BusinessPartner PBS

„Leasen statt kaufen“

Das Ladenbau-Unternehmen Schenk Presentation- & Shop-Concepts bietet dem Handel attraktive Leasing-Möbel an – individuell auf das Laden­geschäft zugeschnitten.

Eine übersichtliche Warenpräsentation sieht nicht nur gut aus, sondern sorgt auch für mehr Umsatz. Mit monatlichen Leasingraten lässt sich eine neue Einrichtung leichter realisieren.
Eine übersichtliche Warenpräsentation sieht nicht nur gut aus, sondern sorgt auch für mehr Umsatz. Mit monatlichen Leasingraten lässt sich eine neue Einrichtung leichter realisieren.

Eine optisch ansprechende, übersichtliche und einladende Ladeneinrichtung lässt den Kunden das gesuchte Produkt rasch und stressfrei finden, spricht auch emotional an, vermittelt Anregungen und inspiriert zu Impulskäufen – und kann so zu deutlichen Umsatzsteigerungen beitragen. Durch die übersichtlichere Darstellung der Sortimente wird außerdem eine unnötige Kapitalbindung vermieden, weil man weniger Artikel bevorraten muss. Die Vorteile eines solchen nach modernen Marketinggesichtspunkten generierten Erscheinungsbildes sind dem Fachhandel durchaus bewusst. Doch um eine komplette Ladeneinrichtung zu finanzieren, müssen Unternehmer viel Geld in die Hand nehmen.

Deshalb bietet der Heilbronner Ladenbauer Schenk dem Einzelhandel seit sechs Jahren ein attraktives Leasing-Konzept an. Leasen statt kaufen, das ist für viele Geschäfte eine interessante Alternative. Denn monatliche Leasingraten, die auch steuerlich geltend gemacht werden können, sind oft leichter zu finanzieren.

Jedes Leasing-Angebot wird entsprechend der Einrichtung individuell für den Kunden errechnet.

Normalerweise liegt die Laufzeit für den Leasingvertrag bei sieben Jahren; zum Ende der Laufzeit kann die Ladeneinrichtung dann in das Eigentum des Kunden übergehen. Eine Anzahlung ist nicht notwendig, kann aber auf Wunsch vereinbart werden.

Das Leasing-Konzept gilt für alle Ladeneinrichtungen von Schenk sowie für die verschiedenen Marken-Shops. Dabei gibt das Ladenbau-Unternehmen die Konditionen der Leasing-Banken direkt an den Kunden weiter und tritt lediglich als Vermittler auf, erhält dementsprechend auch keinen Einblick in die Bilanzen der Kunden. Rund 15 Banken hat Schenk im Pool, sodass für jeden Kunden ein attraktives Angebot gemacht werden kann.

www.schenk.eu

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter