BusinessPartner PBS

Nachgefragt...

...bei Detlef Herb, Umweltschutzbeauftragter von Kyocera Mita

Seit über 15 Jahren bietet Kyocera mit der „Ecosys”-Plattform Drucker und Kopierer, bei denen neben wirtschaftlichen Aspekten auch das Thema Umweltschutz schon bei der Entwicklung berücksichtigt wird. Welche Bedeutung hat das Thema „Green IT“ in Ihrem Unternehmen?

Die Themen Ressourcenschonung, Umweltschutz und Verantwortung haben bei Kyocera eine sehr hohe Bedeutung, und dies schon lange, bevor der Begriff „Green IT“ aufgetaucht ist. Unsere „Ecosys”-Technologie sorgt durch langlebige Komponenten nicht nur für geringe Druckkosten, sondern auch für weniger Abfall auf die Gerätelebendauer gerechnet. Darüber hinaus verfügen nahezu alle Kyocera-Systeme über eine Duplex-Einheit, mit der man bei konsequenter Nutzung bis zu 50 Prozent des Papierverbrauchs einsparen kann. Mit Software-Tools wie „KYOcount” und „KYOcontrol” lässt sich außerdem das Outputmanagement effizienter gestalten. Mit dem gerade laufenden Kyocera-Umweltpreis tragen wir unser Engagement auch über unsere Unternehmensgrenzen hinaus. Wir möchten mit der Gewinnsumme von 100 000 Euro andere Unternehmen motivieren, umweltschonende Konzepte zu formulieren und bei der Jury unter dem Vorsitz von Prof. Klaus Töpfer einzureichen. Berücksichtigt werden dabei keineswegs nur IT-Lösungen – auch geplante Anschaffungen im Bereich Wärmeschutz oder Energieeffizienz sind von Interesse.

Was bedeutet der aktuelle Hype um „Green IT” für den Verkauf der Produkte? Wie können Händler dadurch profitieren? Und welche Abverkaufsunterstützung bieten Sie (zum Beispiel in Form von Broschüren, Displays oder Labels)?

Detlef Herb
Detlef Herb

Detlef HerbUmweltaspekte und Energieverbrauch werden zunehmend zu einem zentralen Verkaufsargument. Kyocera bietet seinen Händlern verschiedene Anknüpfungspunkte. Nahezu alle unsere Systeme sind mit dem Energy Star sowie dem Blauen Engel ausgezeichnet. Außerdem verwenden wir bei der Verpackung kein Styropor, sondern setzen auf umweltfreundlichere Materialien. Bereits vor über fünf Jahren haben wir zudem unsere erste Umweltbroschüre für ressourcenschonendes Drucken und Kopieren herausgebracht. Daneben bieten wir ausführliche Umwelt-Datenblätter, aus denen Details zum Energieverbrauch der einzelnen Systeme hervorgehen. Natürlich wird auch der Kyocera-Umweltpreis von vielen Händlern bei den Kundengesprächen genutzt. Sie können damit Kunden ein Angebot machen, wie sie in ihrem Unternehmen auf umweltschonende Technologien setzen können, ohne die gesamte Investition allein tragen zu müssen.

www.kyoceramita.de

Verwandte Themen
Vorreiter in Sachen Umweltfreundlichkeit weiter
Der Firmensitz am Standort Melle im Landkreis Osnabrück. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ausstellungs- und -Schulungszentrums produziert 31 000 kWh Strom jährlich.
Gute Arbeit in Sachen Umwelt weiter
Eine Frage des Mehrwerts weiter
Investitionen für ein „grünes“ Produktportfolio weiter
Ökoeffizienz der Papierproduktion gesteigert weiter
Büropapier mit Umweltzertifikaten weiter