BusinessPartner PBS

Mit „ReNature“ umweltbewusst kleben

Mit dem „stic ReNature“ präsentiert Uhu einen Klebestift-Behälter, der aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Die umweltfreundlichere Alternative zum Kleben von Papier, Pappe, Karton und Styropor wurde auf der Paperworld in Frankfurt als „Produkt des Jahres 2014“ ausgezeichnet.

Der „stic ReNature“ von Uhu wurde mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Produkte sowie als „Produkt des Jahres 2014“ des PBS-Industrieverbands ausgezeichnet.
Der „stic ReNature“ von Uhu wurde mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Produkte sowie als „Produkt des Jahres 2014“ des PBS-Industrieverbands ausgezeichnet.

Über 90 Prozent der heute erzeugten Kunststoffe sind aus Erdöl hergestellt. Der jährliche Verbrauch liegt bei mehr als 250 Millionen Tonnen weltweit. Biobasierte Kunststoffe hingegen sind Erzeugnisse, die teilweise oder sogar vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen stammen. Mit dem neuen „stic ReNature“ setzt Uhu auf diesen Trend. Denn der Behälter des Klebestifts besteht zu 58 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen.

Der Ersatz erdölbasierter Rohstoffe durch Bio-Kunststoff aus Zuckerrohr ermöglicht – wie das Wiener Beratungsunternehmen denkstatt ermittelt hat – im Vergleich zu einem „Uhu Standard stic“ im Durchschnitt über den gesamten Lebenszyklus eine Senkung der CO2-Emissionen um 46 Prozent und eine Einsparung von 48 Prozent der fossilen Ressourcen.

Der neue „Uhu stic ReNature“ sei vollständig recycelbar und frei von Lösungsmitteln, betont der Hersteller. Zusätzlich werden bei der Klebemasse 70 Prozent naturbasierte Rohstoffe eingesetzt. Die praktische Schraubkappe schützt den Klebestift vor Austrocknung und macht ihn länger haltbar.

Besonderen Wert wird bei dem Bühler Hersteller auf nachhaltiges Wirtschaften gelegt. Die Qualität der Produkte „Made in Germany“ steht ebenso im Fokus wie die Umweltverträglichkeit und die Sicherheit bei der Verwendung und der Entsorgung durch den Verbraucher. Dafür wurde der „Uhu stic ReNature“ mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Produkte ausgezeichnet. Das Gütesiegel für hohe ökologische Standards, Qualität und Produktsicherheit soll Konsumenten, die durch ihr persönliches Konsumverhalten einen entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz leisten möchten, als Orientierung dienen.

Ausgezeichnet als „Produkt des Jahres 2014“

Und auf der Preisverleihung des PBS Industrieverbands im Rahmen der Paperworld in Frankfurt wurde der neue „Uhu stic ReNature“ als Produkt des Jahres 2014 in der Kategorie Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Eine unabhängige Jury hatte zuvor eine Vielzahl an eingesandten Produkten nach einem strengen Kriterienkatalog begutachtet und die Siegerprodukte mit zukunftsweisenden neuen Ideen in funktionsgerechter Ausführung prämiert. Der neue „stic“ gefiel dabei besonders durch „seinen richtungsweisenden Einsatz an nachwachsenden Rohstoffen und der damit verbundenen Schonung der natürlichen Ressourcen und der Umwelt.“

Ehrung in Frankfurt (v.l.n.r.): Horst-Werner Maier-Hunke (PBS Industrieverband), Frank Walther (Uhu Senior Product Manager Corporate Marketing), Bernd Radke (Uhu Head of International Key Accounts Office Supplies) und Christine Schmidthuber (Sprecherin de
Ehrung in Frankfurt (v.l.n.r.): Horst-Werner Maier-Hunke (PBS Industrieverband), Frank Walther (Uhu Senior Product Manager Corporate Marketing), Bernd Radke (Uhu Head of International Key Accounts Office Supplies) und Christine Schmidthuber (Sprecherin der Jury)

www.uhu.com

Verwandte Themen
Vertreter der ausgezeichneten „Green Brands Germany 2017“ bei der Galaveranstaltung Mitte November im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt. (Bild: obs/Green Brands/Jan Haas)
Edding, Uhu und Werkhaus als „Green Brands" ausgezeichnet weiter
Vorreiter in Sachen Umweltfreundlichkeit weiter
Der Firmensitz am Standort Melle im Landkreis Osnabrück. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ausstellungs- und -Schulungszentrums produziert 31 000 kWh Strom jährlich.
Gute Arbeit in Sachen Umwelt weiter
Eine Frage des Mehrwerts weiter
Investitionen für ein „grünes“ Produktportfolio weiter
Ökoeffizienz der Papierproduktion gesteigert weiter