75 Ländern angemeldet. „Die neue CeBIT steht“, erklärt Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG. „Das neue Konzept mit scharfem Profil, klarer Struktur und deutlich mehr Inhalt trifft auf positive Resonanz im Markt.“ Die CeBIT als weltgrößte Veranstaltung für die Hightech-Branche präsentiert sich in diesem Jahr mit den zentralen Bereichen „Business Solutions“, „Public Sector Solutions“, „Home & Mobile Solutions“ und „Technology & Infrastructure“. Erstmals veranstaltet die Deutsche Messe im Rahmen der CeBIT zudem ein eigenes Konferenzprogramm mit dem Titel „CeBIT Global Conferences“.

Zahlreiche neue technische Trends

Das Partnerland der diesjährigen CeBIT ist Frankreich. Raue sagte weiter: „Wir werden 2008 so viele herausragende Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auf der CeBIT begrüßen wie noch nie.“ Eröffnet wird die Messe von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Außerdem sprechen der französische Präsident Nicolas Sarkozy, EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso sowie Microsoft-CEO Steve Ballmer. Bereits im Vorfeld der Messe kristallisieren sich aus der Vielzahl der Themen einige Schwerpunkte heraus. „Wir werden auf der CeBIT zahlreiche neue technische Trends für Anwendungen im Office- und Home-Umfeld sehen. Das Zusammenwachsen der Technologien ist auf der CeBIT in allen Hallen zu erleben. Im Future Parc zeigen internationale Forschungslabors die Technologien der Zukunft“, sagte Raue. „Das Thema Fachkräftemangel wird für die IT-Branche immer brennender. Hier kann die CeBIT als internationale Leitmesse einen wichtigen Beitrag leisten, um die Unternehmen bei der Suche nach qualifiziertem Personal zu unterstützen.“

„Green IT“ ist das Top-Thema der CeBIT 2008. Ihm ist in Halle 9 ein eigener Ausstellungsbereich gewidmet.
„Green IT“ ist das Top-Thema der CeBIT 2008. Ihm ist in Halle 9 ein eigener Ausstellungsbereich gewidmet.

„Green IT“ ist das Top-Thema der CeBIT 2008. Ihm ist in Halle 9 ein eigener Ausstellungsbereich gewidmet.Übergreifendes Thema der Branche sei „Green IT“, betont Raue. „Die Frage, wie innovative IT-Anwendungen zum Schutz des Klimas beitragen können, beschäftigt nahezu alle Unternehmen.“ Die CeBIT wird das Thema weltweit erstmals in dieser Form bündeln. „Wir errichten in Halle 9 ein ,Green IT Village’, veranstalten ein Rahmenprogramm und werden mit dem ,Green IT Guide’ ein Nachschlagewerk veröffentlichen“, erklärte Raue. Für die Umsetzung des Themas vereinbarte die Deutsche Messe mit der globalen Initiative „Climate Savers Computing“ eine strategische Zusammenarbeit.

Der dynamisch wachsenden Bedeutung des Handels trägt die CeBIT mit dem Angebot im „Planet Reseller“ Rechnung. Dieser speziell für den Handel konzipierte und auch nur für ihn zugängliche Bereich ist erneut deutlich gewachsen.

„Mit diesem Angebot erreichen die Aussteller mehr Händler als auf jeder anderen Veranstaltung. Hier werden die Trends gesetzt und die neuesten Produkte gezeigt“, sagt Raue. Die CeBIT als weltweit größte Plattform der Hightech-Branche habe im Jahr 2008 für Unternehmen deutlich an Attraktivität gewonnen, meint Bitkom-Präsident Scheer. „Durch die kürzere Laufzeit sinken die Kosten für die Aussteller. Gut ist auch die bessere Gliederung des Angebots – sie schafft mehr Orientierung für Besucher.“ Die weltgrößte IT-Messe sei nun stärker an Themen und Lösungen orientiert und „macht die Faszination von Hightech erlebbar“, betont Prof. Scheer.

www.cebit.de

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter