BusinessPartner PBS

Gute Stimmung in Frankfurt

Überwiegend optimistisch eingestellt wirkten Lieferanten wie Händler auf der Paperworld in Frankfurt. Anregungen versprachen auf der Branchenmesse nicht zuletzt die Sonderschauen und das Vortragsprogramm im PBS-Forum.

45 521 Besucher, 2111 Aussteller (und damit ein leichter Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr) – so lauten die wichtigsten Rahmendaten der Paperworld 2010. Zwar scheint die überraschende Rückkehr des Winters die Zahl der deutschen Paperworld-Besucher etwas gedrückt zu haben, und auch wenn trotz der Rückkehr von Lamy immer noch viele führende PBS-Marken der Paperworld ferngeblieben sind: Insgesamt zeigten sich Besucher wie Aussteller zufrieden mit dem Gebotenen. Thomas Grothkopp, Geschäftsführer des Bundesverbandes Bürowirtschaft (BBW), zog entsprechend für die Handelsseite eine erfreuliche Bilanz: „Die Paperworld hat sich in einem schwierigen Umfeld behauptet“, kommentierte er. Und Horst-Werner Maier-Hunke, der Vorsitzende des PBS-Industrieverbands, ergänzte: „Für uns ist diese Entwicklung sehr zufriedenstellend, und dank der steigenden internationalen Besucherzahlen überlegen sich einige Nicht-Aussteller, im Jahr 2011 auf die Paperworld zurückzukehren.“

Fachhändler auf der Paperworld: Das „Insider“-Programm der Messe wurde sehr gut angenommen.
Fachhändler auf der Paperworld: Das „Insider“-Programm der Messe wurde sehr gut angenommen.

Mit Spannung erwartet worden war die Integration der Remax in den Imaging-Bereich der Paperworld. „Wir sind sehr zufrieden mit den neuen Synergieeffekten, die durch die Kombination von Paperworld Imaging und Remax hier in Frankfurt möglich sind“, so David Connet, Joint-Venture-Partner der europäischen Fachmesse zur Wiederaufbereitung von Druckerzubehör. „Die Synergie mit der Remax hat sich bewährt und neue Kundenkontakte und mehr Order für uns gebracht“, lobte auch Karl Kallinger, Vorstandsmitglied bei KMP PrintTechnik.

Mit Spannung war die Integration der Remax in den Imaging-Bereich in Halle 4.0 erwartet worden.
Mit Spannung war die Integration der Remax in den Imaging-Bereich in Halle 4.0 erwartet worden.

Neben einem umfangreichen Vortragsprogramm im PBS-Forum, in dem es unter anderem um das erfolgreiche Verkaufen bei Behörden oder die Zielgruppe der sogenannten LOHAS und das „nachhaltige“ Verkaufen ging, hielten die Sonderschauen Tipps für die angereisten Händler parat: So informierte das Stilbüro bora.herke auf der Trendschau der Paperworld über die Farben, Formen und Materialien der kommenden Saison und zeigte unter dem Motto „Creative Trends – Creativity meets Design“, wie sich aktuelle Trends und verschiedene Kreativtechniken miteinander kombinieren lassen. Auf der Sonderfläche „Pimp your shop“ demonstrierten schließlich Hersteller, wie eine Emotionalisierung der Präsentation zu einer neuen Wahrnehmung beim Kunden führen kann: Der Käufer entdeckt so Produkte durch einen Zusatznutzen oder die Einbindung in einen anderen Themenzusammenhang neu für sich.

Sehr gut angenommen wurde auch das „Insider-Programm“ der Messe Frankfurt. Über 4 500 Facheinzelhändler hatten sich bereits im Vorfeld zu dem Vorteilsprogramm angemeldet. Eine spezielle Lounge diente als Rückzugsort vom Messetrubel, bot wichtige Informationen, ein kostenloses gastronomisches Angebot und fungierte als Treffpunkt – ein Angebot, von dem die Händler gerne Gebrauch machten.

Neben zahlreichen Anregungen für den Handel fungierte die Paperworld auch wieder als Branchentreff.
Neben zahlreichen Anregungen für den Handel fungierte die Paperworld auch wieder als Branchentreff.

www.paperworld-messefrankfurt.com

Verwandte Themen
Torsten Buchholz, Leiter Geschäftsfeld Büroeinrichtung Soennecken
Soennecken-Büromöbelexperte referiert zu den Chancen für den Handel weiter
Jonathan Brune, Executive Manager Durable/Luctra, zählt zu den hochkarätigen Referenten des „Thementag Handel“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Luctra-Manager gibt Einblicke in „Büro der Zukunft“ weiter
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter