BusinessPartner PBS

Für alle Zielgruppen aufbereitet

Der Trierweiler PBS-Großhändler Soft-Carrier bietet in seinem SchulShop Fachhändlern einen ganz speziellen Service rund um das Schul-Sortiment. Die Strategie dahinter: Differenzierung durch Marke.

Der SchulShop ist thematisch und zielgruppenspezifisch kategorisiert und hilft dem Fachhandel bei der Planung, Disposition und Vermarktung des Schul-Sortiments.
Der SchulShop ist thematisch und zielgruppenspezifisch kategorisiert und hilft dem Fachhandel bei der Planung, Disposition und Vermarktung des Schul-Sortiments.

Dementsprechend sind im Soft-Carrier SchulShop zahlreiche klangvolle Marken vertreten, mit deren Produkten der Fachhändler bei seinen Kunden punkten kann. Denn nicht immer ist der Preis das entscheidene Kriterium beim Kauf – oft genug sind auch eigene Erfahrungswerte und das Markenimage ausschlaggeben für die Wahl eines ganz bestimmten Produkts. Angeboten werden inzwischen Produkte der Marken Bic, Copic, Faber-Castell, Herlitz, Landré, Läufer, Maped, Online, Oxford, Pelikan, Rotring, Roth Edition, Stabilo, Staedtler, Uhu und Wedo.

Der Fachhändler findet die Markenprodukte im SchulShop ganz praktisch thematisch und zielgruppenspezifisch kategorisiert. Mit der Konzentration auf die Schulprodukte will das Online-Tool Hilfe bei der Planung, Disposition und Vermarktung des Schul-Sortiments bieten. Download-Angebote und Anwendungs-Videos runden dabei das Angebot ab.

Hauptsächlich fungiert die Themenwelt im Soft-Carrier-Webauftritt als Hilfe beim Bestellen der Waren. Denn der Händler findet hier schnell und einfach die wichtigsten Produkte aus dem Bereich „Schule“ und muss sich nicht zeitaufwändig durch den gesamten Produktkatalog mit zehntausenden Artikeln aus anderen Bereichen arbeiten.

Tipps und Anregungen

Ergänzend gibt es im SchulShop Tipps und Anregungen zu neuen Produkten. Dazu gehören immer wieder moderne und witzige Schul-Gimmicks, die zum regionalen „Renner-Produkt“ werden können. So kann sich der Händler mit besonderen Ideen von seinen Mitbewerbern besser unterscheiden. Ein Beispiel dafür ist aktuell das Schlamper-Etui „Monster“, das sich durch seine Stoffaugen von den Schülern auch zu lustigen Grimassen verformen lässt. Zusätzlich finden sich aber auch interessante Verkaufsansätze abseits des typischen Kern-Schulsortiments, die sich beispielsweise Studenten bestimmter Fachrichtungen adressieren.

Und auch, wer sein Schul-Sortiment erweitern, aktualisieren oder ganz neu aufbauen möchte, erhält im SchulShop Hilfestellung. Da die Sortimente bereits zielgruppenspezifisch und thematisch vorsortiert sind, kann das Konzept des SchulShops für den Händler als Modell zur Gestaltung des eigenen Sortiments dienen. Der Aufbau reicht von den Bereichen „Einschulung“ über „Grundschule“, „Weiterführende Schulen“ und „Studium“ bis zu den Themen „Für Lehrer“, „Im Klassenraum“ und „Im Sekretariat“. Damit sind die entscheidenden Zielgruppen des Schulgeschäfts abgedeckt. Dabei sind die einzelnen Themen keineswegs eng gefasst: So findet man unter „Einschulung“ neben den obligatorischen Schultüten auch Geschenkideen und die Tischdeko für die Einschulungs-Party. Abschließend bietet die Themenwelt von Soft-Carrier noch ein praktisches Detail: Fachhändler, die den bereits den Endkunden-Webshop „Liefert-es“ des Distributors nutzen, können den SchulShop auch als eigene Themenwelt in ihren Webshop integrieren und so als zusätzliches Verkaufs- und Marketinginstrument einsetzen.

www.soft-carrier.de

Verwandte Themen
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter
Thomas Veit, Geschäftsführer Soft-Carrier
Thomas Veit erwartet „schmerzliche Anpassungen“ weiter
Auf einer neuen Website informiert Pelikan Hardcopy über das Geha-Toner-Portfolio.
Pelikan bringt wieder Geha-Toner auf den Markt weiter
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Thomas Veit
„Trend der Nachfrageverringerung“ weiter
Fertigungskompetenz: Turbon-Produktion nach höchsten Qualitätsmaßstäben unter Einhaltung der ISO-Normen
Klare Qualitätsausrichtung ohne Kompromisse weiter