BusinessPartner PBS

Weihnachten in Silber? In Rot? Oder in Schwarz?

Wer Antworten auf diese Fragen suchte, dem bot die diesjährige Christmasworld wieder die verschiedensten Lösungsmöglichkeiten und ein Angebot, das für jeden Geschmack etwas bereithielt – „dingfest” zu machen war ein einheitlicher Trend nicht.

Dennoch kristallisierten sich folgende Linien heraus, die dem Fachhandel eine gewisse Orientierung geben können:

• Elegant. Inspiriert von der Einrichtungswelt dominieren auch in der festlichen Dekoration klare, elegante Formen. Beim opulenten Barockstil sind die Farbkontraste nicht mehr so stark, es setzt sich eine monochrome Farbgebung durch. Eleganz strahlen die Farben Silber und Weiß in Kombination mit Grau und Schwarz aus. Strasssteinchen und glitzernde Oberflächen sorgen für Glamour. Die Farbe Grau löst allmählich Schwarz ab, sie wird gerne mit Türkis, Lila, Dunkelrot oder Pink kombiniert.

• Harmonisch. Natürliche Farben und Formen sind in der kommenden Herbst-, Winter- und Weihnachtssaison wichtig. Dominierend: Schokoladenbraun, kombiniert mit hellen Creme-, Sand-, Orange- und Brauntönen sowie mit skandinavisch wirkendem Türkis und Eisblau.

• Hochwertig. Nach wie vor gefragt sind hochwertige Produkte und Einzelstücke, Luxus wird wieder zur Schau gestellt, wie zum Beispiel diamantbesetzte Weihnachtskugeln.

• Natürlich. Die Natur dient als Vorbild – mit Blättern, Zweigen und Ästen aus Holz, Metall oder Silber für die Home Decoration, ebenso Muschel- und Hornformen sowie Federn. Natürlichkeit ist auch bei Geschenkpapieren gefragt – mit Motiven, die Tierhaut nachempfunden sind. Frühlingshaftes Hellgrün setzt auch bei Festschmuck und Weihnachtskerzen farbliche Akzente.

• Nostalgisch. Spieluhren im Antikstil, Weihnachtskugeln mit Quasten, Babuschka-Anhänger für den Weihnachtsbaum.

Kühle Eleganz in Silber oder warm strahlendes Gold: Weihnachtskollektionen für Modeorientierte und Traditionsbewusste
Kühle Eleganz in Silber oder warm strahlendes Gold: Weihnachtskollektionen für Modeorientierte und Traditionsbewusste

Kühle Eleganz in Silber oder warm strahlendes Gold: Weihnachtskollektionen für Modeorientierte und TraditionsbewussteFestzustellen ist auch eine Veränderung im Nachfrageverhalten der Endverbraucher: Der Preis ist nicht mehr das alleinige Entscheidungskriterium, vermehrt spielen ehtische Werte (Abkehr von Fernost-Produkten, Hinwendung zu „made in Germany”) und Umweltbewusstsein eine Rolle – ein Trend, den der Fachhandel ebenso berücksichtigen muss wie neue Modefarben.

Fest steht außerdem eines: Der Mantel des Weihnachtsmannes wird rot bleiben! Das wird auch die nächste Christmasworld (30. Januar bis 3. Februar 2009) zeigen.

www.christmasworld-messefrankfurt.com

Verwandte Themen
Die Paperworld in Frankfurt deckt ein breites Spektrum von Ausstellern und Produktbereichen ab (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Jens Liebchen)
Große Bandbreite in Frankfurt weiter
Die Aussteller der Remanexpo präsentieren Neuheiten rund um wiederaufbereitetes Druckerverbrauchsmaterial und Hardcopy-Komponenten.
Rund 150 Aussteller auf der Remanexpo weiter
Mehr Flexibilität und Freiräume soll das Büro der Zukunft bieten, die Paperworld gestaltet dazu ein Sonderareal (Bild: Steelcase)
Paperworld organisiert Sonderschau zum „Büro der Zukunft“ weiter
Das Businessprogramm Paperworld Procurement wird 2017 zum siebten Mal durchgeführt und ist ein fester Bestandteil der Paperworld.
Exklusiver Tag für Einkaufsentscheider weiter
Mit ihrem Rahmenprogramm bietet die Messe Paperworld in Frankfurt zusätzliche Mehrwerte für die Besucher.
Vielfältiges Rahmenprogramm für die PBS-Branche weiter
Die Paperworld Middle East kann erneut bei der Besucherzahl zulegen.
Besucherzahl um fast zwölf Prozent gestiegen weiter