BusinessPartner PBS

Ordermessen vor dem Start

Rechtzeitig vor dem Herbst- und Weihnachtsgeschäft stehen in den kommenden Wochen unter anderem die eher regional ausgerichteten Messen Lederwaren Flash Order Offenbach, „early bird“ und Innowa auf dem Programm.

Rund 400 Aussteller werden auf der Innowa in Dortmund ihre Kollektionen für das Herbst- und Weihnachtsgeschäft präsentieren.
Rund 400 Aussteller werden auf der Innowa in Dortmund ihre Kollektionen für das Herbst- und Weihnachtsgeschäft präsentieren.

Rund 400 Aussteller werden auf der Innowa in Dortmund ihre Kollektionen für das Herbst- und Weihnachtsgeschäft präsentieren.Die Lederwaren Flash Order Offenbach (11. und 12. Juli 2009, jeweils 9 bis 18 Uhr, Messe Offenbach) wird von den Veranstaltern ganz bewusst als kompaktes Orderforum zwischen den Internationalen Lederwarenmessen angeboten. Die Juli-Flash-Order soll die Hauptordertermine im Januar und Juli ergänzen und – überschaubar dimensioniert – dem Handel eine zusätzliche Gelegenheit bieten, sein Sortiment zwischenzeitlich aufzufrischen und durch aktuelle Trends zu erweitern.

Die Wochenend-Veranstaltung wird im Erdgeschoss der Messe Offenbach mit einem eigenständigen Gestaltungskonzept durchgeführt, das sie sowohl durch ihre Größe als auch durch die Art ihrer Präsentation deutlich von den Internationalen Lederwaren Messen unterscheidet. Vergleichbar ist aber die Auswahl der Aussteller: Gezeigt werden vor allem aktuelle Trends bei den Lederaccessoires. Neben Taschenkollektionen umfasst das Angebot auch neue Produkte im Bereich der Business- und Schulartikel oder Kleinlederwaren.

Deutlich umfangreicher von der inhaltlichen Ausrichtung präsentiert sich die „early bird“ (1. bis 3. August 2009, jeweils 9 bis 18 Uhr, Messe Hamburg). Auf der Nachfolgeveranstaltung der Hamburger Einkaufstage werden rund 900 Aussteller ihre Kollektionen aus den acht Bereichen „Papeterie + Büro“, „Wohnen + Dekorieren“, „Kochen + Genießen“, „Saison + Geschenke“, „Floristik + Garten“, „Spielen + Basteln“, „Schmuck + Accessoires“ sowie „Parfümerie + Wellness“ präsentieren. Die Aussteller der Bereiche Papeterie & Büro sowie Spielen & Basteln befinden sich in der Halle B6. Das eigentliche Messeangebot wird auch in diesem Sommer wieder durch ein Rahmenprogramm ergänzt. So findet am Samstag und Sonntag, jeweils um 11 Uhr, im Konferenzsaal B 1-3 ein Seminar „Individuelle Shopgestaltung“ statt. Silvia Leins-Bender wird anhand von Vorher-Nachher-Beispielen zeigen, wie Einzelhändler mit einer erlebnisorientierten Warenpräsentation mehr Umsätze generieren können.

Silvia Leins-Bender referiert auf der „early bird“ in Hamburg über die Bedeutung der erlebnisorientierten Warenpräsentation.
Silvia Leins-Bender referiert auf der „early bird“ in Hamburg über die Bedeutung der erlebnisorientierten Warenpräsentation.

Silvia Leins-Bender referiert auf der „early bird“ in Hamburg über die Bedeutung der erlebnis-orientierten Warenpräsentation.Darum geht es letzten Endes natürlich auch auf der Innowa (8. bis 10. August, jeweils 9 bis 18 Uhr, Messe Westfalenhallen Dortmund), wo über 400 Aussteller ihre neuen Kollektionen für Herbst und Winter 2009 vorstellen werden. In sechs Themenhallen findet der Fachbesucher einen Mix aus Markenartikeln und Impulskauf-Produkten. Die unterschiedlichen Produktsegmente sind wieder in Farbwelten aufgeteilt, was die Orientierung erleichtert. In den Hallen 3B bzw. 8 konzentrieren sich dabei die Aussteller der Bereiche PBS, Spielwaren und Plüsch. Weitere Bereiche sind unter anderem Wohnambiente, Geschenke sowie alles rund ums Kochen, Tafeln und Genießen. Wie schon im Winter wird ein Eintrittsgeld (12 Euro; die Karte gilt für alle drei Tage) für die Messe erhoben. So soll erreicht werden, dass sich wirklich nur Fachbesucher in den mit Teppichboden optisch aufgewerteten Hallen wiederfinden.

www.messe-offenbach.de www.earlybird-messe.de www.innowa-dortmund.de

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter