BusinessPartner PBS

Nachgefragt ... bei Andreas Blaul, Geschäftsführer Lyra, Nürnberg

Herr Blaul, vor einem halben Jahr wurde Lyra an die italienische Fila-Gruppe verkauft. Welche Vorteile ergeben sich für das internationale Geschäft?

Die Marke Lyra wird in den Ländern, in denen Fila eine sehr starke Distributionsdichte vorweisen kann, bereits kurzfristig deutlich stärker repräsentiert sein. Hierbei sprechen wir besonders über Südeuropa, Frankreich und England. In den Ländern, in denen Lyra eine breitere Distributionsdichte hat, also in Deutschland, in den Ländern Mittel- und Nordeuropas, werden die Fila-Produkte davon profitieren.

Lyra-Geschäftsführer Andreas Blaul freut sich über den „iF product design award 2009” für den Farbstift „Colorstripe”.
Lyra-Geschäftsführer Andreas Blaul freut sich über den „iF product design award 2009” für den Farbstift „Colorstripe”.

Lyra-Geschäftsführer Andreas Blaul freut sich über den „iF product design award 2009” für den Farbstift „Colorstripe”.Wie weit ist der Integrationsprozess von Lyra in die Fila-Gruppe bereits vorangeschritten?

Vorangeschritten ja, angekommen nein! Die betriebswirtschaftlichen Systeme mussten in einem extrem kurzen Zeitraum integriert werden. Das ist nahezu komplett gelungen, da haben die Kollegen Unglaubliches geleistet. Die Vertriebs- und Marketingabteilungen haben außerdem Sortimente, Konditionen und Zuständigkeiten aufeinander abgestimmt. Trotzdem wäre es unrealistisch zu behaupten, dass das Jahr 2009 ganz ohne kleine Sandkörner im Getriebe über die Bühne gehen wird.

Welche Synergien sollen zukünftig genutzt werden können?

Dem Handel können wir zukünftig ein deutlich breiteres Sortiment aus einer Hand anbieten. Die Sortimente von Fila und Lyra ergänzen sich. Fila hat in den Segmenten Fasermaler, Farben, Modelliermassen und Wandtafelkreiden ein exzellentes Qualitätsniveau vorzuweisen. Lyra hat hier eher weniger eigenes Produkt-Know-how. Schrittweise werden diese Fila-Produkte in den deutschen Lyra-Katalog aufgenommen.

Ergeben sich dadurch Veränderungen in der Zusammenarbeit mit Ihren Fachhandelspartnern?

Die bereits ausgezeichnete Zusammenarbeit mit unseren Fachhandelspartnern wird sich durch das von Fila hinzukommende Programm im kommenden Jahr sicherlich noch weiter intensivieren und verbreitern lassen. Auch werden wir – nicht zuletzt auch durch die eigenen Neuentwicklungen – neue Kunden und Kundenkreise erreichen. Da nun zwei starke Marken gemeinsam aus einer Hand auftreten werden, sehen wir weiterhin deutlich und schon heute spürbar mehr Ansatzpunkte auch in der Zusammenarbeit mit dem Großhandel.

Welche Vertriebs- und Marketingaktivitäten haben Sie konkret in den nächsten Monaten geplant?

Lyra wird neben der Optimierung und Erweiterung des Produktsortiments durch Fila-Produkte auch die eigene unabhängige Produktentwicklung intensiv fortführen. Die beiden gerade vorgestellten Produktinnovationen „Lyra Groove“ und „Colorstripe“ beweisen, welches Entwicklungspotential in Lyra steckt. Der „Lyra Groove“ erfreut sich unglaublicher Zustimmung im Markt, und der „Color-stripe“ hat schon den ersten Designpreis bekommen.

www.lyra.de

Verwandte Themen
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Neue Impulse für die „Stylus“-Pens weiter
Stil und Anspruch neu definiert weiter
Vom Trendsortiment zum Publikumsliebling weiter
Die Trends für den nächsten Sommer weiter
Nah an der Zielgruppe weiter