BusinessPartner PBS

„Handemade Stories“ auf der Creativeworld

„Coloured Memory“, „Golden Affairs“ und „Moonlight Tales“ heißen die aktuellen Trends, die im Auftrag der Messe Frankfurt vom Stilbüro bora.herke.palmisano umgesetzt wurden. Vielfältige Anregungen für die kommende Saison bietet die Trendschau in Halle 4.1.

Packende Geschichten erzählen die Creativeworld-Trends in diesem Jahr. Sie sollen die Phantasie anregen und Lust auf Kreativität machen. Sie verbinden traditionelle Handarbeit mit modernen Kreativtechniken und zeigen dabei, wie sich aus jeweils einem Leitmotiv eine ganze Welt voller Bastel-ideen entwickeln kann. Auf der Sonderschaufläche in der Halle 4.1 Stand G41 gibt es neben den Trendpräsentationen auch eine Workstation. Dort können die aktuellen Trends nachgebastelt und ausprobiert werden. Direkt gegenüber ist übrigens das Trend Café zu finden; für alle, die zwischendurch eine kleine Stärkung gebrauchen können.

Die aktuellen Stilwelten bieten wieder zahlreiche Inspirationen, beispielsweise für kreative Geschenke, Verpackungen, Einrichtungsideen, Schmuck, Kleidung, Mode- und Wohn-accessoires. Sowohl für Einsteiger als auch für Profis liefern sie frische Anregungen zu den angesagten Farben, Dessins, Materialien und Techniken:

Die Stilwelt „Coloured Memory“ ist geprägt von intensiven Farben und Mustern.
Die Stilwelt „Coloured Memory“ ist geprägt von intensiven Farben und Mustern.

Stilwelt 1: „Coloured Memory“

Bei „Coloured Memory“ dreht sich alles um intensive Farben, sie bilden die thematische Klammer. Dabei treffen kräftiges Schwefelgelb, leuchtendes Pink und frisches Türkis auf zarte Pastelltöne wie Flieder und Hellblau. Die Dessins sind geprägt von einer unbekümmerten Leichtigkeit. Materialien wie Naturpapiere oder Graupappe unterstreichen die Leuchtkraft der Farben sowie die zeitgemäße Note dieses plakativen Trends. Die Designer vom Stilbüro bora.herke.palmisano setzen den Trend mit vier beispielhaften Basteltechniken um: Umschläge, Verpackungen und Kartons werden mit farbigen Folien und Applikationen beklebt. Akzente werden durch Muster und starke Farben gesetzt. Auch beim Besticken dominieren die intensiven Farben, die in floralen Mustern auf den unterschiedlichsten Untergründen von Textilien bis Holz aufgebracht werden. Beim Bemalen geht der Trend hin zur Schablonen- und Textildrucktechnik. Geübte Hobby-Bastler können die Schablonen selbst herstellen und eigene geometrische Muster verwenden. Das Batiken erlebt im Modefrühjahr 2014 eine Renaissance mit knalligen Textilfarben. Back to the 80´s ist hier das Motto und kräftige Neontöne liegen weiterhin im Trend.

Der Trend „Golden Affairs“ kombiniert natürliche Materialien und edle Metalle.
Der Trend „Golden Affairs“ kombiniert natürliche Materialien und edle Metalle.

Stilwelt 2: „Golden Affairs“

 

Die Schönheit des Kontrasts steht beim Trend „Golden Affairs“ im Mittelpunkt. Er kombiniert natürliche und einfache Materialien mit edlem Glanz. So werden etwa neben Karton und Packpapier auch Fundstücke vom Strand oder aus dem Wald durch feines Blattgold veredelt. Ein zarter Roséton sorgt in der hellen Farbwelt von Holz, Milchweiß und Sand für einen femininen Touch. Bei „Golden Affairs“ kommen einfache aber auch raffinierte Basteltechniken zum Einsatz – wie beispielsweise das „Dip-dye“. Hierbei werden Stoffe, Papiere, Karton oder auch Porzellan in Farbe eingetaucht und verziert. Stricken, Häkeln und Sticken werden bei diesem Trend modern umgesetzt – ob grobmaschig gestrickte Sitzkissen, filigrane Untersetzer aus XXS-Garn oder plastische Stickmotive auf leichtem Untergrund – die neue Ausdrucksweise steht im Mittelpunkt. Das Vergolden persönlicher Fundstücke wie Äste und Steine sowie Tüten aus Packpapier, Kartons und recycelte Papiere setzt eine edle und persönliche Note. Die Technik des Embossings kommt auf Goldfolie und schimmernden Oberflächen besonders zur Geltung. Ein Kontrast wird wieder durch die Kombination mit Naturprodukten und rauen Oberflächen gesetzt.

Aus alt mach neu: „Moonlight-Tales“ variiert das Vintage-Thema
Aus alt mach neu: „Moonlight-Tales“ variiert das Vintage-Thema

Stilwelt 3: „Moonlight Tales“

Edle Materialien und dunkle Farben prägen den Trend „Moonlight Tales“. Mitternachtblau, Grau, Metallic, Schwarz, Dunkelbraun und Petrolblau bestimmen die Palette. Edle Stoffe wie Satin, Spitze, Tüll und Tafte verbinden sich mit Perlen, Perlmutt und Blüten. Durch den gezielten Einsatz von reduzierten Formen erhält dieses Vintage-Thema eine moderne Note und punktet mit elegantem Chic. Spitze einmal anders verwendet – nämlich zum Stempeln von Stoffen und Wohnaccessoires. Daneben erzeugen neue, hochglänzende Garne in metallischen Farben durch eine ausgefallenen Knüpftechnik auf Textilien oder Papier dramatische Effekte. Auch durch Übermalen lässt sich aus Alt Neu machen: Sammelgeschirr wird ganz mit Farbe überstrichen oder die Muster nachbearbeitet. Glänzendes Perlmutt und Schmucksteine in schillernden Nuancen passen perfekt zu der dunklen Farbstimmung von „Moonlight Tales“. Beim Schmuckbasteln kommen hier Satinbändern und gefärbte Spitze zum Einsatz, die individuelle Stücke entstehen lassen.

www.creativeworld.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Neue Impulse für die „Stylus“-Pens weiter
Stil und Anspruch neu definiert weiter
Vom Trendsortiment zum Publikumsliebling weiter
Die Trends für den nächsten Sommer weiter
Nah an der Zielgruppe weiter