BusinessPartner PBS

Kundenansprache mit Heimvorteil

Die „Zeltstadt” von König Bürotechnik und die Fachausstellung „Live 2008” bei Hees Bürowelt sind zwei Beispiele für gelungene Kundenveranstaltungen. Dahinter steckt ein enormer Aufwand: Lohnt sich der Einsatz?

Zweitägige Erlebniswelt bei der Herbert König Bürotechnik KG in Friedberg: Die Zeltstadt bot entspannte Atmosphäre.
Zweitägige Erlebniswelt bei der Herbert König Bürotechnik KG in Friedberg: Die Zeltstadt bot entspannte Atmosphäre.

Zweitägige Erlebniswelt bei der Herbert König Bürotechnik KG in Friedberg: Die Zeltstadt bot entspannte Atmosphäre.Das Engagement der König Bürotechnik-Mitarbeiter war überall zu spüren. Nonstop holte der Shuttleservice Gäste am Bahnhof ab oder brachte Besucher ins 20 Kilometer entfernte Logistikzentrum der Aristik AG. Rund 50 Mitarbeiter waren Ende August zwei Tage lang im Einsatz, die etwa 700 Kunden und Interessierte zu betreuen, die der Einladung in die Zeltstadt gefolgt waren. Geboten wurde ein umfassendes Programm: attraktive Vorträge, eine hochkarätig besetzte Lieferantenausstellung, kulinarische Highlights sowie eine After-Work-Party. Da wundert es nicht, dass Geschäftsführer Michael Ruhnau zufrieden ist mit dem Event: „Wir haben in der Region und darüber hinaus ein Zeichen gesetzt, wie Angebote an Kunden gemacht und wie diese angesprochen werden müssen“. Auch die Abendveranstaltung war ein voller Erfolg. Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten nutzten die Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen. Neben Soennecken-Vorstand Benedikt Erdmann waren auch die obersten Repräsentanten der Stadt Friedberg und der Gemeinde Altenstadt der Einladung gefolgt.

„Meilenstein für die Zukunft gesetzt”: Geschäftsführer Michael Ruhnau (rechts) und Hardware-Vertriebsleiter Bruno Winkler
„Meilenstein für die Zukunft gesetzt”: Geschäftsführer Michael Ruhnau (rechts) und Hardware-Vertriebsleiter Bruno Winkler

Gute Vorbereitung „Meilenstein für die Zukunft gesetzt”: Geschäftsführer Michael Ruhnau (rechts) und Hardware-Vertriebsleiter Bruno WinklerDie Voraussetzung für eine erfolgreiche Veranstaltung dieser Dimension ist eine umfangeiche Planung und eine perfekte Organisation. Der Einsatz an Arbeitskräften, Zeit und Geld ist beträchtlich und fehlt dann natürlich im Alltagsgeschäft. Das will wohlüberlegt sein. Dennoch zog Hauptorganisator und Vertriebsleiter Bruno Winkler bereits nach dem ersten Veranstaltungstag ein positives Fazit: „Der große Aufwand und das ungeheure Engagement haben sich für alle, Kunden und unser Unternehmen, gelohnt.”

Kommunikationsplattform: „Hees Live” steht für Lösungen – Informationen – Vorträge – Event.
Kommunikationsplattform: „Hees Live” steht für Lösungen – Informationen – Vorträge – Event.

Kommunikationsplattform: „Hees Live” steht für Lösungen – Informationen – Vorträge – Event.Euphorisch klingt auch Hees Bürowelt-Geschäftsführer Manfred Leipold nach der Fachausstellung „Hees Live 2008“ Anfang September in Siegen: „Das Feedback zu den Fachvorträgen, Inhalten der Ausstellung und der Organisation war seitens der Besucher und Aussteller phantastisch.“ Unter dem Motto „Start it up“ veranstaltete Hees Bürowelt bereits zum achten Mal eine Fachausstellung, zu der rund 125 Kunden aus 100 mittelständischen Unternehmen kamen.

Unter dem Motto „Start it up” konnten die Teilnehmer auf einer 4-spurigen Carrera-Eventbahn ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen.
Unter dem Motto „Start it up” konnten die Teilnehmer auf einer 4-spurigen Carrera-Eventbahn ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen.

