BusinessPartner PBS

Großer Auftritt mit „Way to School“

Die Sonderfläche „Way to School“ auf der kommenden Spielwarenmesse in Nürnberg (5. bis 10. Februar) wird auf mehr als 1200 Quadratmeter ausgebaut. Thorsten Paedelt von Duo Schreib & Spiel erläutert die Highlights.

Herr Paedelt, nach dem Start im vergangenen Jahr geht „Way to School“ Anfang Februar in die nächste Runde. Was wurde gegenüber 2008 verändert?

Setzt auf ein durchgängiges Gesamtkonzept bei der Vermarktung von Schulprodukten: Duo-Geschäftsführer Thorsten Paedelt
Setzt auf ein durchgängiges Gesamtkonzept bei der Vermarktung von Schulprodukten: Duo-Geschäftsführer Thorsten Paedelt

Setzt auf ein durchgängiges Gesamtkonzept bei der Vermarktung von Schulprodukten: Duo-Geschäftsführer Thorsten PaedeltUnser Grundkonzept der „Way to School“-Sonderfläche ist gleich geblieben. Geändert wurde die Anordnung des Schulhofes. Er war nach den Ergebnissen der Besucherbefragung im vergangenen Jahr durch die angenehme Atmosphäre und das kulinarische Angebot bereits ein Highlight gewesen. Diesmal wird der Schulhof noch stärker ins Zentrum der Veranstaltung gerückt und zu einer Art „Sehenswürdigkeit der internationalen Spielwarenmesse“ aufgewertet. Dazu wurde die Fläche auf 1200 Quadratmeter noch einmal deutlich vergrößert. Darüber hinaus wurde die Anordnung der Aussteller rund um den Schulhof weiter optimiert, wodurch alle 33 Lieferanten eine sehr gute Anbindung haben. Die Aussteller haben zudem ihre Angebote noch stärker auf das Konzept ausgerichtet. Auch sonst gibt es einiges Neue. Auf dem Branchenforum der Spielwarenmesse präsentieren wir zum Beispiel erstmalig einen Händlervortrag, der die Praxiserfahrungen des „Way to School“-Konzeptes aus Fachhändlersicht schildert und analysiert.

Ist von den Ausstellern her das Sortimentsfeld Schule schon so abgedeckt, wie Sie sich das vorstellen bzw. was der Fachhandel für einen kompetenten Auftritt benötigt?

Im Blickpunkt in der Halle 9 der Spielwarenmesse: die besonders einladend gestaltete Sonderfläche „Way to School“
Im Blickpunkt in der Halle 9 der Spielwarenmesse: die besonders einladend gestaltete Sonderfläche „Way to School“

Im Blickpunkt in der Halle 9 der Spielwarenmesse: die besonders einladend gestaltete Sonderfläche „Way to School“Insgesamt konnten zehn Prozent mehr Aussteller bei einer deutlich größeren Fläche für die Sonderfläche gewonnen werden. Dafür spricht auch, dass die Aussteller ihre Angebote ausgebaut haben. Dem Fachhandel wird bei „Way to School“ in jeglicher Hinsicht ein komplettes Konzept zum Schulanfang angeboten, das darüber hinaus sowohl auf die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens als auch auf die vorliegenden Marktgegebenheiten Rücksicht nimmt und so den Händler leistungsstark im Schulgeschäft unterstützt. Der Besuch lohnt sich insbesondere für Schreibwarenhändler, die nach neuen Vermarktungslösungen im Schulgeschäft suchen, aber auch für Spielwarenhändler, die zum Beispiel ganzjährig in das PBS-Sortiment einsteigen möchten, um so professionell Synergien mit dem bestehenden Angebot zu nutzen.

Neben den direkten Herstellerkontakten ist für den Handel entscheidend, in Richtung Abverkauf ein schlüssiges Gesamtkonzept zu erhalten. Was wird dem „Way to School“-Besucher in Nürnberg in diesem Punkt geboten?

Mit „Way to School“ bieten wir dem Handel ein Konzept, das keine Wünsche bei der Vermarktung des Schulanfanges offen lässt. Bei der Print-Werbung wird in diesem Jahr zusätzlich erstmals der Duo-Kindergartenflyer angeboten. Er umfasst ein Sortiment, das Eltern benötigen, wenn ihre Kinder in den Kindergarten kommen – von der Grundausstattung wie Kitataschen und Brotboxen bis hin zu Bastelutensilien und pädagogisch wertvollen Spielen. Ab Mai gibt es zudem den Duo-Einschulungsflyer, der die wichtigsten Artikel für die Einschulung präsentiert. Das wichtigste Werbemittel zum Schulanfang ist natürlich der zehnseitige Duo-Schulkatalog, der neben aktuellen Schultrends die wichtigsten Artikel bereithält. Für 2009 wurde dabei erstmalig die neue 3D-Technologie eingesetzt, mit deren Hilfe unter Verwendung einer Webcam reale Bilder mit virtuellen Produkt-Animationen angereichert werden und so den Katalog zu einem einzigartigen Werbeerlebnis aufwerten. Den Abschluss bildet der Duo-Schulflyer, der kurz vor dem Schulstart preisaggressive Angebote präsentiert. Sie sehen, für jede Zielgruppe hat der Händler etwas zu bieten.

Der Werbeauftritt ist demnach ein zentrales Thema der Vermarktungsstrategie?

Nicht zu übersehen: der markante „Way to School“-Auftritt im vergangenen Jahr
Nicht zu übersehen: der markante „Way to School“-Auftritt im vergangenen Jahr

Nicht zu übersehen: der markante „Way to School“-Auftritt im vergangenen JahrDie gezielte Kundenansprache ist das zentrale Thema. Die gesamte Duo-Printwerbung kann beispielsweise durch eine persönliche Artikel- und Preisauswahl individuell auf die vorhandene Marktsituation ausgerichtet werden, wodurch jeder Fachhändler seine eigene Strategie mit der Duo-Zentrale erarbeiten kann. Eine zusätzliche Unterstützung erfährt er durch das Duo-Mehrwertprogramm. Der Handel erhält von der Duo Sportbeutel im Wert von rund 25 Euro zum Preis von 1,50 Euro. Diese werden an die Verbraucher ab einem Umsatz von 30 Euro verschenkt. Dies ist ein Kundenbindungsprogramm, das seit Jahren einen festen und erfolgreichen Platz in der Vermarktung des Schulanfangs einnimmt. Das Duo-Schulkonzept und die teilnehmenden Fachgeschäfte werden zudem zehn Wochen mit einem eigenen Duo-TV-Spot im Fernsehen beworben. Ferner bieten wir dem Handel den Duo-Dekoservice an, bei dem für 50 Euro ein Schaufenster von einem professionellen Schauwerbegestalter dekoriert und emotional in Szene gesetzt wird. „Way to School“ ist eindeutig ein Konzept für den Fachhandel, das im Rahmen der Umsetzung auf dessen Bedürfnisse ausgerichtet wurde und so zu den leistungsfähigsten der Branche zählt.

„Way to School“: Komplettkonzepte Die Gemeinschaftsaktion der Berliner Händlergruppe Duo Schreib & Spiel und der Spielwarenmesse war bei ihrem Debüt im vergangenen Jahr auf viel Aufmerksamkeit gestoßen. Jetzt wird der Bereich der Messe, in dem PBS-Hersteller Produkte zum Schulanfang präsentieren, die als Zusatzsortiment den Fachhändlern einen Umsatzschub bringen können, erweitert. Zukünftig soll „Way to School“ ein fester Bestandteil der Messe sein. Um die Platznachfrage zu decken, ist die als Schulareal gestaltete Sonderfläche in Halle 9 auf über 1200 Quadratmeter angewachsen. Beide Handelskanäle, Spielwaren- und Schreibwarenhändler, die von dem Umsatzpotenzial des Schulanfangs profitieren wollen, können im direkten Kontakt mit den Herstellern individuell ordern. Zusätzlich erhalten sie von der Duo-Einkaufskooperation umfassende Informationen zu verschiedenen Konzeptelementen, die sich zu maßgeschneiderten Promotions kombinieren lassen.

www.duo-shop.de, www.spielwarenmesse.de

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
duo plakatiert deutschlandweit weiter
Duo startet Verkaufsaktion weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter