BusinessPartner PBS

„Way to School“ wächst beachtlich

Schulbedarf und Schreibwaren sind ab diesem Jahr als eigenständige Produktgruppe auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vom 4. bis 9. Februar vertreten. 41 Aussteller unterstreichen die inzwischen erreichte Bedeutung.

Die bisherige Sonderfläche „Way to School“, eine Kooperation der Spielwarenmesse und der Berliner Händlergruppe Duo Schreib & Spiel, zeigt seit ihrer Premiere in 2008, wie gut die Besucher dieses Angebot aufnehmen. Die Nürnberger Messe baut daher ihr Angebot für den Schulstart in Halle 9 weiter aus. Die Ausstellungsfläche wächst dabei auf 1400 Quadratmeter; Händler finden dort 41 Aussteller, die Produkte für die Schule präsentieren. Die wichtigsten Hersteller mit Produkten zum Schulanfang zeigen alles, was Kinder und Jugendliche für den Schulalltag benötigen. Beide Handelskanäle, Spielwaren- und Schreibwarenhändler, die von dem Umsatzpotenzial des Schulanfangs profitieren möchten, können in direkten Kontakt mit den beteiligten Firmen treten. Zusätzlich erhalten sie von Duo Informationen zu verschiedenen Konzeptelementen, die sich zur maßgeschneiderten Promotion von Schulanfangsprodukten kombinieren lassen: Praxisgetestete Startwände, individuelle Printwerbung mit Duo-Mehrwertkomponente, TV-Unterstützung und individuelle Mitarbeiterschulungen stehen dem Fachhandel zur Verfügung. „So bahnt ,Way to School‘ für die Händler nicht nur Herstellerkontakte an, sondern als ganzheitliches Handelskonzept auch den Weg zu mehr Profit zum Schulanfang“, bestätigt Duo-Geschäftsführer Thorsten Paedelt das Konzept.

Kurze Wege und ein umfangreiches Angebot: In diesem Jahr präsentieren auf „Way to School“ 41 Aussteller ihre Sortimente.
Kurze Wege und ein umfangreiches Angebot: In diesem Jahr präsentieren auf „Way to School“ 41 Aussteller ihre Sortimente.

Die Berliner Händlergruppe, die seit der Verbandsgründung beide Sortimente erfolgreich anbietet, tritt dabei als Partner der Messe auf, um den Bezug zwischen Schreibwaren und Spielwaren herzustellen. Duo stellt darüber hinaus das nötige Know-how in Form von praxisorientierten Werbekonzepten und Schulungsangeboten zur Verfügung. „Diese Unterstützung soll im Fachhandel ein erfolgreiches Schultaschen- und Schulanfangsgeschäft forcieren“, betont Paedelt. „Schreibwarenhändler, die ihr Sortiment stärker auf die Zielgruppe Kinder ausrichten möchten, finden neben dem Schulanfangsgeschäft zwölf weitere Hallen voller Ideen und Innovationen, mit denen Synergieumsätze generiert werden können“, so die Antwort des Duo-Geschäftsführers auf die Frage, warum sich der Besuch der Messe auch für einen PBS-Händler lohnen würde: „In den letzten Jahren hat sich bei den Fachhändlern der Trend zu den regionalen Messen entwickelt. Schreibwarenhändler der Region treffen die wichtigsten Industriemarken auf dem ,Way to School‘ in Nürnberg.“

Dagegen suche der Spielwarenhandel dringend neue Sortimente, da der saisonale Druck, in den letzten sechs Wochen des Jahres bis zu 40 Prozent des Jahresumsatzes hervorbringen zu müssen, zunehmend größer wird und Jahr für Jahr Einzelhandelsexistenzen koste. Paedelt: „Die Duo-Gruppe ist in der Lage, dem Spielwarenhandel mehrere zusätzliche Saisongeschäfte als praxiserprobte Gesamtlösung mit Ware, Marketingkonzepten und Schulungen anzubieten. Der Handel wird regelrecht zum Erfolg begleitet.“

Nachgefragt...

... bei Thorsten Paedelt:

Herr Paedelt, Schulsortimente werden insbesondere zum Start nach den großen Ferien von zahlreichen Handelsplayern recht preisaggressiv vermarktet. Welche Chance hat der Fachhandel dagegenzuhalten?

Setzt beim Thema Schulsortiment auf Ganzjahreskonzepte: Duo-Geschäftsführer Thorsten Paedelt
Setzt beim Thema Schulsortiment auf Ganzjahreskonzepte: Duo-Geschäftsführer Thorsten Paedelt

Die größte Stärke des Fachhandels ist neben der Beratung die ganzjährige Präsentation der Ware. Wir empfehlen dem Fachhandel, dem Verbraucher neben der Präsentation des Marktführers ein Preiseinstiegssortiment anzubieten. Insbesondere die Werbung mit Markenartiklern in Kombination mit der individuell ausgerichteten Duo-Printwerbung verhilft dem Fachhandel dazu, sich gegen preisaggressive Mitbewerber behaupten zu können. Zusätzlich ist es notwendig, sein Geschäft regelmäßig durch Einzelhandelsevents und/oder gezielte Werbungen mit wettbewerbsfähigen Preisen beim Verbraucher zu positionieren. Dies ist besonders zu den Saisonspitzen empfehlenswert, da so der Verbraucher begreift, dass er im Fachhandel neben attraktiven Preisen auch die notwendige Beratung erhält.

Letztlich geht es dem Fachhändler darum, den Endkunden anzusprechen und zu erreichen. Was hat die Duo-Zentrale für 2010 in puncto Marketing- und Werbeunterstützung zu bieten?

Duo Schreib & Spiel wird 2010 neben den 14 Marketingkonzepten mit individuellem Eindruck und Mehrwert auch ein imposantes Fernsehmediavolumen auf die Beine stellen und so die Duo-Fachgeschäfte auf den wichtigsten kommerziellen Fernsehsendern bewerben, um die Zielgruppe in die Geschäfte unserer Gesellschafter zu führen. Der Mehrwert, der von den Anschlusshäusern 2009 zum Schulanfang und zu Weihnachten an die Konsumenten verschenkt wurde, hatte einen Wert von über 1,1 Millionen Euro. Für 2010 wird das Duo-Mehrwertprogramm erneut aufgelegt.

www.spielwarenmesse.de

www.duo-shop.de

Verwandte Themen
duo plakatiert deutschlandweit weiter
Duo startet Verkaufsaktion weiter
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Neue Impulse für die „Stylus“-Pens weiter
Stil und Anspruch neu definiert weiter
Vom Trendsortiment zum Publikumsliebling weiter