BusinessPartner PBS

"Grüne" Stempel

Verantwortung für die Umwelt zu tragen ist bei Colop ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Dass man damit auch wirtschaftlich erfolgreich sein kann, belegt die „Green Line“.

Bereits seit Jahren ist Colop nach ISO-Norm 9001 zertifiziert. Seit Mitte 2008 hat der österreichische Stempelhersteller auch ein zertifiziertes Umweltmanagement-System nach ISO Norm 14001. Dieses Umweltmanagement-System stellt sicher, dass alle Prozesse nach ökologischen Gesichtspunkten optimiert sind. Colop setzt dabei schon bei den ersten Schritten an: Sowohl bei der Produkt- als auch bei der Prozessentwicklung wird darauf geachtet, Abfall zu vermeiden und Energie einzusparen. So wird Wärme, die bei der Fertigung in den Produktionshallen entsteht, durch Wärmerückgewinnung zum Heizen anderer Bereiche des Betriebes verwendet.

Die Stempel der „Green Line“ bestehen zu mindestens 75 Prozent aus Kunststoff-Recycling-Material und umfassen drei verschiedene Modellreihen.
Die Stempel der „Green Line“ bestehen zu mindestens 75 Prozent aus Kunststoff-Recycling-Material und umfassen drei verschiedene Modellreihen.

Die Stempel der „Green Line“ bestehen zu mindestens 75 Prozent aus Kunststoff-Recycling-Material und umfassen drei verschiedene Modellreihen.Aus dem umweltbewussten Handeln und der Innovationskraft des Unternehmens entstand die Produkt-Linie „Green Line“. Hinter diesem Namen versteckt sich die laut Colop weltweit erste Stempellinie, die überwiegend aus Recyclingmaterial gefertigt wird. Dazu kauft Colop Kunststoffgranulat, das aus gesammelten und sortierten Abfällen gewonnen wird. Dieser Recycling-Kunststoff wird – zu Stempeln verarbeitet – einer neuerlichen langjährigen Nutzung zugeführt. Die Produkte der „Green Line“ verfügen über einen Kunststoff-Recycling-Anteil von mindestens 75 bis mehr als 80 Prozent (modellabhängig).

Die Verpackungs-Kartonagen der „Green Line“ bestehen aus ungebleichtem Recycling-Karton. Die teilweise verwendeten Buchenholzgriffe stammen aus zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft und tragen das FSC-Gütesiegel.

Die Modelle der „Green Line“ sind durchweg „Bestseller“ aus dem breiten Colop-Sortiment und umfassen die wichtigsten Modelle: drei Modelle aus der „Printer“-Linie, vier Modelle aus der „Classic“-Linie und vier Modelle aus der S200-Serie.

Im Rahmen der ISO 14001-Zertifizierung wurde auch die „Green Line“, insbesondere der Prozess zur Herstellung des „Green Line“-Sortiments, auditiert.

www.colop.com  

Features · nach ISO 14001 zertifizierte Stempel · mindestens 75 Prozent Recyclingmaterial-Anteil · lieferbar in verschiedenen Produktlinien

Verwandte Themen
Vorreiter in Sachen Umweltfreundlichkeit weiter
Der Firmensitz am Standort Melle im Landkreis Osnabrück. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ausstellungs- und -Schulungszentrums produziert 31 000 kWh Strom jährlich.
Gute Arbeit in Sachen Umwelt weiter
Eine Frage des Mehrwerts weiter
Investitionen für ein „grünes“ Produktportfolio weiter
Ökoeffizienz der Papierproduktion gesteigert weiter
Büropapier mit Umweltzertifikaten weiter