BusinessPartner PBS

Nachhaltig ein Zeichen kleben

Klebebandhersteller Tesa startet am 15. März die Kampagne „Kleben Sie ein Zeichen!“ und fördert damit in Deutschland nachhaltige Projekte auf lokaler Ebene. 50 000 Euro stellt das Unternehmen hierfür zur Verfügung.

Mit der Kampagne „Kleben Sie ein Zeichen!“ fordert Tesa die Verbraucher zum aktiven Umweltengagement auf und promotet gleichzeitig seine Submarke „tesa ecoLogo“.
Mit der Kampagne „Kleben Sie ein Zeichen!“ fordert Tesa die Verbraucher zum aktiven Umweltengagement auf und promotet gleichzeitig seine Submarke „tesa ecoLogo“.

Brauchbare Abfälle wieder nutzbar machen, lehrreiche Exkursionen in die Natur oder eine Klimawoche in der eigenen Stadt: Oft sind es kleine Dinge, die Großes bewirken – diese Überzeugung steht hinter der Kampagne „Kleben Sie ein Zeichen!“, mit der Tesa ein Nachhaltigkeits-Engagement seiner Submarke „tesa ecoLogo“ anstößt. Die Aktion, die Mitte März beginnt und bis Ende Mai 2011 dauert, lebt von der aktiven Beteiligung der Verbraucher.

Auf der speziell eingerichteten Internetseite www.zeichen-kleben.de nimmt Tesa vom 15. März bis 15. April 2011 Vorschläge für Nachhaltigkeitsprojekte entgegen. Dabei liegt der Fokus auf kleinen lokalen oder regionalen Aktivitäten in Deutschland – beispielsweise Recycling, Ressourcenschonung, Pflanzungsprojekte oder Schüler-Bildungsinitiativen zum Thema Nachhaltigkeit. „Es geht uns nicht um große Projekte. Was wir uns wünschen, sind sinnvolle, kreative Ideen und engagierte Menschen, die mit kleinen Mitteln viel bewegen“, betont Frank Riebau, Regionalmanager Zentraleuropa.

Von der Gesamtfördersumme in Höhe von 50 000 Euro sollen mehrere Projekte profitieren. Wer sich am Ende über eine finanzielle Unterstützung freuen darf, bestimmen die Verbraucher selbst – per Internet-Abstimmung vom 1. bis zum 31. Mai 2011. Online lassen sich auf www.zeichen-kleben.de alle Projekte einsehen und Zwischenstände tagesaktuell nachvollziehen. Darüber hinaus steht es Interessierten offen, ihre Lieblingsprojekte zusätzlich selbst zu fördern.

Auch mit der Submarke „tesa ecoLogo“ können Verbraucher unkompliziert „Zeichen kleben“, denn alle Produkte zeichnen sich durch besondere Umweltfreundlichkeit aus. Damit verbunden sind eine schonende und lösungsmittelfreie Herstellung sowie die Verwendung von überwiegend nachwachsenden Rohstoffen und recycelten Materialien. Nach Produkten wie den nachfüllbaren „tesa“-Klebe- und Korrekturrollern oder dem „tesa Easy Cut“-Handabroller wird das Sortiment jetzt konsequent ausgebaut – beispielsweise mit „tesafilm Eco & Clear“ und „tesapack Eco & Strong“.

„tesa ecoLogo“ und die Aktion „Kleben Sie ein Zeichen!“ sind Teil einer Gesamtstrategie: Als gleichrangige Unternehmensziele gehören wirtschaftlicher Erfolg, Ökologie und sozialverträgliches Handeln bei Tesa seit 75 Jahren zu den gelebten Traditionen. Die aktive Entwicklung von umweltschonenden Produktionstechnologien und Nachhaltigkeit auf Produktebene gehen damit ebenso einher wie die langfristige Unterstützung von sozialen Projekten mit dem Fokus auf Kindern und Jugendlichen.

www.tesa.de

Verwandte Themen
Bei tesa ist der reguläre Geschäftsbetrieb nach der Cyber-Attacke vergangene Woche wieder angelaufen. (Bild: tesa SE)
Cyber-Attacke stört Betrieb bei tesa weiter
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)
tesa steigert Umsatz weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Im Kaufpreis der Laserdrucker und Multifunktionsgeräte der „L6000er“-Serie von Brother sind ein „tesa clean air -Feinstaubfilter sowie eine optionale Filterhalterung inbegriffen.
Tesa und Brother kooperieren weiter
Viel Zuspruch bei Kohlsmann-Symposium weiter
Matthias Schumacher
Matthias Schumacher wird neuer SOfEA-Präsident weiter