BusinessPartner PBS

So weiß kann „grün“ sein

Der Nutzen für den Kunden steht auch bei „grünen“ Produkten immer im Vordergrund, Ökologie allein genügt nicht. Nach dieser Devise entwickelt Format Werk Produkte hoher Qualität.

Erfüllt die Anforderung für Büro und Schule: „Ursus Green” steht für 100 Prozent Recycling.
Erfüllt die Anforderung für Büro und Schule: „Ursus Green” steht für 100 Prozent Recycling.

Die Marke „Ursus Green“ ist die konsequente Antwort auf die Umweltstrategie des Unternehmens: Mit einer kompletten Range an klimaneutral hergestellten Papierprodukten will Format Werk neue Maßstäbe setzen: Aus der konsequent „grünen“ Fertigung entstehen trendige Papierprodukte mit beeindruckend weißer Oberfläche mit hohem Nutzwert, so die Intention. Durch den Einsatz des 100-prozentigen Postconsumer-Recyclingpapiers „Pure Impact“ sind die Produkte mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ ausgezeichnet. Dadurch will sich „Ursus Green“ gezielt von „grün-gewaschenen Produkten mit Phantasie-Umweltlogos“ abheben. Gemäß dem Ansatz „CO2-Vermeiden vor Reduzieren vor Kompensieren“ konnten in der Produktion die CO2-Emissionen nahezu beseitigt werden: Im Vergleich zur Herstellung eines herkömmlichen Schulheftes entstehen bei der Produktion eines Schulprodukts der Marken „Ursus Green“, „Formati“ oder „Format-X“ laut Firmeninfo 92,1 Prozent weniger CO2-Emissionen. Die verbleibenden Emissionen werden in Klimaschutzprojekten ausgeglichen und dieses Verfahren laufend von der unabhängigen Klimaschutzberatung ClimatePartner kontrolliert und bestätigt.

Nicht nur die hohe Qualität des Innenlebens ist dem Unternehmen bei den Marken ein besonderes Anliegen. Auch in Bezug auf die Absatzförderung sollen die Produktserien „voll im Trend liegen“. Das außergewöhnliche Design verspricht ebenso Interesse wie die Kooperationen, zum Beispiel mit Wissen.de und Pons, die dem Verwender einen klaren Mehrwert bieten sollen. Die Kombination aus Ökologie und Qualität trifft offenbar besonders im umweltsensiblen deutschen Markt auf Zuspruch. Deshalb wird Format Werk neben dem eigenen Marken-Portfolio bei den führenden Handelsorganisation auch im Private-Label-Business aktiv werden. Mit Blick auf die zunehmende Markenvielfalt und die hohen Anforderungen der Märkte sieht sich das Unternehmen für die Stärkung seiner Marktposition in Deutschland bestens aufgestellt.

Das Format Werk ...

... mit Sitz im oberösterreichischen Gunskirchen gehört seit 40 Jahren zu den größten Papierverarbeitern in Europa. Mit modernen Fertigungsanlagen werden sowohl traditionsreiche Markenprodukte als auch Eigenmarken für Handelshäuser in ganz Europa produziert. Mehr als 100 Mitarbeiter kümmern sich um die 4000 Positionen umfassende Produktpalette. Einen besonderen Wert legt das Unternehmen auf die Verwendung anerkannter Umweltzertifikate wie „Blauer Engel“ oder FSC-Zertifikat. Dem so genannten „Green washing“ und der Nutzung von „Pseudo-Umweltzeichen“ wird eine klare Absage erteilt.

www.formatwerk.com

Verwandte Themen
Vorreiter in Sachen Umweltfreundlichkeit weiter
Der Firmensitz am Standort Melle im Landkreis Osnabrück. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ausstellungs- und -Schulungszentrums produziert 31 000 kWh Strom jährlich.
Gute Arbeit in Sachen Umwelt weiter
Eine Frage des Mehrwerts weiter
Investitionen für ein „grünes“ Produktportfolio weiter
Ökoeffizienz der Papierproduktion gesteigert weiter
Büropapier mit Umweltzertifikaten weiter