BusinessPartner PBS

Besucherzahlen stimmen optimistisch

Die Innowa, die vom 7. bis 30. Juli in den Dortmunder Westfalenhallen stattfand, war für die Aussteller eine rundum gelungene Ordermesse mit einem interessanten Produktmix für das Herbst- und Weihnachtsgeschäft.

Insgesamt besuchten 8373 Fachgeschäfte mit durchschnittlich 2,8 Personen pro Unternehmen die Messe, der Sonntag war mit knapp über 3000 Geschäften der stärkste Messetag. Im Vergleich zum Vorjahr waren 950 Fachgeschäfte mehr in den Westfalenhallen unterwegs. Ausstellungsleiterin Elke Frings zeigt sich sehr zufrieden. „Wir hatten einen sehr hohen Neukundenanteil. Auch die Gespräche mit Ausstellern zeigten, dass diese viele Neukontakte hatten. Angesichts der Tatsache, dass im vergangenen Jahr viele Fachgeschäfte aufgegeben haben, finde ich das besonders beeindruckend.” Der späte Termin für die Innowa kam laut Frings den Plänen des Fachhandels entgegen, dies ist der Schluss aus der gestiegenen Besucherzahl.

Erfolgreiche Messe, interessante Neuheiten: „Wir sind zufrieden, denn unsere Aussteller sind es auch“, bringt es Elke Frings auf den Punkt.
Erfolgreiche Messe, interessante Neuheiten: „Wir sind zufrieden, denn unsere Aussteller sind es auch“, bringt es Elke Frings auf den Punkt.

Erfolgreiche Messe, interessante Neuheiten: „Wir sind zufrieden, denn unsere Aussteller sind es auch“, bringt es Elke Frings auf den Punkt. Frings ist sicher, dass die Innowa auch im kommenden Jahr ihre Position als starke Ordermesse für Nordhrein-Westfalen und die angrenzenden Bundesländer manifestieren können wird. „Wenn die Tendence als Leitmesse den Orderreigen eröffnet, dann haben wir endlich die Termin-Abfolge, die wirklich sinnvoll ist“, betont sie. Die Orders waren laut Veranstalter insgesamt geprägt von einem optimistischen Gefühl, was das Weihnachtsgeschäft angeht. Und das Neuheiten-Angebot war wirklich reizvoll. Ob Gourmet-Food oder Kalender, ob Plüschtiere oder Kuschelkissen, tolle Fußmatten oder wunder- schöne Seidenblumen – man konnte aus dem Vollen schöpfen.

Deutlich wurde, dass die Dauer von vier Tagen der Interessenlage des Fachhandels entspricht, kommentiert Frings. Der Sonntag als stärkster Tag ist der angestammte Messetag für den inhabergeführten Fachhandel, der am Samstag bis abends im Geschäft ist. Freitag und Montag sind die Tage der Einkäufer – und da wurden alle relevanten Häuser bzw. ihre Einkäufer in Dortmund gesichtet. Mehr zu den aktuellen Trends der Saison finden Sie bei unseren Trends. Die nächste Innowa findet vom 4. bis 7. Januar 2008 statt.

www.innowa-dortmund.de

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Gute Branchenzahlen, neue Herausforderungen weiter