BusinessPartner PBS

Trends gekonnt in Szene gesetzt

Einen Ausblick auf die wichtigsten Einflüsse, Ideen und Produkte der kommenden Saison bot die exklusive Trendschau auf der Paperworld. Das Stilbüro bora.herke.palmisano hatte die Stilwelten arrangiert.

Satte, leuchtende Töne: Die Trendschau auf der Paperworld zog die Blicke auf sich.
Satte, leuchtende Töne: Die Trendschau auf der Paperworld zog die Blicke auf sich.

„Inspiration Farbe!“ Das ist die wichtigste Aussage für die Saison 2012/13. Auf der Trendschau in Halle 6.1 hatten die Experten vom Stilbüro bora.herke.palmisano die Produktwelten zusammengestellt. Zu sehen waren satte, leuchtende Töne, die sich mit dem Design verbinden und frische Akzente setzen. Hersteller und Gestalter aus aller Welt nutzen das gesamte Spektrum des Regenbogens für ihre richtungsweisenden Produkte und Kollektionen. Nach Einschätzung des Designerteams ist der Auslöser für diese Bewegung ein neuer Optimismus, der die Gesellschaft durchzieht. Die kräftigen Farben stehen dabei für Mut und Aufbruchstimmung.

Trends sind der Spiegel der Gesellschaft: Sie können neue Impulse geben und bieten Anregungen sowohl für Kunden als auch für Händler. Das Stilbüro bora.herke.palmisano hat die aktuellen Strömungen aus Mode, Design und Architektur analysiert und die Paperworld Trends 2012/13 daraus entwickelt. „In den Trends spiegeln sich die Bedürfnisse und Neigungen wider, die uns zu bestimmten Zeiten leiten und neue Lösungen und Gestaltungsansätze fordern“, sagt Claudia Herke vom Stilbüro bora.herke.palmisano zur Entstehung der drei Paperworld Trends. Mit „Bright“, „Dark“ und „Soft“ sind die drei Trendwelten überschrieben, die die kommende Saison prägen werden. In bewährt anschaulicher Weise wurden die Stilwelten mit den Produkten der verschieden Aussteller umgesetzt. Sie spiegeln die soziokulturellen Strömungen wider, die die Avantgarde aus Architektur, Mode und Design prägen. In den zukunftsorientierten Entwürfen visualisieren sich die relevanten Gestaltungsansätze für die nächsten Monate.

Die Vorträge des Designerteams vom Stilbüro bora.herke.palmisano waren gut besucht.
Die Vorträge des Designerteams vom Stilbüro bora.herke.palmisano waren gut besucht.

„Bright“

Diese Trendwelt symbolisiert ein optimistisches und selbstbewusstes Lebensgefühl. Sie ist sehr modern: Leuchtende und ausdrucksstarke Farben verbinden sich mit einer minimalistischen Formensprache zu einem expressiven Look. Monochrome und samtig matte Flächen bringen frische Töne wie Mandarine und Wasabigrün zur Geltung. Die reduzierte Form tritt hinter der Farbe zurück und lenkt die Aufmerksamkeit auf die satten, strahlenden Töne. Doch auch der praktische Nutzen der Produkte spielt eine wesentliche Rolle. So überzeugen vollfarbige Büroartikel und -möbel durch beides: ihren modernen Objektcharakter und ihre durchdachte Funktionalität. Hochwertige Kunststoffe, Plexiglas und Gummi prägen das High-End-Design

für den Alltag. Außerdem verleihen natürliche Stoffe wie Leder und Textilien dem Stil einen exklusiven Touch. Spannende Farbverläufe erregen die Aufmerksamkeit und ergänzen klare Muster wie Streifen, gerasterte Punktmuster oder grafische und plakative Dessins.

„Dark“

Der Trend steht für ein lässiges und cooles Lebensgefühl. Jung und rebellisch lehnt sich er sich beispielsweise gegen klassische Rollenverteilungen auf. Auf Überflüssiges wird bei diesem rauen, ungezwungenen „Casual“-Look verzichtet. Dauerhaftigkeit und Funktionalität stehen dabei im Fokus. Abnutzung und Used-Optiken werden bewusst inszeniert und mit Gepflegtem und Hochwertigem kombiniert. Auch der ökologische Anspruch findet Ausdruck in recycelten Materialien. Die dunkle Farbreihe von Granitgrau, Marine bis Khaki steht für die informelle Seite dieses avantgardistischen Stils. Dominiert wird das Erscheinungsbild von einem tiefen Nachtschwarz, das glänzend wie matt eingesetzt wird. Ihm gegenüber setzt ein rostiges Rot Akzente. Zeitgenössisch und casual wirken die Materialien, darunter Canvas, Glatt- und Veloursleder. Oberflächen weisen Strukturen, Reliefs und Texturen auf. Musterungen wie Typografien, Grafiken und Schriften mit Verläufen, Stempeltechniken und lineare Kritzeleien erinnern an technische Zeichnungen und kreative Prozesse.

„Soft“

Diese Strömung ist Ausdruck eines einfachen, ästhetischen und sinnlichen Lebensgefühls. Reinheit und Ruhe prägen diesen zarten und reduzierten Stil. Im Vordergrund stehen feine Materialien und ihre haptischen Oberflächen. Das Bedürfnis nach Klarheit und Konzentration zeigt sich im zeitlosen Design. Besonderer Wert wird auf „intelligente“ Produkte gelegt, die zugleich langlebig, funktional und einfach sind. Leichtigkeit und Purismus drücken sich in kreidigen, sanften und wolkigen Nuancen sowie cremigen Tönen aus. Hierbei dominieren zartes Blau, Peach sowie helles Grau und Reinweiß – als Kontrapunkt tritt Acid Pink auf. Bekannte Materialien werden umfunktioniert und in einen neuen Kontext gesetzt. Fein bearbeitetes Holz, matte oder samtig aufgeraute Oberflächen und zarte Papiere verbinden sich mit Glas, Pergament oder handgeschöpfter Bütte. Reliefs, Prägungen, Origami-Techniken und gerissene Kanten geben den leichten Materialien Fülle und Volumen. Dessins wie feine Linien und Schraffierungen, verwischte und unscharfe Motive treten hinter der Form zurück.

www.paperworld.de

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter