BusinessPartner PBS

Schreyer forciert Marktbearbeitung

Nach einem Jahr „intensiver Lernphase“ hat der Stuttgarter Buch- und PBS-Großhändler KNV/Schreyer für 2007 ein umfangreiches Aktivitäten-Paket geschnürt. Wir sprachen mit Einkaufsleiter Markus Fels über die Bausteine und das neue Engagement in Österreich.

Mit Themenwelten Akzente setzen: Beispiel „frühlingsfrische Osterideen“ im Februar.
Mit Themenwelten Akzente setzen: Beispiel „frühlingsfrische Osterideen“ im Februar.

Mit Themenwelten Akzente setzen: Beispiel „frühlingsfrische Osterideen“ im Februar.Herr Fels, Schreyer/KNV ist in das neue Jahr mit deutlich ausgeweiteten Marketing- und Werbe-Aktivitäten gestartet. Was sind Ihrer Meinung nach die Highlights, von denen die Händler besonders profitieren können?

Unsere Marketing-Aktivitäten sind so geplant und aufeinander abgestimmt, dass wir den Händlern das ganze Jahr über attraktive Angebote machen können. Als Highlight für Schreyer-Kunden sind sicherlich die Jubiläumspakete zu nennen. Als „Dankeschön“ präsentieren wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Industrie das ganze Jahr über jeden Monat insgesamt mehr als 25 Jubiläumspakete. Jedes der Pakete enthält ausgewählte Top-Artikel eines namhaften Herstellers – zum Jubiläumspaket- Rabatt von 25 Prozent auf den Standard-Einkaufspreis der Händler. Wie uns die große Resonanz bei Buch- und PBS-Händlern zeigt, sind auch die neuen Themenwelten definitiv ein Highlight. Jeden Monat können die Händler damit ihren Kunden mit aktuellen Trend- und Geschenkartikeln und den passenden Büchern neue Kaufimpulse geben und die Aktualität ihres Sortiments unter Beweis stellen.

Themenpakete zu saisonalen Anlässen mit Büchern, Papeterie- und Geschenkartikeln sind keine ganz so neue Erfindung. Können sich damit PBS- oder Buchhändler gegenüber Thalia, Drogeriemarkt Müller und anderen wirklich profilieren oder steht vor allem die Chance auf Zusatzumsätze im Fokus?

Allein durch ein Themenpaket kann sich sicherlich kein Händler von dem Angebot eines Filialisten abheben. Die Themenwelten sind jedoch nur ein Baustein unseres Programms, mit dem wir die Fachhändler bei der Standortsicherung unterstützen. Im Buchhandel helfen wir mit unserem „Fit für die Zukunft“-Programm gerade den kleinen und mittleren Buchhändlern durch betriebswirtschaftliche Beratung und Optimierung der Bezugswege, ihr Kernsortiment zu schärfen, Prozesse zu vereinfachen und dadurch mehr Zeit für die Kunden zu gewinnen. Und das ist die beste Basis, um sich profilieren zu können. Das „Fit für die Zukunft“-Programm weiten wir sukzessive auch auf die PBS-Branche aus und passen es an die Anforderungen der PBS-Händler an. Unser neues Shop-System ist ein gutes Beispiel dafür.

Was ist das Besondere an den Schreyer/KNV-Themenpaketen und welcher Aufwand bzw. welches Risiko stehen für den Händler dahinter?

Markus Fels: „Bei all unseren Angeboten achten wir darauf, dass der Aufwand für den Händler möglichst gering ist.“
Markus Fels: „Bei all unseren Angeboten achten wir darauf, dass der Aufwand für den Händler möglichst gering ist.“

Markus Fels: „Bei all unseren Angeboten achten wir darauf, dass der Aufwand für den Händler möglichst gering ist.“Bei allen unseren Angeboten achten wir darauf, dass der Aufwand für die Händler möglichst gering ist. So auch bei den Themenwelten. Hier bieten wir Buch- und PBSHändlern jeden Monat ein neues, topaktuelles Paket, das aus Trend- und Geschenkartikeln sowie Deko-Accessoires besteht, die wir auf nationalen und internationalen Trendmessen einkaufen. Sie profitieren dabei von der Kompetenz und Erfahrung der Einkäuferinnen und Einkäufer von Schreyer und KNV – und von fünf Prozent zusätzlichem Rabatt auf ihren regulären Einkaufspreis bei Abnahme des kompletten Trendpakets. Die Händler können diese Artikel ganz einfach und un kompliziert mit den passenden Büchern kombinieren – sie müssen dies aber nicht tun. Anstatt die Trend- und die Buchpakete einzeln zu bestellen, bieten wir auch ein Abonnement an. Zur Verkaufsunterstützung erhalten die Händler gratis ein attraktives Deko-Plakat. Alle Artikel können natürlich einzeln nachbezogen werden. Ein vierseitiger Prospekt mit Bestellfax macht die Auswahl und das Bestellen einfach.

Schreyer hat auf der Paperworld ein neues Shop-System vorgestellt. Welches Konzept verfolgen Sie damit?

Mehr Umsatz, weniger Aufwand und mehr Ertrag für die Fachhändler, das ist das Ziel, das wir mit dem neuen Shop- System verfolgen. Dank der hohen Flexibilität des Systems kann der Fachhändler seine Verkaufsfläche optimieren und vom Design bis zur Sortimentsgestaltung die Individualität seines Geschäfts bewahren. Der Händler profitiert von der Breite des Schreyer-Angebots und kann sein Sortiment herstellerübergreifend und bedarfsgerecht zusammenstellen. Von der 1-Meter-Lösung bis zur kompletten Ladeneinrichtung bietet das Shop-System alle Möglichkeiten und lässt sich individuell auf die Standortverhältnisse und die Zielgruppen des Geschäfts abstimmen. Auf der Paperworld haben wir beispielsweise ein 5- Meter-Modul präsentiert, das mit Produkten der Themengebiete Familie, Vorschule, Schule, Lernen, Ordnen und Malen ein Standardsortiment enthielt. Zu einer solchen Kompakt-Lösung kann der Händler Module mit unterschiedlichsten Zusatzsortimenten wie Bücher, Spiele, LÜK oder hochwertige Papeterie mit Grußkarten und Geschenkpapieren ergänzen. Außerdem umfasst unser Service weit mehr als das reine Shop-Konzept: Wir bieten den Händlern zudem eine Analyse im Vorfeld, Verkaufsförderung und Optimierung der betriebswirtschaftlichen Kennzahlen.

Mit welchen Erwartungen bzw. Planungen gehen Sie in das Projekt, d.h. mit wie vielen Platzierungen rechnen Sie beispielsweise bei der 5-Meter-Kompakt-Lösung?

Das Besondere des Shop-Systems ist ja, dass der Händler es bedarfsgerecht in genau der Größe einsetzen kann, die seinen Anforderungen am besten gerecht wird. Unser Ziel ist, die Händler in den nächsten Jahren mit 100 Shops verschiedener Größen zu unterstützen.

Bei der Vielzahl der Aktivitäten ist die persönliche Betreuung der Händler ein wichtiger Aspekt. Wie weit ist Schreyer auf dem Weg zu einer bundesweit flächendeckenden Händler-Ansprache?

Wie angekündigt haben wir unser Außendienst- Team mehr als verdoppelt: Inzwischen betreuen mehr als vierzig Mitarbeiter deutschlandweit unsere Kunden. Die Außendienst-Mitarbeiter haben das vergangene Jahr genutzt, um persönliche Kontakte zu den PBS-Händlern zu knüpfen. Sie haben die neue Leistungsfähigkeit von Schreyer auch in den Gebieten, in denen das Unternehmen bisher nicht aktiv war, bekannt gemacht. Mit der PBS-Ausstellung in Köln haben wir ein Forum gerade auch für unsere neuen Kunden aus dem Norden und der Mitte Deutschlands geschaffen.

Wie beurteilen Sie die Chancen, im sicherlich gut besetzten österreichischen Markt Fuß fassen zu können?

Österreich ist ein gutes Beispiel dafür, wie gut die Kombination von Buch und PBS von den Kunden angenommen wird. KNV und Schreyer unterstützen Fachhändler dabei, ihre Abläufe effizient zu gestalten und unter anderem mit Zusatzsortimenten für ihre Kunden attraktiv zu bleiben. Die österreichweit gemeinsame Belieferung von Büchern und PBS-Ware über Nacht – meist noch vor Ladenöffnung – bietet beispielsweise Rationalisierungspotenzial im Wareneingang. Für Schreyer ist seit August letzten Jahres Matthias Greiner als Regionalverantwortlicher in Österreich tätig, um die PBS-Handlungen persönlich zu betreuen. Herr Greiner war bislang in der Markenartikelindustrie der PBS-Branche tätig und verfügt über weit reichende Erfahrungen in Österreich und der Schweiz. Viele österreichische Buchhandlungen arbeiten seit vielen Jahren sehr intensiv mit dem Buchgroßhändler KNV zusammen. Dies sind zum einen Buchhandlungen, die bereits PBS-Abteilungen haben und bei denen unser Angebot an hochwertiger Papeterie besonders gefragt ist. Zum anderen sind es Buchhandlungen, die bisher noch kein PBS führen. Diese gute Marktstellung ist für uns eine hervorragende Basis, unsere bisherigen Handelspartner auch für das PBS-Angebot von Schreyer gewinnen zu können.

Kontakt: www.schreyer.mylog.de, www.knv.de

Verwandte Themen
Großer Auftritt in Nürnberg: Auf der Insights-X präsentierte der Schreibgeräte-Spezialist Staedtler zahlreiche Neuheiten.
Der Lieblingsstift kommt jetzt aus dem 3D-Drucker weiter
Links: Das Sortiment an Weihnachtskugeln umfasst Dessins für jeden Geschmack. Rechts: Auch zum Osterfest gehören viele traditionelle Motive zum Angebot von Nestler.
Kartonagen aus dem Weihnachtswunderland weiter
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Die farblich aufeinander abgestimmten Produkte werden in eigenen Standorten in Deutschland und Europa hergestellt.
Mit gutem Gewissen konsumieren weiter
Made in Germany – Paper + Design-Firmensitz in Wolkenstein im Erzgebirge
Den trendbewussten Kunden im Visier weiter
Neue Impulse für die „Stylus“-Pens weiter