BusinessPartner PBS

Schreibenlernen ohne Druck

Unter diesem Motto – und unter wissenschaftlicher Beratung eines Facharztes für Chirotherapie – hat Schneider einen Tintenroller für Schreibanfänger entwickelt, der zu hohen Schreibdruck anzeigt.

Schreibanfänger üben oft zu großen Schreibdruck aus. Zittrige und verkrampfte Hände, Ermüdung und Konzentrationsmangel sind die Folge. Dem wirkt der neue Tintenroller „Base Senso“ entgegen. Er verfügt über eine druckempfindliche Schreibspitze und ein Warnlicht am Stiftende, das durch helles Aufleuchten einen zu hohen Schreibdruck sofort anzeigt. So lernt das Kind, die Aufdrückkraft richtig zu dosieren, um locker zu schreiben und später spielend leicht auf den Füllhalter umzusteigen.

„Das Kind ist durch die optische Rückmeldung in der Lage, den Kraftaufwand in der Handmuskulatur zu kontrollieren und zu regulieren“, so der Kommentar des wissenschaftlichen Beraters Dr. Robby Sacher. „Nach einer kurzen Übungsphase mit dem ,Base Senso‘ ist die Wahrnehmung so ökonomisiert, dass die Informationen aus den Rezeptoren der Finger und der Hand ausreichen, um die angepasste Aufdrückkraft zu steuern. Dabei erfolgt zeitlich eine Abstimmung von Bewegung und Haltearbeit und eine Optimierung der Feinmotorik.“

Zusätzlich haben Eltern und Lehrer die Möglichkeit, den Schreibdruck direkt zu kontrollieren.

Der „Base Senso“ ist ergonomisch ausgeformt für die richtige Greifhaltung. Das Schreiblern-Griffstück ist mit rutschfest gummierten Fingerflächen versehen und für Rechts- und Linkshänder geeignet. Der Tintenroller schreibt mit der auswechselbaren Roller-Patrone 881 mit löschbarer königsblauer Tinte; jede neue Patrone hat eine stabile Schreibspitze aus Edelstahl. Der „Base senso“ ist in den zwei Farbkombinationen Dunkelblau/Hellblau und Pink/Hellgrün erhältlich und wird in einem ansprechend gestalteten Display präsentiert, das acht Stifte (plus einen Teststift gratis) enthält.

Auf der diesjährigen Bildungsmesse Didacta in Köln wurde das innovative Schreiblerngerät erstmals der Lehrer-Zielgruppe vorgestellt. Viele Lehrer haben sich für einen Klassensatz beworben; davon hat Schneider mehr als dreißig ausgelost, die nun kostenlos an die Schulklassen abgegeben werden. Um entsprechende Erfahrungsberichte zu erhalten, will Schneider hier im Dialog bleiben.

Der MDR hat im März einen TV-Beitrag über den Patronenroller „Base Senso“ ausgestrahlt, der aktuell unter youtube.com „MDR base Senso“ zu finden ist. Auch dies resultierte laut Schneider in einer starken Nachfrage durch Eltern und Lehrer nach dem Produkt. „Alles in allem hat der ,Base senso‘ bisher eine tolle Resonanz“, so das erfreuliche Fazit des Herstellers.

Features

· Tintenroller mit Schreibdruck-Anzeige

· ergonomisches Griffstück für Rechts- und Linkshänder

· hohe Resonanz der Fachwelt auf der Didacta

www.schneiderpen.de

Verwandte Themen
Markante Optik: das neue Schneider-Fertigwarenlager in Tennenbronn
Schneider investiert in die Logistik weiter
Schreibgeräte auf der PSI in diesem Jahr
Viele PBS-Hersteller auf der PSI weiter
Schneider Novus vertreibt A.T. Cross weiter
„Slider“ werden klimaneutral produziert weiter
„Kleider machen Leute“ weiter
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter