BusinessPartner PBS

Der Einstieg in das Premium-Segment

Der Nürnberger Schreibgeräte-Hersteller Staedtler wird auf der kommenden Paperworld in Frankfurt ein ausgewähltes Programm hochwertiger Schreibgeräte unter der Marke „Staedtler Premium“ vorstellen. Für den Abverkauf wurden besondere Präsentationslösungen konzipiert.

Eigenständiger Stil: die Serie „Lignum“ aus der „Initium“-Kollektion
Eigenständiger Stil: die Serie „Lignum“ aus der „Initium“-Kollektion

Mit den Mitte Dezember des vergangenen Jahres auf einer Presseveranstaltung präsentierten zwei hochwertigen Schreibgeräte-Serien (jeweils Füllfederhalter, Kugelschreiber, Rollerball und Drehbleistift) betreibt Staedtler eine gezielte Abrundung des bisherigen Programms an Schreib-, Zeichen und Kreativprodukten nach oben, wie Geschäftsführer Axel Marx betonte. Auslöser, sich mit der Thematik intensiv zu beschäftigen, sei der grundlegende Trend zur Digitalisierung, der gleichzeitig eine Gegenbewegung hin zu nachhaltigen Werten erzeuge. „Die Digitalisierung macht das Handgeschriebene gerade bei uns Erwachsenen zu einem kostbaren Gut, das es zu erhalten gilt. Diesem nachhaltigen Trend möchten wir gerecht werden – mit hochwertigen Schreibgeräten, die durch pures Design, zeitlose Klassik und authentische Eleganz überzeugen“, so Axel Marx.

Sichtlich zufrieden mit den PoS-Lösungen: Staedtler-Geschäftsführer Axel Marx (r.) und der neue Vertriebs- und Marketingchef Thomas Roßberger bei der Präsentation im Nürnberger Flagshipstore
Sichtlich zufrieden mit den PoS-Lösungen: Staedtler-Geschäftsführer Axel Marx (r.) und der neue Vertriebs- und Marketingchef Thomas Roßberger bei der Präsentation im Nürnberger Flagshipstore

Für die Entwicklung der neuen Linie inklusive einer edlen Leder-Accessoire-Kollektion sowie eigenständigen Präsentationslösungen am PoS hat sich Staedtler zwei Jahre Zeit genommen. Alle Schreibgeräte mit markantem Clip, dem konisch zulaufenden Stiftekorpus und dem prägnanten Marskopf als Markenzeichen des Unternehmens sind komplett Made in Germany. Um den unterschiedlichen Ansprüchen an ein Premium-Sortiment gerecht zu werden, setzt Staedtler zum Start auf zwei Produktlinien: Neben der Kollektion „Initium“ mit zwei Serien soll vor allem die exklusive Edition „J.S.Staedtler“ als Reminiszenz an den Gründer Johann Sebastian Staedtler für Aufmerksamkeit sorgen. Kennzeichen aller Serien sind die grundlegenden Werte des Unternehmens wie Qualität und Präzision in Verbindung mit Eleganz und ausgesuchten Materialien. Die Verkaufspreise bewegen sich zwischen 50 und knapp unter 2000 Euro. Für die Präsentation am PoS wurden besonders aufwändig gestaltete Vitrinen entwickelt. Die Dekorationen und Elemente sind je nach Verkaufsfläche unterschiedlich groß konzipiert und können so den Anforderungen im Ladengeschäft angepasst werden. Für die Paperworld kündigte Axel Marx weitere Neuheiten an.

Besonderes Umfeld für besondere Schreibgeräte: Die Vitrinen und Dekoelemente sorgen für einen eigenständigen Auftritt der neuen hochwertigen Schreibgeräte-Serien von Staedtler.
Besonderes Umfeld für besondere Schreibgeräte: Die Vitrinen und Dekoelemente sorgen für einen eigenständigen Auftritt der neuen hochwertigen Schreibgeräte-Serien von Staedtler.

www.staedtler.de

Verwandte Themen
Sven Hannawald hat im Rahmen seiner Burn-Out-Therapie das Ausmalen zur Entspannung schätzen gelernt. (Bild: Staedtler)
Sven Hannawald unterstützt Staedtler-Kampagne weiter
Staedtler-Management, v.l.: Ernst Bader, Axel Marx, Stephan Schilling, Dr. Konstantin Czeschka
Doppelspitze im Staedtler-Management weiter
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Neue Impulse für die „Stylus“-Pens weiter
Stil und Anspruch neu definiert weiter
Vom Trendsortiment zum Publikumsliebling weiter