BusinessPartner PBS

Klimaschonendes Handeln fördern

Am 4. November ist es wieder so weit: Im Rahmen der Gala zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis wird zum dritten Mal auch das recyclingfreundlichste Unternehmen ausgezeichnet.

Daniel Schmid, Head of Sustainability Operations der SAP AG
Daniel Schmid, Head of Sustainability Operations der SAP AG

Initiator und Pate des „Sonderpreises Recyclingpapier“ ist das Unternehmen Steinbeis. Mit der Auslobung des Preises will der Papierhersteller nachhaltiges Wirtschaften fördern. „Immer mehr Unternehmen erkennen das Potenzial von Recyclingpapier als effiziente Möglichkeit, ihre Umweltbilanzen zu verbessern“, so Michael Söffge, Geschäftsführer von Steinbeis Papier. „Der Sonderpreis soll dazu beitragen, das Bewusstsein für ressourceneffizientes und klimaschonendes Handeln im Unternehmensalltag zu fördern. Dafür steht Recyclingpapier in besonderer Weise.“ Nominiert wurden in diesem Jahr GLS Bank, SAP und Entega – Repräsentanten ganz unterschiedlicher Branchen, die jedoch alle Recyclingpapier fest in ihren Nachhaltigkeitsstrategien verankert haben.

Jan Münster, Nachhaltigkeitsreferent Entega
Jan Münster, Nachhaltigkeitsreferent Entega

„Die GLS Bank setzt hohe Maßstäbe an die Nachhaltigkeit ihrer Kunden, Partner und an sich selbst“, so Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank. „Ein Teil unserer ganzheitlichen Strategie ist daher unsere bewusste Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel.“

„Für uns ist Papier in zweierlei Hinsicht wichtig: zum einen helfen unsere SAP-Lösungen den Papierverbrauch bei unseren Kunden und im eigenen Hause zu reduzieren; zum anderen haben wir bewusst das Thema Papier als ‚Change Tool‘ auf unserem Weg hin zu einem Vorbild für ein nachhaltiges Unternehmen gewählt, da unsere Belegschaft das Bedrucken von Papier mit sehr vielen Nachhaltigkeitsthemen assoziiert“, erklärt Daniel Schmid, Head of Sustainability Operations der SAP AG. „Wir sind stolz darauf“, so Schmid weiter, „dass wir unseren Papierverbrauch in den letzten beiden Jahren um 35 Prozent reduzieren konnten. Zudem haben wir in Deutschland komplett auf 100 Prozent Recyclingpapier umgestellt.“

Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank
Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank

Auch Ökostromanbieter Entega sieht Recyclingpapier als wichtigen Baustein bei der Umsetzung der eigenen Umweltziele, wie Nachhaltigkeitsreferent Jan Münster betont: „Für uns besteht ökologische Nachhaltigkeit darin, die Ressourceneffizienz in unseren Prozessen kontinuierlich zu steigern und eine intakte Umwelt für kommende Generationen zu sichern. Daher nutzen wir umfassend Recyclingpapier mit dem Blauen Engel.“

Der Gewinner des Sonderpreises wird am 4. November in Düsseldorf im Rahmen der Preisverleihungsgala des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ausgezeichnet.

www.stp.de

Verwandte Themen
Um eine Fahrzeugflotte kostenoptimiert zu betreiben, gilt es auch, die passende Finanzierung zu wählen.
Viele Einsparpotenziale im Fuhrpark noch ungenutzt weiter
Shela Fletcher (Office Depot Europe), Johanna Jigmo-Linde (Staples Europe), Matthias Schumacher (tesa)
Die Wettbewerber an einen Tisch geholt weiter
Eindrucksvolle Dimension: die Erweiterungen am Durable-Logistikstandort in Iserlohn-Sümmern
Durable investiert in die Logistik weiter
Die Paperworld Frankfurt wird konkret weiter
Die Wahl zum „Branchengesicht 2014“ startet weiter
Kyocera für den Blauen Engel-Preis nominiert weiter