BusinessPartner PBS

Nachhaltigkeit aus Überzeugung

„Nachhaltigkeit“ ist zu einem populären, mitunter viel strapazierten Schlagwort geworden. Bei Krug & Priester bestimmt das Thema schon seit der Firmengründung das Denken und Handeln.

Von der Entwicklung bis zur Produktion: Effiziente Hightech-Fertigungsmethoden und der sparsame Umgang mit den Ressourcen stehen ganz oben auf der Prioritätenliste.
Von der Entwicklung bis zur Produktion: Effiziente Hightech-Fertigungsmethoden und der sparsame Umgang mit den Ressourcen stehen ganz oben auf der Prioritätenliste.

Bei Krug & Priester hat sich das „Prinzip Nachhaltigkeit“ institutionalisiert und wird in vielfältigster Art und Weise tagtäglich unter Beweis gestellt. Im Unternehmen bildet es einen zentralen Bestandteil der Firmenphilosophie. Für den schwäbischen Hersteller verbirgt sich dahinter keine wirtschaftliche Notwendigkeit, sondern es belegt die Grundhaltung des Unternehmens, Verantwortung für Kunden und Geschäftspartner, Mitarbeiter, die Menschen in der Region sowie die Umwelt zu übernehmen.

Dem Standort verpflichtet: Aktenvernichter „Made in Balingen“
Dem Standort verpflichtet: Aktenvernichter „Made in Balingen“

Nachhaltigkeit im Hinblick auf die Ideal- und EBA-Produkte beginnt bereits bei der Entwicklung – durch die Verwendung langlebiger und hochwertiger Materialien, energieeffizienter Antriebssysteme oder geräuscharmer Motoren mit geringem Energiebedarf, der Kennzeichnung von Kunststoffen für ein sortenreines Recycling oder der Optimierung der Umweltbilanz durch bestimmte Maßnahmen wie beispielsweise den Einsatz von umweltfreundlichen Schnittgutbehältern. Nachhaltig sind auch der sparsame Umgang mit Ressourcen und die umweltverträgliche Produktion mit effizienten Hightech-Fertigungsmethoden. Beispiele dafür bilden die Pulverbeschichtung mit integrierter Kläranlage für das Reinigungswasser oder die moderne, bleifrei arbeitende Lötanlage in der Elektronikfertigung. Auch die Brikettieranlage in der Messerwellen-Schleiferei ist umwelttechnisch auf höchstem Niveau: Sie presst das wiederverwendbare Kühlmittel aus dem Schleifschlamm, vermeidet damit die Entsorgung als Sondermüll und ermöglicht das Recycling der zu Briketts verpressten Schleifspäne durch Einschmelzen im Hochofen. Wie das Unternehmen betont, sind generell gefährliche oder gesundheitsschädliche Substanzen in der Balinger Produktion komplett tabu.

Zudem gewährt Krug & Priester bei den Ideal- und EBA-Aktenvernichtern eine Garantie von 30 Jahren auf die büroklammernfesten Vollstahl-Messerwellen aus gehärtetem Spezialstahl. Zahlreiche weitere umweltgerechte und energieeffiziente Ausstattungselemente sorgen aufgrund der hohen Qualität der Einzelkomponenten für eine lange Lebensdauer der Maschinen. Der Mensch als Bedienperson steht ebenfalls im Mittelpunkt der Entwicklungsingenieure. „Aktenvernichter und Schneidemaschinen aus Balingen garantieren ein besonders hohes Qualitäts- und Sicherheitsniveau und überzeugen weiterhin mit Höchstwerten bei Bedienfreundlichkeit, Bedienkomfort und Zuverlässigkeit sowie einem funktionalen, modernen Design“, berichtet das Unternehmen.

In den 60 Jahren Unternehmensgeschichte stand der Mensch immer im Mittelpunkt aller Entscheidungen.

Motivierte, gut ausgebildete Mitarbeiter sowie langfristige und vertrauensvolle Kunden- und Lieferantenbeziehungen werden bis heute als ein wichtiger Baustein des Unternehmenserfolgs gesehen.

www.krug-priester.com

Verwandte Themen
Daniel Priester (r.) und Dr. Ralf Krohn bilden seit 1. Juli die neue Doppelspitze beim Balinger Unternehmen Krug & Priester.
Neue Doppelspitze bei Krug & Priester weiter
Verabschieden sich in den Ruhstand: Hubert Haizmann und Hans-Ulrich Sontheimer
Im Doppelpack in den Ruhestand weiter
Thorsten Scheidler bei Krug & Priester weiter
Vorreiter in Sachen Umweltfreundlichkeit weiter
Der Firmensitz am Standort Melle im Landkreis Osnabrück. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ausstellungs- und -Schulungszentrums produziert 31 000 kWh Strom jährlich.
Gute Arbeit in Sachen Umwelt weiter
Eine Frage des Mehrwerts weiter