BusinessPartner PBS

Der Traum von Marcel Bich

Dem Gründer der Firma Bic und Erfinder des Einwegkugelschreibers schwebte eine Marke vor, die einfache, innovative und erschwingliche Lösungen bietet – für jedermann, überall und zu jeder Zeit.

Auf allen Kontinenten zuhause: die Bic-Markenzeichen
Auf allen Kontinenten zuhause: die Bic-Markenzeichen

Vor genau 60 Jahren führte Marcel Bich den „Bic Cristal“ in Frankreich ein, einen Kugelschreiber, der noch heute – immer wieder modernisiert und um viele Varianten erweitert – im Bic-Katalog zu finden ist. Nach wie vor stellt der „Bic Cristal“ eine wichtige Umsatz-Säule des Unternehmens dar und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Der „Bic Boy“ wurde 1961 von dem französischen Künstler Raymond Savignac entworfen.
Der „Bic Boy“ wurde 1961 von dem französischen Künstler Raymond Savignac entworfen.

Gegenwärtig gehört das Unternehmen mit einem weltweiten Marktanteil von zehn Prozent zu den weltgrößten Schreibgeräteherstellern, und die Marke mit dem „Bic Boy“ ist in 3,2 Millionen Outlets in über 160 Ländern auf allen fünf Kontinenten der Erde vertreten. Der „Bic Boy“ – der Schuljunge mit einem Kopf, der aus einer Kugelschreiber-Kugel gebildet ist, und der einen Stift hinter seinem Rücken versteckt – ist seit 1961 das Emblem der Marke Bic und aller Bic-Produkte.

Bis das Unternehmen seine heutige Marktbedeutung erreichte, mussten natürlich einige Kugelschreiber mehr verkauft werden: Seit 1950 sind das etwa 100 Milliarden weltweit. Das ergäbe, aneinander gereiht, etwa 40-mal die Distanz zwischen Erde und Mond. Und nicht nur die Kugelschreiber sind beliebt. Weltweit werden jeden Tag 24 Millionen Schreibwarenprodukte von Bic gekauft. Zu dem stetigen Wachstum des Unternehmens gehörte sowohl eine geschickte Markenpflege als auch eine kluge Übernahmepolitik. Das börsennotierte Unternehmen gliedert sich heute in folgende Bereiche: „Bic“ steht für Kugel- und Gelschreiber, Blei- und Druckbleistifte, Füller, Tintenroller, Marker und Zubehör, „Bic Select“ für ausgesuchte Premium-Schreibgeräte.

Die Marke „Tipp-Ex“ ist bereits seit den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ein Synonym für das Korrigieren und bietet für alle Korrekturbedürfnisse das passende Produkt. „Bic Ecolutions“ steht für die unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes gefertigten Schreibgeräte und Korrekturmittel. Und bei „Bic kids“ beschreibt bereits der Name die Zielgruppe: Buntstifte, Fasermaler und Wachsmalkreide – alles was Kindern Spaß und Papiere und andere Dinge bunt macht.

Marcel Bich, der Erfinder des wohl berühmtesten Kugelschreibers der Welt
Marcel Bich, der Erfinder des wohl berühmtesten Kugelschreibers der Welt

Aus den Bereichen „Ecolutions“ und „Bic kids“ wurde inzwischen eine ganze Reihe von Produkten mit dem französischen Umwelt-Logo „NF-Environnment NF 400“ ausgezeichnet. Dieses Umweltzeichen, das von der unabhängigen Standardisierungsorganisation AFNOR in Zusammenarbeit mit der französischen Regierung vergeben wird, garantiert ausgezeichnete Produktqualität bei umweltschonender Herstellung. Alle „Ecolutions“-Produkte bestehen aus recyceltem Material.

Für den Traum von Marcel Bich sind heute fast 8500 Mitarbeiter unter anderem in 22 Fabriken weltweit tätig, dafür wird jedes Jahr ein fester Prozentsatz des Umsatzes in die Forschung und Entwicklung investiert, und deshalb ist es möglich, dass ein stattlicher Anteil des Umsatzes bereits seit vielen Jahren mit neuen Produkten gemacht wird.

Kontakt

Bic Deutschland GmbH & Co. KG

Ginnheimer Straße 4

65760 Eschborn

Telefon 06196/50605

www.bicworld.com

Verwandte Themen
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
In der Werbekolonne vor dem Fahrerfeld präsentiert Bic auch seinen Kugelschreiber „4 Colour“. (Bild: Bic)
Bic offizieller Lieferant der Tour de France weiter
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter