BusinessPartner PBS

Neue Konzepte beim forum bürowirtschaft

Das Programm für die PBS-Tagung des forum bürowirtschaft am 6. Mai in Bremen ist nahezu komplett. Zielgruppe der Tagung sind Händler, die die aktuellen Konzepte für Ladengeschäfte und Streckenhandel optimieren und sich zudem mit neuen Konzepten beschäftigen wollen.

Zum Branchentreff nach Bremen: das forum bürowirtschaft am 6. Mai beschäftigt sich intensiv „mit neuen Konzepten für Ladengeschäfte und Streckenhandel“. [Bild: Think stockphotos 450278315]
Zum Branchentreff nach Bremen: das forum bürowirtschaft am 6. Mai beschäftigt sich intensiv „mit neuen Konzepten für Ladengeschäfte und Streckenhandel“. [Bild: Think stockphotos 450278315]

Die Tagung will insbesondere Denkanstöße für die Unternehmer geben und mit Best-Practice-Beispielen aus dem Handel neue Wege aufzeigen. Dabei geben Marlene Lohmann (Leiterin Forschungsbereich Marketing) und Vanessa Tuncer (beide EHI Retail Institute, Köln) einen Überblick über die langfristigen gesellschaftlichen Strömungen, die Wirtschaft, Kommunikation und Konsumentenhaltung beeinflussen. Der Vortrag soll die Teilnehmer auf grundlegende Veränderungen im Handel und im eigenen Lebensumfeld einstimmen.

Nach dem Vortrag von „Querdenkerin“ Anja Förster (Förster & Kreuz, Heidelberg), die auf die persönlichen Aspekte des Unternehmertums eingehen wird, beginnt der Nachmittag mit einem Block mit Best-Practice-Beiträgen, die erfolgreiche Entwicklungen aus dem Ladengeschäftsbereich zeigen. Dr. Joachim Stoll von koffer24.de (Frankfurt) stellt die Entwicklung vom Offline-Geschäft zum Multi-Channel-Anbieter dar. Der Erfolg ist nicht einfach zu kopieren, die Entwicklung zeige, dass man die gewohnten Denkmuster eines Ladengeschäfts verlassen müsse, um am Markt weiterhin Erfolg haben zu können. Ein weiteres Beispiel, das vorgestellt wird, ist das MuKK Kinderkaufhaus in Münster, das bereits seit 1982 besteht. Vor kurzer Zeit ist es an den neuen Standort am Alten Fischmarkt gezogen und hat deutlich expandiert. Geschäftsführer Jürgen Budke hat eine Erlebniswelt für Kinder geschaffen, die vorrangig von der Präsenz lebt, verstärkt durch das benachbarte Kindertextilgeschäft seiner Frau. Der Online-Auftritt ist nahezu unwichtig in diesem emotionalen Shop-Konzept in bester Lage.

Freut sich auf ein spannendes Vortragsprogramm: Peter Friedrich, Sprecher des forum bürowirtschaft
Freut sich auf ein spannendes Vortragsprogramm: Peter Friedrich, Sprecher des forum bürowirtschaft

Als letztes Praxisbeispiel wird Geschäftsführer Max Wittrock das Unternehmen Mymuesli präsentieren. Drei Studenten aus Passau haben 2007 ein Unternehmen für individuellen Müsli-Mix gegründet. Das Konzept der individualisierten Massenfertigung (Mass Customization) mit Bio-Produkten spricht viele Kunden an. Der anfänglich reine Online-Vertrieb wurde um mehrere Läden erweitert, das emotionale Marketingkonzept ist erfolgreich und benötigt für die weitere Expansion auch eine Verortung als Ladengeschäft, so die Überzeugung von Wittrock. Den Abschlussvortrag hält Achim Fringes, Inhaber und Gründer der neuro merchandising group in Frankfurt, der über „Neuro-Merchandising – Emotionalisierung im Handel“ berichten wird. Damit greift er das Mymuesli-Konzept auf und stellt weitere Facetten dar. Die Neurobiologie bietet in den letzten Jahren immer wieder neue Erkenntnisse, die am PoS umgesetzt werden können. Wie kommen Kaufentscheidungen zustande? Der Preis spielt oft nur eine Nebenrolle, vielfältige Einflüsse können den Kunden lenken. Fringes spricht aus Erfahrung, er war früher selbst Händler und dürfte das Publikum somit gut mitnehmen können.

Die Tagung findet am Dienstag den 6. Mai von 9 bis 16.45 Uhr im Swissôtel in Bremen statt. Am Vorabend gibt es eine gemeinsame Abendveranstaltung mit der Händlerkooperation Soennecken, die am Montag ihre Generalversammlung am gleichen Ort abhalten wird. Der Branchenabend wird im Hudson Eventloft Bremen veranstaltet.

www.buerowirtschaft.info

Verwandte Themen
Veranstaltungsplakat zu einer früheren Arbeitstagung des Forum Bürowirtschaft: Für 2017 werden neue Ansätze für den Dialog gesucht.
Neue Inhalte und Formate gesucht weiter
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Im Rahmen der 9. Arbeitstagung des forum bürowirtschaft diskutierten Hersteller, Verbände und Handel die aktuellen Herausforderungen für den Fachhandel.
Markenhersteller diskutieren aktuelle Herausforderungen weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter