BusinessPartner PBS

Neugestaltung mit Shop-Systemen

Deutlich erweitert präsentiert sich der Schreibgeräte-Bereich des Fachgeschäfts Renner Büroorganisation in Hameln. Realisiert wurde die neue Einrichtung vom Heilbronner Ladenbau-Spezialisten Schenk.

Für Annett Renner war es wichtig, die hochwertigen Schreibgeräte wie hier von Montblanc auch entsprechend präsentieren zu können.
Für Annett Renner war es wichtig, die hochwertigen Schreibgeräte wie hier von Montblanc auch entsprechend präsentieren zu können.

Für Annett Renner war es wichtig, die hochwertigen Schreibgeräte wie hier von Montblanc auch entsprechend präsentieren zu können.„Für uns ergab sich die Möglichkeit, das Ladengeschäft im Nachbarhaus zusätzlich anzumieten“, berichtet Annett Renner, Geschäftsführerin des zentral in Hameln gelegenen Traditionshauses, das seit 1833 besteht und bereits in der dritten Generation von der Familie Renner geführt wird. So konnte die Verkaufsfläche um 120 auf insgesamt 560 Quadratmeter vergrößert werden. „Und da wir keine neuen Sortimente aufgenommen haben, konnten wir insgesamt die einzelnen Bereiche großzügiger anlegen“, so Annett Renner weiter.

Schenk baute für Renner unter anderem einen Lamy-Shop-in-Shop, die Rückwand mit Wellenprofil und dazu gehörigem Einbau-Unterschrank mit verschließbaren Schubladen und eine Dekovitrine mit Glasböden und Glastüre. Der Shop von Graf von Faber-Castell besteht
Schenk baute für Renner unter anderem einen Lamy-Shop-in-Shop, die Rückwand mit Wellenprofil und dazu gehörigem Einbau-Unterschrank mit verschließbaren Schubladen und eine Dekovitrine mit Glasböden und Glastüre. Der Shop von Graf von Faber-Castell besteht aus einer Wandvitrine mit feststehendem Massivholzrahmen und zwei innenliegenden Glastüren. Die Verkofferung ist in Steinoptik gehalten.

Schenk baute für Renner unter anderem einen Lamy-Shop-in-Shop, die Rückwand mit Wellenprofil und dazu gehörigem Einbau-Unterschrank mit verschließbaren Schubladen und eine Dekovitrine mit Glasböden und Glastüre. Der Shop von Graf von Faber-Castell besteht aus einer Wandvitrine mit feststehendem Massivholzrahmen und zwei innenliegenden Glastüren. Die Verkofferung ist in Steinoptik gehalten.Besonders aufgewertet wurde dabei der Bereich Schreibgeräte, der ganz klar zu den Kompetenzfeldern des Unternehmens gehöre. Statt die Produkte in herkömmlicher Weise in einer Thekenanlage zu präsentieren, wurde ein separater Teil des Ladengeschäfts mit Shop-in-Shop-Systemen neu gestaltet. „Für uns war es besonders wichtig, die hochwertigen Produkte entsprechend zu präsentieren“, erläutert Annett Renner ihre Überlegungen im Vorfeld, die schließlich zu einer Zusammenarbeit mit Schenk führten. Die neue, gleichzeitig aufgeräumt und freundlich wirkende Präsentationsfläche für die Schreibgeräte ist von den Kunden gut angenommen worden. „Wir haben sehr viele positive Kommentare zur neuen Ladengestaltung erhalten“, freut sich die Geschäftsführerin, „denn wir haben insgesamt das ganze Geschäft transparenter gestalten lassen. Es ist nun einmal so: Der Kunde erwartet heute einfach mehr Platz für die Darstellung der Waren.“ Unterstützt wird die hochwertige Wirkung der von Schenk integrierten Shop-Systeme der Marken Graf von Faber-Castell, Lamy oder Pelikan durch eine gleichmäßige, unaufdringliche Lichtführung. Der Schreibgerätebereich passt sich dabei gut in das übrige Ladengeschäft ein, in dem neben klassischen PBS-Artikeln auch Wohnaccessoires und verschiedene dekorative Dinge für zu Hause verkauft werden.

www.schenk.eu,  www.renner-buero.de

Verwandte Themen
Großer Auftritt in Nürnberg: Auf der Insights-X präsentierte der Schreibgeräte-Spezialist Staedtler zahlreiche Neuheiten.
Der Lieblingsstift kommt jetzt aus dem 3D-Drucker weiter
Links: Das Sortiment an Weihnachtskugeln umfasst Dessins für jeden Geschmack. Rechts: Auch zum Osterfest gehören viele traditionelle Motive zum Angebot von Nestler.
Kartonagen aus dem Weihnachtswunderland weiter
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Die farblich aufeinander abgestimmten Produkte werden in eigenen Standorten in Deutschland und Europa hergestellt.
Mit gutem Gewissen konsumieren weiter
Made in Germany – Paper + Design-Firmensitz in Wolkenstein im Erzgebirge
Den trendbewussten Kunden im Visier weiter
Neue Impulse für die „Stylus“-Pens weiter