BusinessPartner PBS

Nachhaltig mit Konzept

Ökologisch denken – nachhaltig produzieren. Bei Han Bürogeräte gehört dies zur Firmenphilosophie. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit für das Produzieren und das Handeln des Herforder Unternehmens? Auf den Punkt gebracht: Im Einklang mit der Umwelt zu sein.

Ralf Niehaus, Geschäftsführer: „Han handelt konsequent ökologisch und sorgt für nachhaltige Produkte.“
Ralf Niehaus, Geschäftsführer: „Han handelt konsequent ökologisch und sorgt für nachhaltige Produkte.“

Ökologisches, nachhaltiges Handeln beginnt bei Han mit der Auswahl der Rohstoffe und einer ökologisch orientierten, CO2-reduzierten Produktion. Denn wo Menschen wirken, hinterlassen sie ihren ökologischen Fußabdruck und verbrauchen Ressourcen. Doch die sind nicht unbegrenzt verfügbar. Daher sei „öko“ beim Herforder Hersteller kein Trend, sondern bewährter Standard und selbstverständlich, wie Geschäftsführer Ralf Niehaus bestätigt. Sowohl in der Produktion als auch im ganzen Unternehmen werden Ressourcen wie Wasser und Energie gespart. Das gelingt beispielsweise über energieeffiziente Leuchten, neue Hocheffizienzpumpen in der Produktion, moderne Kälteanlagen sowie eine Wärmerückgewinnung.

Im Einklang mit der Umwelt – so sieht sich der Hersteller Han
Im Einklang mit der Umwelt – so sieht sich der Hersteller Han

Auf diese Weise können die Gebäude mit Abwärme beheizt und somit weitere CO2-Emissionen vermieden werden. Durch Recycling von Papier, Pappe und Kartonage hat das Unternehmen rechnerisch rund 5750 Kilogramm Treibhausgase eingespart. Dies entspricht ungefähr der CO2-Emission eines durchschnittlichen Pkw auf dem Weg um die Erde, bei einer Strecke von fast 40.000 Kilometern.

Neben dem deutschen Umweltzeichen Blauer Engel trägt die „Karma“- Serie auch das österreichische Umweltzeichen.
Neben dem deutschen Umweltzeichen Blauer Engel trägt die „Karma“- Serie auch das österreichische Umweltzeichen.

Derzeit werden bei Han vor allem Recycling-Granulate und strapazierbare Hölzer für die langlebigen Produkte eingesetzt. Die nachhaltige Ausrichtung des Herstellers unterstreicht auch das Sortiment „Karma“. „Alle grauen, die blauen und jetzt auch die schwarzen Produkte der Linie sind zertifiziert mit dem Umweltzeichen ‚Blauer Engel‘“, so Ralf Niehaus. Sie werden ausschließlich aus gebrauchten Gebrauchsgütern gefertigt, etwa aus schadstoffentfrachteten Elektroaltgeräten. Auch das Österreichische Umweltzeichen wurde der Serie verliehen. Es bescheinigt den Produkten beste ökologische Eigenschaften. Das Hundertwasser-Logo ist dabei vergleichbar mit dem deutschen „Blauen Engel“.

Die „Karma“-Linie umfasst heute fünf Produkte in jeweils drei Farben. Für Ordnung sorgen der Stehsammler im Format C4 und die Briefablage. Bei dieser ergibt sich laut Firmeninfo durch die optimierte Verpackung eine Kostenersparnis bei der Fracht von vierzig Prozent, bei der Lagerkapazität ein Nutzen von sechzig Prozent. Auch der Papierkorb mit einem Fassungsvermögen von 18 Litern ist versandoptimiert verpackt. System-Box und Schrank-Set sind dazu die ideale Ergänzung. Dabei sind die ökologischen Produkte nicht teurer als vergleichbare andere Artikel, betont das Unternehmen.

Features

 

„Karma“-Serie mit Umweltzeichen Blauer Engel

optimierte Verpackung spart Lagerraum und Kosten

Preislich auf dem Niveau vergleichbarer Artikel

 

www.han-online.com

Verwandte Themen
Jens Magdanz, Vertriebs- und Marketingleiter von HAN-Bürogeräte, mit der Gewinnerurkunde für den German Design Award
HAN erneut mit Designpreisen ausgezeichnet weiter
Die i-Box ist mit ihrem puristischen Design ein Blickfang im Büro – und verrät ihre Funktionsweise erst auf den zweiten Blick.
Ablagesysteme: Box ist nicht gleich Box weiter
Vorreiter in Sachen Umweltfreundlichkeit weiter
Der Firmensitz am Standort Melle im Landkreis Osnabrück. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ausstellungs- und -Schulungszentrums produziert 31 000 kWh Strom jährlich.
Gute Arbeit in Sachen Umwelt weiter
Eine Frage des Mehrwerts weiter
Investitionen für ein „grünes“ Produktportfolio weiter