Unter dem Motto „Start it up” konnten die Teilnehmer auf einer 4-spurigen Carrera-Eventbahn ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen.Neben einer geballten Ladung an Information kamen auch Spiel und Spaß nicht zu kurz: Auf einer Carrera-Bahn konnten die Besucher ihr fahrerisches Können auf einer Rennfläche von 25 Quadratmetern unter Beweis stellen. Ein weiteres Highlight war der Vortrag „Sicher entscheiden“ von Dr. Markus Merk, einem bekannten Fußball-Schiedsrichter. Lohnen sich Kundenveranstaltungen jenseits von Jubiläen und Neueröffnungen nach Renovierungen für den Handel? Lesen Sie dazu die Statements von Kollegen, die damit eigene Erfahrungen gemacht haben.

www.koenig-kg.com, www.hees.de

BusinessPartner PBS fragt: 1. Was ist entscheidend für den Erfolg eines Kundenevents?

2. Wie sehen Ihre Erfahrungen mit Veranstaltungen dieser Art aus?

Michael Ruhnau, König Bürotechnik in Friedberg:

1. Die Mitarbeiter! Ohne das Engagement der einzelnen Mitarbeiter ist ein solches Event nicht möglich. Bereits in den Wochen vor der Messe konnten wir bei den Vorbereitungen eine außerordentliche Motivation der einzelnen Personen feststellen. Natürlich sind da noch die Lieferanten, die uns mit viel Professionalität bei der Vorbereitung und während der Ausstellung unterstützten. 2. Kundenansprachen dieser Art sind neben Internet und Katalog unabdingbar. Kunden aus dem Tagesgeschäft abzuholen und in entspannter Atmosphäre über Neuheiten zu informieren ist enorm wichtig. Viele Kunden waren überrascht, welch großes Produktportfolio und welche Lösungen wir über das Standardgeschäft hinaus bieten und wie breit König insgesamt aufgestellt ist. Die Rückmeldungen zeigen uns, dass es gerade auch als mittelständisches Unternehmen gut gelingen kann, mit solchen Auftritten Zeichen zu setzen, an denen sich die ganz Großen messen lassen müssen.

www.koenig-kg.com

Kirsten Haller, Bürobedarf Balke in Oststeinbeck:

1. Entscheidend ist eine gute Vorbereitung und Organisation: Richtige Kundendaten mit E-Mail-Adressen müssen vorliegen. Wichtig ist auch die zusätzliche persönliche Ansprache durch unsere Kundenbetreuung mit Terminbestätigung und Messe-Los. Der Kunde/Inter- essent soll von Anfang an spüren, dass er persönlich eingeladen ist und dass wir uns auch persönlich auf ihn freuen. Es muss menscheln, und dazu soll die Messe beitragen. Der Kunde ist uns wichtig, und wir umsorgen ihn gerne. So haben wir für jeden Besucher einen Ansprechpartner und gegebenenfalls einen Vertreter, der sich gleich um den Kunden kümmert. Der Rahmen und natürlich auch das Catering sollen stimmen, damit die Wertigkeit beim Kunden ankommt. Ich nenne dieses Komplettpaket ganz einfach „Begöschen“.

2. Unsere Erfahrungen sind durchweg positiv. Wir machen im Anschluss an die Hausmesse eine Kunden- und Lieferantenbefragung. Die Anregungen nehmen wir für die kommende Messe mit auf. Dadurch werden wir immer besser und noch perfekter. Das Feedback ist erfreulicherweise zum größten Teil positiv, und sowohl die Kunden als auch die Lieferanten freuen sich schon auf die kommende Veranstaltung. Wir haben uns entschieden, nur alle zwei Jahre eine Hausmesse zu machen, da sonst der Reiz verloren geht. Zusätzlich veranstalten wir zur Abwechslung reine Informations- oder Sympathie-Events. Grundsätzlich „darf“ man sich immer etwas Neues einfallen lassen, um den Kunden immer wieder zum Staunen zu bringen, der Aha-Effekt fachlich und menschlich ist gewünscht.

www.balke-hamburg.de

Armin Schröter, Schröter Bürobedarf + EDV-Zubehör in Tönisvorst:

1. Entscheidend für den Erfolg eines Kundenevents ist, dass ich weiß, was ich will, und die Veranstaltung exakt auf dieses Ziel ausrichte.

2. Hausmessen machen wir in größeren zeitlichen Abständen vor allem dann, wenn es wieder etwas Interessantes zu erleben oder zu erfahren gibt. Wenn diese Veranstaltungen zu Routine-Veranstaltungen werden, haben sie bald keine Wirkung mehr.

www.schroeter-buerozentrum.de

Norbert Rölike, Ormanns in Düsseldorf:

1. Verschiedene Faktoren sind erfolgsentscheidend, beispielsweise ein interessantes Motto/Thema oder ein Anlass, eine Produktneuheit/Serie, die dann mit einer ansprechenden und wertigen Einladung ihre Vollendung findet. Dazu gehört aber auch eine aktuelle Kundendatei mit vielen persönlichen Kundendaten. Ein entscheidender Punkt ist dann aber das „Nachfassen“ durch den persönlichen Kontakt der Vertriebsmannschaft.

2. Das Haus Ormanns blickt auf eine lange Tradition in Sachen Hausausstellung beziehungsweise Hausmessen zurück. In diesem Jahr haben wir unsere 27. Hausausstellung durchgeführt. Motto der Veranstaltung: „Green-it“. Von rund 2 000 eingeladenen Kunden konnten wir an zwei Tagen 129 Besucher begrüßen und über die Neuheiten der Branche informieren. Darüber hinaus werden Produktvorstellungen von Farblasergeräten, digitalen Diktiersystemen oder neuen Büromöbelserien im kleinen Rahmen organisiert. Alles in allem eine sehr arbeitsintensive, aber sehr effektive Art, Kunden an sein Unternehmen zu binden. Wir werden auch in Zukunft nicht darauf verzichten.

www.ormanns.de

Betina Hasper, Kabuco in Taufkirchen:

1. In erster Linie muss im Vorfeld definiert sein, welches Ziel mit der Kundenveranstaltung verfolgt wird und auf wen das Event ausgerichtet ist. Klasse statt Masse, sprich: Der Schwerpunkt auf qualifizierte Kontakte hat sich bei uns stets bewährt. Das Programm der Veranstaltung sollte sich dann natürlich am Interesse der Zielgruppe orientieren. Die Themen müssen aktuell, interessant und zukunftsweisend sein sowie dem geladenen Kunden einen Nutzen bieten. Je bewusster die Inhalte der Veranstaltung auf die Kundeninteressen abgestimmt sind, mit desto mehr Resonanz und damit Erfolg kann gerechnet werden. Eine gute Gesamtorganisation ist ebenfalls unerlässlich. Von der Einladung über die Ablauforganisation bis hin zum Follow-up sollte nichts dem Zufall überlassen werden und gut geplant sein. Da eine Kundenveranstaltung der Imagebildung dient, sollte man sich von seiner besten Seite präsentieren, qualifiziertes und kompetentes Personal ist daher ebenfalls von großer Bedeutung. Aber auch der Fun-Faktor ist wichtig. Ein gutes Catering, ein auflockerndes Rahmenprogramm und eine Menge von Werbegeschenken dürfen bei einer Kundenveranstaltung natürlich nicht fehlen.

2. Neben regelmäßigen kleineren Hausmessen veranstalten wir nahezu alle zwei Jahre einen großen Kabuco-Kundentag in unserer Zentrale in Taufkirchen. Hier präsentieren wir das gesamte Leistungsportfolio unseres Hauses. Bei unserer letzten großen Kundenveranstaltung präsentierten mehr als 50 führende Markenhersteller aus den Bereichen Bürobedarf, Bürotechnik, Büromöbel sowie CAD und LFP ihre aktuellen Produkte und Lösungsangebote. Interaktive Produktpräsentationen, interessante und vor allem praxisorientierte Fachvorträge und Workshops rundeten das Programm ab. Sowohl die Kabuco-Mitarbeiter als auch die Markenhersteller standen unseren Kunden im persönlichen Gespräch engagiert Rede und Antwort. Für uns ist der Kundentag die richtige Plattform, um Kundennähe herzustellen, unsere Kundenbeziehungen weiter zu intensivieren und letztendlich die Kunden von uns zu begeistern.

www.kabuco.de  

Verwandte Themen
Die Moderatorin Nandini Mitra und Andrej Kupetz, Haupt­geschäftsführer Rat für Formgebung, bei der Preisverleihung.
Große Marken im Fokus weiter
Große Umfrage zum Jahresauftakt weiter
Das Büro im Jahr 2020 weiter
Blick in die Zukunft weiter
Verführen mit Verstand weiter
Vom Händler zum Identitätsmanager weiter