BusinessPartner PBS

Kreativität hat immer Saison

Über 200 Aussteller haben in Halle 4.2. auf der Paperworld ihre Produktpaletten und Neuheiten im Bereich Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf präsentiert. Ein besonderes Highlight war die Trendschau „Creativity meets Design“.

„at home”: Anregungen für die Gestaltung von Möbeln und Wänden
„at home”: Anregungen für die Gestaltung von Möbeln und Wänden

„at home”: Anregungen für die Gestaltung von Möbeln und WändenMit unkonventionellen Ideen und unerwarteten Umsetzungsvorschlägen für das jahreszeitliche Basteln mit Designanspruch überraschten die diesjährigen Kreativtrends. Unter den Mottos „at home“, „in the garden“, „it’s me“ und „for you“ bot die vom Stilbüro bora.herke gestaltete Sonderschau „Creative Trends – Creativity meets Design“ Anregungen für eine trendgerechte und zeitgemäße Kundenansprache. Gezeigt wurde praxisnah, wie sich avantgardistisches Design, aktuelle Trends und verschiedene Kreativtechniken miteinander verbinden lassen.

„for you”: Gezeigt wurden aufwändig gestaltete Verpackungen, filigrane Papierarbeiten, Falttechniken, bemalte Kästchen und verzierte Bänder.
„for you”: Gezeigt wurden aufwändig gestaltete Verpackungen, filigrane Papierarbeiten, Falttechniken, bemalte Kästchen und verzierte Bänder.

„for you”: Gezeigt wurden aufwändig gestaltete Verpackungen, filigrane Papierarbeiten, Falttechniken, bemalte Kästchen und verzierte Bänder.Inspiriert von den vier Jahreszeiten gab die Sonderschau Impulse für die Schaufenster- und Ladengestaltung. Interessierte konnten sich dabei Ideen für zahlreiche Gestaltungstechniken holen. Im Mittelpunkt der Trendschau stand der Einfluss der Jahreszeiten auf den Lebensrhythmus: Mit dem Frühling kommt die Lust auf Neues. „at home“ gab Anregungen zur Gestaltung der eigenen vier Wände. Lineare grafische Muster, plakative florale Motive oder feine Blütenzeichnungen verschönern Räume, Stühle und Lampen effektvoll. Wenn der Sommer da ist, wollen wir nach Draußen. „in the garden“ bot vielfältige Inspirationen für Ruhe-Inseln oder ein stilvolles Picknick. Aus natürlichen Materialien können sommerliche Wohlfühl-Oasen entstehen. Im kühlen, feuchten Herbst stellt sich die Frage: Wie trotze ich Kälte, Wind und Regen – was ziehe ich an? Die länger werdenden Abende können Raum geben für die Umsetzung modischer Stylingideen. Gefragt sind individuelle Einzelstücke mit persönlicher Note: „it’s me“. Zum Jahresende steht das Schenken und Feiern im Mittelpunkt. „for you“ zeigte festliche Tischdekorationen, Lichtideen, dekorativen Festschmuck, aufwändige Verpackungen sowie feine Gruß- und Einladungskarten.

Auf den Ständen der Halle 4.2 drehte sich auch in diesem Jahr alles rund um das Malen, Zeichnen, Modellieren, Basteln und die Handarbeit. Damit vereinte die Paperworld Creative wieder zahlreiche Unternehmen der Hobbyund Bastelbranche unter einem Dach, darunter Gütermann/Knorr Prandell, Heyda, Kreul, Marabu, Rayher oder Schmincke. Zusätzliche Anregungen bot die Neuheitenschau des Verbandes Hobby Kreativ e. V.

www.paperworld.messefrankfurt.com, www.bora.herke.de  

Verwandte Themen
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Das BMWi-Förderareal auf der Paperworld: Sprungbrett auf die internationale Bühne
Paperworld bietet Förderareal für junge Unternehmen weiter
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Wettbewerb „Produkt des Jahres 2018“ läuft an weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter