BusinessPartner PBS

Ein bedeutungsvoller Faktor

Seit knapp 60 Jahren stellt Laurel, Erfinder der Kunststoff-Büroklammer, seine Produkte im schwäbischen Aichwald her. Doch nicht nur die Fertigung findet hier statt, auch die Rohstoffe kommen überwiegend aus Deutschland.

Die neuen, platzsparenden Thekendisplays sind ab sofort mit unterschiedlicher Bestückung erhältlich.
Die neuen, platzsparenden Thekendisplays sind ab sofort mit unterschiedlicher Bestückung erhältlich.

„Made in Germany“ ist und bleibt für Laurel ein äußerst bedeutungsvoller Faktor. In jedem Angebot und jeder Anfrage, die das Unternehmen verlassen, wird darauf hingewiesen. „Bald 60 Jahre Made in Germany, nein Made im schwäbischen Aichwald, sind nicht nur ganzer Stolz der Firma und Region, sondern jedes einzelnen Mitarbeiters“, hebt Manfred Kilgus, Geschäftsführer des Unternehmens hervor.

Zu den typischen Produkten von Laurel gehören die verschiedensten Büroklammern in den verschiedensten Forman, Farben und Größen.
Zu den typischen Produkten von Laurel gehören die verschiedensten Büroklammern in den verschiedensten Forman, Farben und Größen.

Sogar die Rohstoffe, die bei Laurel eingesetzt werden, kommen überwiegend aus deutscher Herstellung. Neben der Verbundenheit mit der Region spielt aber auch die Umweltorientierung eine besondere Rolle. Die Produktion erfolgt nahezu abfallfrei, das heißt, dass im Herstellungsprozess entstehende Kunststoffreste sofort einer Mühle zugeführt werden, die den wertvollen Abfall vermahlt und in angepasster Dosierung dem Basismaterial wieder beimischt. Zudem bestehen die Produkte aus sortenreinen Kunststoffen, damit sie dem Recyclingprozess zugeführt werden können.

Das Team an der Spitze von Laurel: Sieglinde Edlinger und Manfred Kilgus
Das Team an der Spitze von Laurel: Sieglinde Edlinger und Manfred Kilgus

Laurel, wir klammern alles der aktuelle Claim des Unternehmens. Entsprechend umfangreich ist das Produktportfolio: „Keiner, auch weltweit gesehen, hat so eine Vielfalt an Klammern in Formen, Farben und Größen wie wir“, betont Manfred Kilgus. Das Programm des Unternehmens umfasst inzwischen rund zwanzig Produktgruppen mit mehr als siebzig Artikeln in den unterschiedlichsten Größen und Formen. Knallig bunt, transluszent oder in den klassischen Grundfarben kommen die Büroklammern, Pins (Reißnägel, auch Plakat- oder Wandpieker genannt), Magnete, Briefklemmen und vieles mehr zum Einsatz.

Um den Handel beim Abverkauf der Produkte zu unterstützen, bietet Laurel neue, platzsparende Thekendisplays. Auf einer Fläche von 17 x 12 cm und einer Höhe von 34 cm lassen sich 30 Klarsichtpackungen mit Laurel-Produkten unterbingen. Erhältlich sind die Displays in drei Versionen. Wahlweise gibt es sie mit Laurel Plastikklips (vier verschiedene Größen, Herzklips und Pfeilklips), Aktenklammern in sechs Größen oder verschiedene Magneten (Zylinder- und Maxi-Magnet). Die Produkte sind dabei in verschiedenen Kristallfarben gehalten.

www.laurel.de

Laurel Klammern GmbH

Schurwaldstr. 114

73773 Aichwald

Telefon: 0711/369858-0

www.laurel-gmbh.de

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter