BusinessPartner PBS

Zeichen stehen auf Wachstum

Managed Print Services (MPS) spielen auch auf der CeBIT 2013 wieder eine wichtige Rolle. Im MPS-Park in der Halle 3 der Cebit präsentieren seit zwei Jahren namhafte Anbieter ihr Leistungs- und Lösungsspektrum.

Auch für 2013 stehen die Zeichen im MPS-Park auf Wachstum.
Auch für 2013 stehen die Zeichen im MPS-Park auf Wachstum.
Reinhold Umminger
Reinhold Umminger

Nach dem erfolgreichen Start in 2011 verzeichnete die Cebit in diesem Jahr einige Neuzugänge im MPS-Park. Entsprechend wurde auch die Ausstellungsfläche vergrößert. Mit Canon, Océ, Xerox, Sharp, Brother, Samsung, Utax, TA Triumph Adler, den Fachhandelskooperationen Büroring und Soennecken, dem IT-Finanzierer BFL Leasing sowie Lösungsanbietern wie Perform IT, Genius Bytes, THS und FMAudit hat sich das Areal deutlich weiterentwickelt. „Neben einer großzügigen Ausstellungsfläche umfasst der MPS-Park ein eigenes Themenforum, auf dem Fachfragen herstellerübergreifend diskutiert werden“, gibt Reinhold Umminger, Head of Global Account Management Cebit, einen Ausblick. So können sich Kunden und Händler schnell einen kompletten Marküberblick verschaffen und den für ihre Bedürfnisse besten Anbieter finden. „Der Erfolg dieser noch jungen Plattform zeigt, dass wir das Thema zum richtigen Zeitpunkt aufgegriffen und als fixen Anlaufpunkt auf der Cebit etabliert haben.“ Auch für 2013 stehen die Zeichen, so Umminger, auf Wachstum. „Wichtige Player haben bereits ihre Teilnahme avisiert.“ Die Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) wird auch im kommenden Jahr fortgeführt. Bei einer Konferenz für den technischen Fachhandel werden die Themen Print- und Dokumenten-Management aus Fachhandelssicht beleuchtet und Geschäftschancen aufgezeigt. Die Tagung, die auch in diesem Jahr mit rund 180 Teilnehmern ausgebucht war, soll 2013 voraussichtlich im Convention Center im Herzen des Messegeländes stattfinden. Mit den Themen der Konferenz befasst sich aktuell eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Industrie, Handel und den Kooperationen. Um das Thema MPS noch mehr in den Fokus zu rücken, seien zudem verstärkt Aktivitäten zur Ansprache von Businesskunden geplant, betont Umminger. Diese seien „mehr und mehr auf der Suche nach ganzheitlichen Lösungen und Services für ihre komplexen betrieblichen Herausforderungen rund um die digitale Wertschöpfungskette.“ Ein Trend, der die Cebit als Veranstaltung insgesamt prägt, betont der Manager. „War sie früher eine Produktschau, ist sie heute eine anwenderorientierte Lösungsplattform, die Anbieter und Anwender gezielt zusammenführt.“

www.cebit.de

Verwandte Themen
Die CeBIT wechselt ihren Termin – und wird im kommenden Jahr an nur fünf Tagen im Juni stattfinden. (Bild: Deutsche Messe AG)
CeBIT künftig an fünf Tagen im Juni weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
MHS stellt Print-Management in den Fokus weiter
Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Bitkom
Bitkom-Branche auf Wachstumskurs weiter
Die Halle 3 ist auch im kommenden Jahr wieder die Anlaufstelle für alle, die sich über die Vorteile und Möglichkeiten von Enterprise Content Management- (ECM) und Input-/Output-Management  informieren wollen.
CeBIT bündelt alle Aspekte des digitalen Büros an einem Ort weiter
Mit dem Topthema „d!conomy – no limits“ rückt die CeBIT die Chancen der digitalen Transformation in den Mittelpunk. (c) Deutsche Messe
CeBIT 2017 zeigt Chancen der Digitalisierung weiter
Mit Japan wird ein Spitzenreiter in Sachen Forschung und digitaler Kompetenz Partner der CeBIT 2017. (c) Deutsche Messe AG
Japan wird Partnerland der CeBIT 2017 weiter