BusinessPartner PBS

Gelungene Standortsicherung

Im Herbst 2007 hatte die Buchhandelsgruppe Lesezeichen die Firma H.+J. Dauelsberg in Delmenhorst übernommen. Jetzt eröffnete der Laden neu unter dem Namen Lesezeichen-Dauelsberg – mit Einrichtungen von Christenhusz.

Im Oktober 2007 übernahm die Buchhandelsgruppe Lesezeichen mit Sitz im ostfriesischen Ihlow-Riepe die traditionsreiche Buch- und Schreibwarenhandlung H.+J. Dauelsberg in Delmenhorst mitsamt der Immobilie. Über 100 Jahre war die Buchhandlung Dauelsberg in Familienbesitz; nun zogen sich die beiden Inhaber Heinz und Jürgen Dauelsberg aus Altersgründen aus dem Geschäft zurück.

Mit dem „Lesezeichen”-CI und deutlich erweiterter Fläche präsentiert sich die neu gestaltete Buchhandlung Lesezeichen- Dauelsberg in Delmenhorst.
Mit dem „Lesezeichen”-CI und deutlich erweiterter Fläche präsentiert sich die neu gestaltete Buchhandlung Lesezeichen- Dauelsberg in Delmenhorst.

Mit dem „Lesezeichen”-CI und deutlich erweiterter Fläche präsentiert sich die neu gestaltete Buchhandlung Lesezeichen- Dauelsberg in Delmenhorst.Mit einer umfangreichen Baumaßnahme und einer Investitionssumme von einer Million Euro wurde das bestehende Gebäude in nur fünf Monaten entkernt, saniert und auf 1000 Quadratmeter erweitert. Eine neue Fassade signalisiert die neue Ära des Unternehmens, das seitdem unter dem Namen Lesezeichen-Dauelsberg firmiert.

Schon frühzeitig wurde der Münsteraner Ladeneinrichter Christenhusz – in der Vergangenheit bereits bewährter Dauelsberg-Ladeneinrichter – in die Planung involviert. Gemeinsam mit dem neuen Betreiber und dem für die Baumaßnahme verantwortlichen Architekten Geiken aus Emden wurde an dem neuen Zuschnitt gefeilt, der dazu führte, dass Zwischendecken entfernt, eine Lichtkuppel installiert und eine Galerie im 1. OG angelegt wurden, erschlossen über eine großzügige neue Treppenanlage.

Die Bauherrschaft legte großen Wert auf barrierefreie Zugänge zu den einzelnen Bereichen und ließ einen gläsernen Aufzug installieren. So wurde das komplette Gebäude dann auf den neuesten Stand gebracht. In den so geschaffenen neuen Räumlichkeiten gliedert sich die Fläche nunmehr attraktiv im CI der Buchhandelsgruppe Lesezeichen in die Bereiche Buchhandlung, Schreibwaren, Zeitschriften, Bertelsmann-Club und Café. Christenhusz Einrichtungen gelang es, in einem überzeugenden Konzept die Flächen abteilungsgerecht zu integrieren. Rot als Lesezeichen-Hausfarbe und Anthrazit und Metallic bilden den Hintergrund für ein farbenfrohes Sortiment.

Der Bereich Schreibwaren ist dabei ein Novum für die Lesezeichen-Gruppe, die bislang in ihren Filialen kein PBS-Sortiment führte. Heinz Dauelsberg hat sich mit all seiner Erfahrung dabei noch engagiert in die Gestaltung des Sortiments eingebracht. „Gerade das gestraffte Schreibwaren-Sortiment entwickelt sich prächtig”, sagt Filialleiterin Ellen Knehe, „deshalb soll es auch fest in das Programm der anderen zwölf Lesezeichnen-Filialen implementiert werden.”

Die Lesezeichen-Hausfarbe Rot und die Farben Anthrazit und Metallic wirken dezent und bringen das farbenfrohe PBS-Sortiment gut zur Geltung. Dank der übersichtlichen Gliederung der Sortimentsbereiche findet der Kunde schnell, was er sucht.
Die Lesezeichen-Hausfarbe Rot und die Farben Anthrazit und Metallic wirken dezent und bringen das farbenfrohe PBS-Sortiment gut zur Geltung. Dank der übersichtlichen Gliederung der Sortimentsbereiche findet der Kunde schnell, was er sucht.

Die Lesezeichen-Hausfarbe Rot und die Farben Anthrazit und Metallic wirken dezent und bringen das farbenfrohe PBS-Sortiment gut zur Geltung. Dank der übersichtlichen Gliederung der Sortimentsbereiche findet der Kunde schnell, was er sucht.Als besondere Attraktion für die Kunden sieht man das kleine Café, das ein Delmenhorster Kaffeeröster in der Filiale betreibt und das nun für Autoren-Lesungen und andere Veranstaltungen genutzt werden kann.

Die Zeichen stehen auf Zukunft: Mit 1000 Quadratmetern Fläche ist das Delmenhorster Geschäft die größte Filiale der Lesezeichen-Gruppe und profitiert darüber hinaus von der 1A-Lage in der Fußgängerzone. Die Mitarbeiter, die sich im Wesentlichen aus dem vertrauten ehemaligen Dauelsberg-Team rekrutieren, sind zuversichtlich, auch die Kunden zu begeistern: „Ein gelungener Auftritt und eine echte Bereicherung für Delmenhorst.”

www.christenhusz.de  

Verwandte Themen
Großer Auftritt in Nürnberg: Auf der Insights-X präsentierte der Schreibgeräte-Spezialist Staedtler zahlreiche Neuheiten.
Der Lieblingsstift kommt jetzt aus dem 3D-Drucker weiter
Nicht einfach von der Stange weiter
Links: Das Sortiment an Weihnachtskugeln umfasst Dessins für jeden Geschmack. Rechts: Auch zum Osterfest gehören viele traditionelle Motive zum Angebot von Nestler.
Kartonagen aus dem Weihnachtswunderland weiter
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Die farblich aufeinander abgestimmten Produkte werden in eigenen Standorten in Deutschland und Europa hergestellt.
Mit gutem Gewissen konsumieren weiter
Made in Germany – Paper + Design-Firmensitz in Wolkenstein im Erzgebirge
Den trendbewussten Kunden im Visier weiter