BusinessPartner PBS

„Fimo” – Das Original im neuen Outfit

Seit mehr als vierzig Jahren steht die ofenhärtende Modelliermasse „Fimo” von Eberhard Faber für Modellierspaß in allen Altersklassen und schreibt Kreativgeschichte. Mit neuem Konzept und neuen Auszeichnungen geht die Marke in das Jahr 2007.

Der Ursprung von „Fimo” geht zurück auf das Jahr 1939, als die berühmte Puppenmacherin Käthe Kruse nach einem neuen Material für die Puppenköpfe suchte. Tochter Sophie Rehbinder- Kruse nahm sich ein gerade entdecktes Material vor, arbeitete Pasten und bunte Farben ein und modellierte, walzte und knetete die verschiedensten Dinge daraus, die anschließend im Backofen gehärtet wurden. 1964 kaufte Eberhard Faber alle Rechte und Lizenzen an der Modelliermasse. Mit einem neuen Konzept, verbesserten Rezepturen und unter dem Namen „Fimo” begann die erfolgreiche Vermarktung der „Modelliermasse mit den unbegrenzten Möglichkeiten”. Anfang 1966 startete Eberhard Faber mit einem Sortiment von 15 Farbtönen in zwei verschiedenen Blockgrößen und Geschenkkartons mit sechs bzw. 15 Farben, Modellierwerkzeugen und Lack. Für die Präsentation im Handel wurde ein Verkaufsdisplay aus Holz zur Verfügung gestellt, und um die Ideen an die Verbraucher zu bringen, gab es die „Fimo”- Fibel, ein kleines Büchlein mit vielen Anregungen und Anleitungen, sowie kostenlose Prospekte. Das Sortiment wuchs weiter. Viele Ideen wurden samt Zubehör in Bastelpackungen angeboten – angepasst an die jeweils herrschenden Modetrends. Weitere Farben, teils mit speziellen Effekten wie Glimmer, Steineffekt oder Transparenz, kamen im Lauf der Jahre dazu. Heute bietet Eberhard Faber „Fimo soft”, „Fimo classic” und „Fimo effect” in jeweils 24 verschiedenen Farbtönen an. Zubehör wie Lacke, Schlagmetall („Easy Metal”);

Metallic-Pulver, Formen und Metallrohlinge für die Schmuckgestaltung runden das Kreativ-Sortiment ab. „Fimo” spricht Kinder ab acht Jahren an, ebenso Teenies, junge Erwachsene, Hobbyisten und Künstler. Neue Anwendungstechniken – zum Beispiel Millefiori, Mokume Gane, Edelsteinimitationen, Patinierungen usw. – sind entstanden.

Ausgezeichnete MarkeAuf der diesjährigen Paperworld erhielt Eberhard Faber den „Creative Impulse Lifetime Award”. Die Auszeichnung wurde für die einzigartige Produktgeschichte von „Fimo” verliehen, denn „es gibt kein anderes Markenprodukt in der Kreativ-Branche, das eine ähnlich hohe Bekanntheit und Beliebtheit für einen derart langen Zeitraum von über 40 Jahren aufweisen kann – und dies nicht nur in Deutschland, sondern international” – so die Begründung der Jury, die ihr Urteil übrigens einstimmig fällte. In der Kategorie „Komplettset des Jahres” gewann das Unternehmen mit dem „Fimo”-Set-Konzept den zweiten Preis. Innovativ und durchdacht präsentieren sich die Schmuck- und Starter- Sets der jeweils angesprochenen Zielgruppe – Kinder, Jugendliche oder Erwachsene.

Neue SortimentsstrukturUm dem Endverbraucher eine bessere Orientierung zu verschaffen, erhielt das „Fimo”-Sortiment eine neue Struktur. Klar und übersichtlich präsentiert sich das innovative Konzept am POS jetzt mit drei gut unterscheidbaren Sortimentslinien, abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse der Anwender:

„Fimo classic” spricht vor allem anspruchsvolle Anwender und Künstler an, die das feine, filigrane und detailgenaue Arbeiten bevorzugen. Nach dem Härten zeichnen sich die Modelle durch eine besonders hohe Bruchfestigkeit aus. Die hochwertige Qualität wird in goldfarbener Folie angeboten, die den hochwertigen Anspruch unterstreicht, und ist als Normalblock mit 56 g und als Großblock mit 350 g erhältlich. Zusätzlich erhielt „Fimo classic” ein modifiziertes Logo in frischer und klarer Optik.In der neuen Produktlinie „Fimo effect” sind die fünf verschiedenen Effekte für spezielle Anwendungen und Techniken zusammengefasst: die fluoreszierende nachtleuchtende Farbe, der Glitterlook, der edle Metallic-Effekt, Transparentfarbtöne und die Steinoptik. „Fimo effect” wird in silberfarbener Folie mit neuem Logo präsentiert und ist ausschließlich im 65-g-Block erhältlich.Die weiche und sofort modellierfähige Modelliermasse „Fimo soft” ist die beliebte Qualität für die ganze Familie, für Einsteiger und Könner. Sie differenziert sich klarer durch ein optimiertes Logo, behält jedoch die gewohnte Optik mit weißer Folie bei. Zum „Fimo soft”-Sortiment gehören 24 Farben beim Normalblock, zehn Farben beim Großblock und eine große Auswahl an attraktiven Komplett-Sets, die ständig aktualisiert wird.Das Zubehörsortiment wird mit zwei neuen Werkzeugen ergänzt: dem Acryl- Roller zum Ausrollen von glatten Oberflächen sowie den Cuttermessern. Das dreiteilige besonders scharfe Messerset enthält eine starke, eine flexible und eine geriffelte Klinge zum mühelosen Schneiden ohne Verdrücken und Verschmieren. Dies ist besonders wichtig beim Schneiden von Millefiori-Mustern und ermöglicht präziseres Arbeiten bei vielen weiteren „Fimo”-Techniken. Neue kreative Set-Ideen bringt Eberhard Faber u.a. mit „Fimosaic” und interpretiert damit eine antike Dekorationstechnik neu. Drei verschiedene Motive – „Schmetterling“, „Fisch“ und „Papagei“ – werden mit dem dazugehörenden Vorlageplan in Originalgröße und genauer Farbkennzeichnung geliefert, kombiniert mit ausführlichen Schritt-für- Schritt-Anleitungen. „Kits for Kids“ heißt das Starter-Set-Konzept für die junge Zielgruppe, das mit zwei neuen Dekorations-Themen bereichert wird. Komplett mit dem gesamten notwendigen Zubehör, einer Gratisform und ausführlicher Anleitung stellen sich die Motive „Millefiori“ und „Mobile“ vor. „Fimo” und „Easy Metal” als Werkstoff- Kombination für die Schmuckgestaltung – dieses neue Schmuck-Set enthält Blattmetall in Kupfer, Silber und Gold und die dazu passenden „Fimo”- Farben Schoko, Cognac und Schwarz, Glanzlack, Kordel und eine ausführliche Anleitung. „Fimo ist das Original und die Qualität bis heute unerreicht”, sagt Nils Henssen, Marketingleiter bei Eberhard Faber. Das Produkt wird immer wieder auf den Prüfstand gestellt, analysiert und optimiert. Im Zuge ständiger Weiterentwicklungen wurde die Rezeptur von „Fimo” leicht modifiziert. Ein Ergebnis daraus ist die Herabsenkung der Härtetemperatur von 130 °C auf 110 °C bei gleicher Härtedauer. Dadurch kann mit geringerem Energieaufwand optimal gehärtet werden.

Kontakt: www.eberhardfaber.de

Verwandte Themen
Eberhard Faber und Tabaluga kooperieren.
Eberhard Faber kooperiert mit Tabaluga weiter
Großer Auftritt in Nürnberg: Auf der Insights-X präsentierte der Schreibgeräte-Spezialist Staedtler zahlreiche Neuheiten.
Der Lieblingsstift kommt jetzt aus dem 3D-Drucker weiter
Links: Das Sortiment an Weihnachtskugeln umfasst Dessins für jeden Geschmack. Rechts: Auch zum Osterfest gehören viele traditionelle Motive zum Angebot von Nestler.
Kartonagen aus dem Weihnachtswunderland weiter
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Die farblich aufeinander abgestimmten Produkte werden in eigenen Standorten in Deutschland und Europa hergestellt.
Mit gutem Gewissen konsumieren weiter
Made in Germany – Paper + Design-Firmensitz in Wolkenstein im Erzgebirge
Den trendbewussten Kunden im Visier weiter