BusinessPartner PBS

Alles im grünen Bereich!

Die Preisverleihung des B.A.U.M.-Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ fand Ende September in Frankfurt im Rahmen der Fachmesse „Staples Bürotreff“ statt: Ausgezeichnet wurden Deutschlands umweltfreundlichste Büros.

Bei dem vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. organisierten Wettbewerb „Büro & Umwelt“ hatten sich 60 Teilnehmer in vier Kategorien beworben. Eine kompetente Jury hat anhand eines Fragebogens die überzeugendsten Bewerber ausgewählt.

Als umweltfreundlichste Büros Deutschlands wurden ausgezeichnet: Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co KG, Osnabrück (Iris Kunst; 2.v.l.); Huber + Suhner GmbH, Taufkirchen (Florian Glaser, 3.v.r.); Rittweger und Team Werbeagentur GmbH, Suhl (Heiko Rittwe
Als umweltfreundlichste Büros Deutschlands wurden ausgezeichnet: Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co KG, Osnabrück (Iris Kunst; 2.v.l.); Huber + Suhner GmbH, Taufkirchen (Florian Glaser, 3.v.r.); Rittweger und Team Werbeagentur GmbH, Suhl (Heiko Rittweger, 2.v.r.) sowie die Universität Osnabrück (nicht im Bild). Antalis (Herbert Geis, 3.v.l.) stiftete den Gewinnern je 100 000 Blatt Umweltpapier. Mit den Preisträgern freuten sich Dieter Brübach, Mitglied des B.A.U.M.-Vorstands (ganz rechts) sowie Ulrich Weidle von Staples/Corporate Express als Kooperationspartner und Gastgeber der Preisverleihung (ganz links).

Als umweltfreundlichste Büros Deutschlands wurden ausgezeichnet: Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co KG, Osnabrück (Iris Kunst; 2.v.l.); Huber + Suhner GmbH, Taufkirchen (Florian Glaser, 3.v.r.); Rittweger und Team Werbeagentur GmbH, Suhl (Heiko Rittweger, 2.v.r.) sowie die Universität Osnabrück (nicht im Bild). Antalis (Herbert Geis, 3.v.l.) stiftete den Gewinnern je 100 000 Blatt Umweltpapier. Mit den Preisträgern freuten sich Dieter Brübach, Mitglied des B.A.U.M.-Vorstands (ganz rechts) sowie Ulrich Weidle von Staples/Corporate Express als Kooperationspartner und Gastgeber der Preisverleihung (ganz links).Den ersten Platz bei den Großunternehmen belegt Hellmann Worldwide Logistics aus Osnabrück, bei den Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern Huber + Suhner aus Taufkirchen. Bei den kleinen Unternehmen kam die Werbeagentur Rittweger und Team aus dem thüringischen Suhl auf Rang 1. In der Kategorie der nichtgewerblichen Einrichtungen siegte die Universität Osnabrück.

Alle Preisträger überzeugten dadurch, dass sie Umweltaspekten in ihrem Bürobetrieb besondere Aufmerksamkeit schenken. So kommt in den meisten Fällen Recyclingpapier mit Umweltzeichen zur Anwendung; häufig wird sogar der Papiereinsatz insgesamt minimiert. Generell wird bei der Beschaffung von Büroprodukten auf deren Umwelteigenschaften geachtet und bevorzugt Produkte mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ gekauft. Besonders bei Bürogeräten kann auf diese Weise der Energieverbrauch reduziert werden.

Die umweltfreundlichsten Büros zeichnen sich weiterhin dadurch aus, dass eine konsequente Abfall- und Wertstofftrennung erfolgt und die Büroreinigung möglichst umweltschonend stattfindet. In Deutschland arbeiten rund 17 Millionen Menschen im Büro. „Da kommt einiges zusammen, auch wenn der Beitrag des einzelnen gering erscheinen mag“, hob B.A.U.M.- Vorstandsmitglied Dieter Brübach hervor. Ressourcenschonendes Verhalten im Büroalltag sowie die Beachtung von Umweltaspekten bei der Büroartikelbeschaffung seien daher von großer Bedeutung, worauf B.A.U.M. mit dem Wettbewerb „Büro & Umwelt“ verstärkt aufmerksam macht.

So lag zum Beispiel der Papierverbrauch 2008 in Deutschland bei 250 Kilogramm pro Einwohner. Jeder Bundesbürger benötigt für seinen Papierverbrauch täglich rund 800 Gramm Holz. Als Büro- und Administrationspapiere werden in Deutschland schätzungsweise 800 000 Tonnen Papier pro Jahr eingesetzt. Ein damit beladener Güterzug wäre rund 600 Kilometer lang, als Papierband von einem Meter Breite könnte die Papiermenge rund 250-mal um den Äquator gelegt werden.

Papier ist aber nicht das Einzige, was in Büros massenweise verwendet wird. In Deutschland werden jährlich schätzungsweise 55 Millionen Tintenpatronen und acht Millionen Tonerkartuschen verbraucht – und landen hinterher überwiegend auf dem Müll.

Auch der steigende Energiebedarf der zunehmend mit IT-Geräten ausgestatteten Büros ist ein großes Problem: Bereits heute entfallen auf Bürogeräte in Deutschland etwa drei Prozent des gesamten Stromverbrauchs – mit steigender Tendenz.

Gut frequentiert war beim „Staples Bürotreff“ auch der Bereich „Umwelt@Office“. Umweltfreundliche Produkte spielen bei Staples eine zunehmend wichtigere Rolle, so Marketingchef Weidle.
Gut frequentiert war beim „Staples Bürotreff“ auch der Bereich „Umwelt@Office“. Umweltfreundliche Produkte spielen bei Staples eine zunehmend wichtigere Rolle, so Marketingchef Weidle.

Gut frequentiert war beim „Staples Bürotreff“ auch der Bereich „Umwelt@Office“. Umweltfreundliche Produkte spielen bei Staples eine zunehmend wichtigere Rolle, so Marketingchef Weidle.Der Wettbewerb „Büro & Umwelt“ richtete sich an Unternehmen aller Größenordnungen sowie an öffentliche Einrichtungen und Verwaltungen. Unterstützt wurde der Wettbewerb von zahlreichen namhaften Unternehmen und Medien der Bürowirtschaft. Auch BusinessPartner PBS und C.ebra gehörten zu den Unterstützern der Wettbewerbs. Die Preisverleihung war eingebunden in die Startveranstaltung der Einkäufermesse „Staples Bürotreff“ des B.A.U.M.- Kooperationspartners Staples/Corporate Express.

Auch in 2010 wird der Wettbewerb voraussichtlich wieder stattfinden – der Startschuss soll wie in diesem Jahr auch auf der Branchenfachmesse Paperworld stattfinden.

Zu B.A.U.M.: Der B.A.U.M. e.V. wurde 1984 als erste überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft gegründet und ist heute mit rund 500 Mitgliedern europaweit das größte Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften. B.A.U.M. unterstützt seine Mitglieder in allen Fragen des unternehmerischen Umweltschutzes und des nachhaltigen Wirtschaftens. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf praxisorientiertem Erfahrungsaustausch und Service. In der engen Vernetzung von Unternehmen, Kommunen und privaten Haushalten wird der integrative Ansatz von B.A.U.M. praxisnah und erfolgreich realisiert.

www.buero-und-umwelt.de

Verwandte Themen
Vorreiter in Sachen Umweltfreundlichkeit weiter
Der Firmensitz am Standort Melle im Landkreis Osnabrück. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ausstellungs- und -Schulungszentrums produziert 31 000 kWh Strom jährlich.
Gute Arbeit in Sachen Umwelt weiter
Eine Frage des Mehrwerts weiter
Investitionen für ein „grünes“ Produktportfolio weiter
Ökoeffizienz der Papierproduktion gesteigert weiter
Büropapier mit Umweltzertifikaten weiter