BusinessPartner PBS

Kreative Frauen-Power

„Die Kreativwirtschaft ist in Deutschland ein Wachstumsmarkt”, so Dagmar Wöhrl, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. Jahrelang belächelt als brotloser Markt von (Lebens-)Künstler/innen, liegen die Umsätze der Kreativwirtschaft inzwischen bei rund 120 Milliarden Euro und verzeichnen ein Jahreswachstum um mehr als zwei Prozent. Die Anzahl an Selbständigen wächst viermal schneller als die Gesamtgruppe der Selbständigen insgesamt. Jede zweite Gründung ist weiblich. Zeit für „Creative Power“. Am 26. Januar veranstaltete die Bundesweite Gründerinnenagentur (bga) in Berlin eine ganztägige Fachtagung, auf der die wachsenden Potenziale und Perspektiven für Gründerinnen in der Kreativwirtschaft diskutiert und vor allem finanzielle Wachstumsmöglichkeiten und Gestaltungsspielräume von und für kreative Solo-Selbständige erarbeitet wurden. Rund hundert Organisationen der Gründungsszene, EntscheidungsträgerInnen und Verbände der Kreativwirtschaft, ExpertInnen bzw. BeraterInnen zu Gründungen im Kreativbereich und MultiplikatorInnen sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie nahmen an der bga-Fachtagung teil. „Gründungen im kreativen Bereich profitieren von einer guten Marktlage, und dies gilt für Frauen, die einen hohen Anteil in diesem Segment darstellen, in besonderer Weise”, so Iris Kronenbitter, Projektleiterin der bga. „Für erfolgreiche Gründungen von Frauen in der Kreativwirtschaft sind jedoch besondere Faktoren zu berücksichtigen: die Vielzahl der kreativen Branchen, weibliche Anforderungen in ihrem Gründungsverhalten, Einzelkämpfer- Status. Hier gilt es, die Balance zwischen fachlicher Qualifikation und kreativem Potenzial zu optimieren, sich über Finanzierungsquellen und Fördermöglichkeiten zu informieren und die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen als Stabilisationsfaktor auszubauen. Diese spezifischen Faktoren zu diskutieren und neue, erfolgreiche Wege in der Umsetzung für Gründerinnen aufzuzeigen, ist Ziel und Ergebnis unserer Fachtagung.” Auf der Tagung „Creative Power 2007“ wurde auch das neue bga-Branchenblatt zum Thema „Gründungen von Frauen in der Kreativwirtschaft“ vorgestellt. Es bündelt relevante Zahlen und Fakten zur Kreativwirtschaft und liefert einen detaillierten Überblick über die heterogenen Berufsfelder und Branchen, die die Kreativwirtschaft als Arbeit- und Auftraggeber vor allem Frauen bietet. Im Fokus stehen die besonderen Anforderungen und Umsetzungen weiblicher Gründungen in diesem Segment. Kreative Unternehmerinnen erläutern ihre Gründungsmotive und geben wertvolle Tipps für Jungunternehmerinnen. Eine umfangreiche Literatur- und Kontaktliste rundet die Broschüre ab.

Kontakt: www.gruenderinnenagentur.de

Verwandte Themen
Großer Auftritt in Nürnberg: Auf der Insights-X präsentierte der Schreibgeräte-Spezialist Staedtler zahlreiche Neuheiten.
Der Lieblingsstift kommt jetzt aus dem 3D-Drucker weiter
Links: Das Sortiment an Weihnachtskugeln umfasst Dessins für jeden Geschmack. Rechts: Auch zum Osterfest gehören viele traditionelle Motive zum Angebot von Nestler.
Kartonagen aus dem Weihnachtswunderland weiter
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Die farblich aufeinander abgestimmten Produkte werden in eigenen Standorten in Deutschland und Europa hergestellt.
Mit gutem Gewissen konsumieren weiter
Made in Germany – Paper + Design-Firmensitz in Wolkenstein im Erzgebirge
Den trendbewussten Kunden im Visier weiter
Neue Impulse für die „Stylus“-Pens weiter