BusinessPartner PBS

Selbstbewusstes Understatement

Mit der Erweiterung des Stammhauses von Schreiber Bücher & Papier in Korbach haben die Inhaber ein Zeichen gesetzt. Der aufwändige Umbau des Ladengeschäfts wurde von Kreftbrübach New Store Europe realisiert.

Ansichten und Einblicke: Im Vordergrund die Geschenke, dahinter der PBS-Bereich und die Kasse
Ansichten und Einblicke: Im Vordergrund die Geschenke, dahinter der PBS-Bereich und die Kasse

Ansichten und Einblicke: Im Vordergrund die Geschenke, dahinter der PBS-Bereich und die KasseMitten in der nordhessischen Provinz, für die normalerweise nur Begriffe wie Strukturschwäche und Abwanderung als Beschreibung fallen, haben Ulrike und Olaf Schreiber in den vergangenen Monaten einen aufwändigen, dreiphasigen Umbau des Stammhauses unternommen – der sogar die teilweise Untertunnelung einer Straße umfasste.

Aus dem ursprünglich 500 m² großen Buch- und PBS-Geschäft mit auf zwei Halbgeschossen verteilten Sortimenten wurden schließlich zwei Etagen mit großzügigen 800 m² Fläche.

Olaf Schreiber, Geschäftsführer von Schreiber Bücher & Papier in Korbach
Olaf Schreiber, Geschäftsführer von Schreiber Bücher & Papier in Korbach

Olaf Schreiber, Geschäftsführer von Schreiber Bücher & Papier in KorbachDie beiden Etagen sind jetzt durch Treppe, Rolltreppe und Aufzug miteinander verbunden. Das Ladengeschäft zieht sich durch drei miteinander verbundenen Gebäude, die sich in einer Hanglage befinden. Der Clou: Geht ein Kunde von der Buchabteilung im Erdgeschoss hinunter in das vermeintliche Untergeschoss, in dem die großzügige PBS-Abteilung untergebracht ist, findet er sich erneut im Erdgeschoss wieder. Die Treppe wurde an der vollständig verglasten Fassade entlang geplant. Von außen wird so die Zweigeschossigkeit und damit auch die Größe des Geschäfts wahrgenommen. Gleichzeitig gibt es viel Tageslicht im Inneren des Gebäudes. Ein Lichtband, das durch beide Geschosse geht, sorgt für Einblicke und eine bessere Orientierung. Zudem wird damit zusätzlich Tageslicht in das untere Stockwerk „transportiert“.

Die gesamte Planungs- und Bauzeit dauerte letztlich eineinhalb Jahre. Das dabei zum Einsatz gekommene Team arbeitet teilweise schon in der zweiten Generation zusammen: Neben den Bauherren Olaf und Ulrike Schreiber waren ihr Berater Helmut C. Steffens sowie Simone Jäger und Stephan Brübach von Kreftbrübach New Store Europe an der Planung bzw. Ausführung der Umgestaltung beteiligt.

Bei der Konzeption der Einrichtung entwarf New Store Europe eine gestalterische Klammer, damit der Laden trotz der vielen unterschiedlichen Herstellermodule eine optische Einheit und Identität bekommt. Das Fachgeschäft sollte ein eigenständiges Corporate Design für seine Präsentation im Markt erhalten. Deshalb wurden die Möbel förmlich in braune Rahmen gestellt. Das vermittelt Kompetenz und sorgt durch den Abstand zwischen den Sortimenten für Übersichtlichkeit. Zusammen mit Weiß-Creme-Tönen an den Wänden, die unter anderem als Akzent-Farbe zum Einsatz kamen, entstand eine harmonische Optik, durch die die Produkte in Szene gesetzt werden – und nicht die Einrichtung.

Die Ladeneinrichtung setzt die Produkte richtig in Szene.
Die Ladeneinrichtung setzt die Produkte richtig in Szene.

Die Ladeneinrichtung setzt die Produkte richtig in Szene.Die 400 m² große PBS-Abteilung ist in zwei Bereiche geteilt. Der hintere umfasst das „Versorgungs“-Sortiment, im vorderen Teil befindet sich auf ca. 200 m² eine große Papeterie- und Geschenkabteilung. Eine „Anlässe-Wand“, die sich über zehn bzw. zusätzlich drei Meter erstreckt, bietet ausreichend Raum beispielsweise für kulinarische Geschenke zu fast jedem Geschenkanlass.

Trotz aller Neuerungen war es ein Ziel des neuen Laden-Designs, dass „Schreiber“ für die Kunden als „Schreiber“ wiedererkennbar bleiben sollte. Unaufdringlich, modern und doch klassisch – eben Selbstbewusstsein gepaart mit Understatement.

www.schreiber-buch.de www.newstoreeurope.com/de

Verwandte Themen
„silent dignity“ – organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Glänzendes fürs Fest weiter
Neue Impulse für die „Stylus“-Pens weiter
Stil und Anspruch neu definiert weiter
Vom Trendsortiment zum Publikumsliebling weiter
Die Trends für den nächsten Sommer weiter
Nah an der Zielgruppe weiter