BusinessPartner PBS

„Absatz-Volltreffer“ zur Fußball-EM

Ein Online-Gewinnspiel rund um das „Powerstrip“-Sortiment hat Tesa pünktlich zur EM gestartet. In Verbindung mit aufmerksamkeitsstarken Zweitplatzierungen am PoS sollen so Impulskäufe gefördert werden.

Besonderer Hingucker am PoS: Das Bodendisplay zur „Jetzt Spanien ablösen“-Gewinnspiel- Aktion von Tesa.
Besonderer Hingucker am PoS: Das Bodendisplay zur „Jetzt Spanien ablösen“-Gewinnspiel- Aktion von Tesa.

Zur Erhöhung der Aufmerksamkeit am Point of Sale unterstützt Tesa den Handel mit verschiedenen Kommunikations-Instrumenten. Pünktlich zur Fußball-Europameisterschaft hat Tesa unter dem Motto „Jetzt Spanien ablösen“ ein attraktives Online-Gewinnspiel gestartet. Aufmerksamkeitsstarke Zweitplatzierungen – Displays, Clip Strips, Erinnerungskarten und Wobbler – sowie Promotionpackungen mit 20 Prozent mehr Inhalt steigern das Interesse der Verbraucher und fördern so Impulskäufe. Im Rahmen des Gewinnspiels, bei dem Endkunden noch bis Ende Juni auf www.powerstrips.de den kommenden Europameister tippen können, winken tolle Gewinne, darunter drei Samsung 3D-LED-Fernsehgeräte und 55 Reisetaschen von Vaude.

Als besonderer „Hingucker“ am PoS dient ein Bodendisplay, das auf die Aktion aufmerksam macht und die wichtigsten „Powerstrips“-Varianten sowie Erinnerungskarten vorhält. Auch in diese Kampagne hat Tesa TV-Moderatorin Eva Brenner eingebunden. Die Einrichtungsexpertin, die einer breiten Öffentlichkeit durch die RTL-II-Sendung „Zuhause im Glück“ bekannt ist, gibt praktische Tipps für die Verwendung der „tesa Powerstrips“.

Kleine Helfer für Haushalt und Arbeitsplatz

Erfunden hat Tesa den „klebenden Nagel“, der sich spurlos wieder entfernen lässt, bereits 1994. Damals kam die erste Generation der von Tesa entwickelten „Powerstrips“ auf den Markt. Die neuartige Befestigungslösung setzte sich schnell durch und begründete eine neue Warengruppe, in der Tesa heute in Deutschland laut AC Nielsen mit einem Marktanteil von mehr als 98 Prozent Marktführer ist.

Die Vermarktung des Sortiments erfolgt international einheitlich. Neben TV-Werbung haben Samplings und Produktpräsentationen am PoS dazu beigetragen, die „Powerstrip“-Technologie immer bekannter zu machen.

Derzeit erhältlich: Promotion-Packungen mit 20 Prozent mehr Inhalt
Derzeit erhältlich: Promotion-Packungen mit 20 Prozent mehr Inhalt

Die kleinen Helfer sind sowohl im Haushalt, am Arbeitsplatz als auch unterwegs einsetzbar. Die Anwendung ist einfach: Mit den beidseitig klebenden „Powerstrips“ können Gegenstände auf fast allen Untergründen befestigt werden. Die „Powerstrips“ können rückstandsfrei entfernt werden, ohne unschöne Spuren zu hinterlassen. Seit Mitte vergangenen Jahres gliedern sich zudem die „tesa Powerstrips Waterproof“ samt den dazugehörigen Haken und Halterungen in das bestehende Erfolgssortiment ein. Die Voraussetzung für den Einsatz in Dusche und Bad schafft ein von Tesa entwickeltes Tuch mit einem speziellen Grundierungsmittel zur Vorbereitung der gewünschten Flächen. Der „Waterproof Primer“ ermöglicht die sichere Verbindung zwischen Untergrund und Klebestreifen und sorgt dafür, dass kein Wassertropfen unter die Klebeschicht gerät.

www.tesa.de

Verwandte Themen
Bei tesa ist der reguläre Geschäftsbetrieb nach der Cyber-Attacke vergangene Woche wieder angelaufen. (Bild: tesa SE)
Cyber-Attacke stört Betrieb bei tesa weiter
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)
tesa steigert Umsatz weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Im Kaufpreis der Laserdrucker und Multifunktionsgeräte der „L6000er“-Serie von Brother sind ein „tesa clean air -Feinstaubfilter sowie eine optionale Filterhalterung inbegriffen.
Tesa und Brother kooperieren weiter
Viel Zuspruch bei Kohlsmann-Symposium weiter
Matthias Schumacher
Matthias Schumacher wird neuer SOfEA-Präsident weiter