BusinessPartner PBS

Atlanta setzt auf Green Business

Im Zeichen des Green Business war Atlanta Office Products im September Partner auf dem Campus Symposium „Future needs Competence – Green Business Conference“. Wir sprachen mit Georg Bettin über die Ausrichtung.

Vorreiterrolle in Sachen Umweltschutz übernehmen: Messeauftritt mit der neuen Serie „Atlanta Green“ als Beispiel
Vorreiterrolle in Sachen Umweltschutz übernehmen: Messeauftritt mit der neuen Serie „Atlanta Green“ als Beispiel

Vorreiterrolle in Sachen Umweltschutz übernehmen: Messeauftritt mit der neuen Serie „Atlanta Green“ als BeispielHerr Bettin, Atlanta hat sich innerhalb der Neupositionierung unter anderem eine klare ökologische Ausrichtung auf die Fahnen geschrieben. Echte Überzeugung oder lediglich ein Verkaufsargument?

Bezogen auf unsere Unternehmensvision, „ein führender und nachhaltiger europäischer Hersteller für innovative Büroprodukte mit hohem Markenwert und einer unübertroffenen Umweltposition zu sein“, haben wir unsere Meilensteine definiert und teilweise schon implementiert. Taten unterstützen unsere Worte, sowohl in der Entwicklung der Produkte als auch in deren Herstellung. Wir haben in die Produktionen investiert, um den CO2-Ausstoß und den Energieverbrauch zu verringern. Auch investieren wir in umweltfreundlichere Produkte, die zum Beispiel mit Zertifikaten wie Blauer Engel oder FSC versehen werden, und in Produkte, die im Transport weniger CO2-Ausstoß verursachen. Die Integration der Fertigungsstandorte in den Niederlanden hat unsere Umweltbilanz ebenso verbessert wie technische Produktvariationen, die es uns erlauben, das Transportvolumen bis zu 40 Prozent zu reduzieren. Jede neue Entwicklung von Atlanta wird unter dem Aspekt der Umweltverträglichkeit gestaltet. So auch unsere neueste Innovation, Atlanta Green. Eine ultimative revolutionäre Lösung für grünere Büroprodukte, da die Atlanta Green-Produkte aus erneuerbaren Quellen oder recycelten Materialien sind, was bedeutet, dass sie recycelbar oder kompostierbar sind. Es gibt daher keinen Abfall, und der CO2-Ausstoß wird auf einem absoluten Minimum gehalten.

Was verstehen Sie unter Nachhaltigkeit und ökologischem Bewusstsein und wie wirkt sich dies intern bei Atlanta aus?

Nachhaltigkeit und ökologisches Bewusstsein heißt für mich, ich engagiere mich für die Umwelt. Es ist eine aktive Sprache mit Handlungsfolgen. Es fängt mit privaten Initiativen wie zum Beispiel mit Solarenergie im eigenen Haus an und bedeutet für Atlanta, dass alles auf den Prüfstand der Umweltverträglichkeit kommt, ob Produktionsverfahren, ob Produktentwicklung bis hin zur Handhabung des Gebäudemanagements.

Was sind für Sie die wichtigsten Kriterien bei der Entwicklung neuer Produkte?

Georg Bettin, Area Manager Central Europe Atlanta: „Wir beschäftigen uns ernsthaft, nachhaltig und aus Überzeugung mit dem Thema Umwelt.“
Georg Bettin, Area Manager Central Europe Atlanta: „Wir beschäftigen uns ernsthaft, nachhaltig und aus Überzeugung mit dem Thema Umwelt.“

Georg Bettin, Area Manager Central Europe Atlanta: „Wir beschäftigen uns ernsthaft, nachhaltig und aus Überzeugung mit dem Thema Umwelt.“Die wichtigsten Kriterien hängen eng mit dem Produktionsablauf zusammen: Sind die Rohstoffe aus erneuerbaren Ressourcen oder recyceltem Material? Welche Zertifizierungen haben diese bereits, zum Beispiel FSC, Blauer Engel, OK Compost? Welche Form werden die zukünftigen Produkte haben? Können sie so angelegt werden, dass das Transportvolumen noch niedriger wird? Wie kann das neue Produkt so umweltschonend wie möglich hergestellt werden? Welche Zertifizierungen wird das fertige Produkt tragen? Wie kann es entsorgt werden? Bis hin zur Optimierung der Logistik und dem damit verbundenen CO2-Ausstoß.

Sehen Sie das Thema Ökologie als langfristigen Trend?

Ja, ich sehe darin mehr eine neue Lebensgrundeinstellung, deren ökologisches Bewusstsein und rationale Einschätzung der Klimathematik die nächsten Jahre und Jahrzehnte bestimmen werden. Es ist nicht nur eine Frage für Atlanta, sondern jeder Einzelne sollte sich darüber Gedanken machen. Angefangen beim Klimawandel bis hin zu endlichen Rohstoffvorräten sind wir heute schon gezwungen, über die Möglichkeiten und Probleme von morgen nachzudenken und Lösungen für diese zu finden.

www.atlanta-office.eu

Verwandte Themen
Vorreiter in Sachen Umweltfreundlichkeit weiter
Der Firmensitz am Standort Melle im Landkreis Osnabrück. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ausstellungs- und -Schulungszentrums produziert 31 000 kWh Strom jährlich.
Gute Arbeit in Sachen Umwelt weiter
Eine Frage des Mehrwerts weiter
Investitionen für ein „grünes“ Produktportfolio weiter
Ökoeffizienz der Papierproduktion gesteigert weiter
Büropapier mit Umweltzertifikaten weiter