BusinessPartner PBS

Dem Klimaschutz verschrieben

Seit 30 Jahren leistet Herlitz mit Papierartikeln aus 100 Prozent Altpapier einen Beitrag zum Schutz der Umwelt – mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket forciert der Markenartikelhersteller sein Engagement.

Als Produzent von Lernmitteln und Büromaterialien sieht sich Herlitz dem Verbraucher gegenüber in der Verantwortung, auf die Klimafreundlichkeit des Produktportfolios sowie dessen ökolo-gische Unbedenklichkeit zu achten. So werden essenzielle Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele dauerhaft im Handeln des Unternehmens verankert.

Herlitz bietet ein Schulheftsortiment, Schreiblöcke und Büromaterialien, die vollständig CO2-neutral produziert werden. Der Verbraucher erkennt die CO2-neutralen Artikel der Papierserie „x.book“ sowie der „maX.file“-Ordner und -Ringbücher am CO2-Logo und kann so bewusst auf den Konsum klimafreundlich hergestellter Produkte setzen.

Jährlich ermittelt Herlitz zusammen mit ClimatePartner die unternehmens- und produktbezogenen CO2-Emissionen für jeden Artikel. Auf dieser Basis werden CO2-reduzierende Maßnahmen abgeleitet und letztlich die Klimafreundlichkeit der Produkte verbessert. So hat Herlitz bereits die Hälfte des Fuhrparks auf Fahrzeuge mit BlueMotion-Technologie umgestellt, die sich durch einen sparsamen Verbrauch und einen Ausstoß von unter 120 g CO2/km auszeichnen. Damit erfüllt Herlitz bereits heute die ab 2012 geltenden Vorgaben der EU.

Mit Blauem Engel und FSC-Zertifikat im „grünen Bereich“: „nature plus“-Ordner der „maX.file“-Serie
Mit Blauem Engel und FSC-Zertifikat im „grünen Bereich“: „nature plus“-Ordner der „maX.file“-Serie

Um letztlich unvermeidbare Emissionen zu kompensieren, unterstützt der Markenartikelhersteller zusätzlich Klimaschutzprojekte, die nach dem „Gold Standard“ auf erneuerbare Energien setzen, die Einsparung klimaschädlicher Emissionen fördern und den Energieverbrauch senken. Zu diesen Projekten gehören Windparks im Südpazifik sowie ein Laufwasserkraftwerk in der Türkei.

Seit 2008 wird Herlitz als Hersteller von Papier-, Büro- und Schreibwaren vom Forest Stewardship Council (FSC) zertifiziert. Herlitz unterstützt damit weltweit eine verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung. Denn das Label des FSC zeichnet ausschließlich Produkte aus, deren Rohstoff Holz bzw. Papier aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern stammt. Das gesamte Herlitz-Schulheft-Standardsortiment, Hefte von Lizenzserien, wie „Hot Wheels“ und „EA Sports“, sowie Blöcke und die „maX.file“-Ordner und -Ringbücher sowie das Standard-Holzstiftsortiment tragen das FSC-Logo.

Bereits seit 1981 führt das Unternehmen darüber hinaus viele Papierartikel, die mit dem Blauen Engel gekennzeichnet sind. Das Sortiment mit diesem Umweltzeichen besteht zu 100 Prozent aus Altpapier und ist vollständig recycelbar. Die rund 200 Artikel der Marke Herlitz, wie Ordner, Register, Trennstreifen, Schnellhefter, Hefte, Blöcke, Bastelmaterialien, Versandtaschen und Heftstreifen, sind besonders schadstoffarm und belasten die Umwelt deutlich weniger als die Herstellung von Artikeln aus Frischfaserpapier. Auch Artikel des Papiersortiments „x.book“, Ordner der „maX.file“-Linie sowie Kartonerzeugnisse der Linie „easy orga“ sind aus 100 Prozent Recyclingfasern und mit dem Blauen Engel markiert.

Für die Zukunft des Klimaschutzes investiert Herlitz in das Programm „Aktion Klima!“ des gemeinnützigen Vereins BildungsCent e.V., den Herlitz selbst initiierte. Das Programm wurde im Dezember 2008 gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium ins Leben gerufen.

www.herlitz.de

Verwandte Themen
Standort Falkensee: Pelikan verkauft die Tochtergesellschaft POSS
Pelikan verkauft POS Servicegesellschaft weiter
Pelikan-Aktionäre geben grünes Licht für nächste Schritte weiter
Esteban Seleguan verstärkt Herlitz-Vorstand weiter
Pelikan-Aktie vor Börsenabgang weiter
Neue Details zum Verkauf von Pelikan an Herlitz weiter
Nächste Schritte beim Herlitz-Pelikan-Deal weiter