BusinessPartner PBS

Schnitt wie durch Butter

In Japan sind sie schon ein Massenartikel, jetzt werden sie auch in Europa eingeführt: Plus Europe bringt eine neue Schere auf den deutschen Markt mit konvex geformten Schneiden.

Schere mit Fluorbeschichtung: widerstandsfähig gegen das Anhaften von Klebeband oder Kleber und schmutzabweisend
Schere mit Fluorbeschichtung: widerstandsfähig gegen das Anhaften von Klebeband oder Kleber und schmutzabweisend

„Die klassische Schere hat den Nachteil, dass der Schneidewinkel zum Ende hin immer spitzer wird und das Schneiden in diesem Bereich häufig schwierig ist“, erklärt Dirk Vandereyt, Marketingleiter von Plus Europe. Mit den neu entwickelten Schneiden mit Bernoulli-Krümmung bleibt der Schneidwinkel über die ganze Länge der Schneide konstant, so dass ein leichtes und sauberes Schneiden vom untersten Punkt bis zur Spitze der Schneide möglich ist. Speziell bearbeitete, scharfe Schneiden sollen darüberhinaus eine geringe Reibung und sauberes Schneiden ermöglichen. Der Anbieter stellt zudem einen weiteren Vorteil der „Fitcut“-Schere heraus: Die Schneiden seien so gehärtet, dass sie nicht nur für das Schneiden von Papier geeignet sind, sondern auch Pappe, Verpackungen, Plastikflaschen, Textilien und Schnittblumen damit gekürzt werden können: „Dies entspricht der Anwendung in der Praxis und damit den Bedürfnissen der Anwender“, betont Vandereyt. Er empfiehlt, das Produkt zusammen mit einer herkömmlichen Schere am PoS zu präsentieren, so dass die Kunden anhand eines Stücks Plastik oder Pappe selbst den Unterschied ausprobieren können. Die Schere wird in drei Versionen angeboten: in rostfreiem Stahl, mit Fluorbeschichtung zum Schneiden von Klebebändern und aus Titan für dauerhafte Schärfe. Es sind jeweils verschiedene Farben erhältlich.

www.plus-corporation.com

Verwandte Themen
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Neue Impulse für die „Stylus“-Pens weiter
Stil und Anspruch neu definiert weiter
Vom Trendsortiment zum Publikumsliebling weiter
Die Trends für den nächsten Sommer weiter
Nah an der Zielgruppe weiter