BusinessPartner PBS

Tipps, Trends und Neuheiten

Vom 26. bis 29. Januar präsentiert die Paperworld in Frankfurt Produktneuheiten rund um Papier, Bürobedarf und Schreibwaren. Eine neue Hallenplanung und optimierte Laufwege sollen dabei zur Profilstärkung einzelner Produktbereiche beitragen.

Das Vorteilsprogramm „Paperworld Insider“ ist längst ein wichtiger Bestandteil der Messe.
Das Vorteilsprogramm „Paperworld Insider“ ist längst ein wichtiger Bestandteil der Messe.

Die Paperworld präsentiert vom 26. bis 29. Januar Produktneuheiten rund um Papier, Bürobedarf und Schreibwaren. In Vorträgen informieren Referenten über die aktuellen Entwicklungen der Branche und die neuen Trends. Sonderschauen für eine ansprechende Gestaltung im Buchhandel oder zu den aktuellen PBS-Trends liefern Anregungen für die Sortimentsgestaltung, stellen junge Unternehmen vor oder prämieren die schönste Grußkarte.

Auch das Vorteilsprogramm „Paper­world Insider“ hat sich fest etabliert und ist längst ein wichtiger Bestandteil der Messe geworden. Derzeit sind über 6500 „Insider“ für das Programm, das sich an Facheinzelhändler mit maximal zehn Mitarbeitern richtet, angemeldet. „Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz der ,Insider‘ und werden das erfolgreiche Programm auch zukünftig anbieten. ,Insider‘ ist zum festen Bestandteil der Paperworld geworden und bietet dem Facheinzelhändler einen einmaligen Mehrwert“, sagt Michael Reichhold, Objektleiter der Paper­world und Creativeworld. Weiterhin können auch in diesem Jahr die Facheinzelhändler, die parallel die Creativeworld besuchen, „Paperworld Insider“ werden. Und auch der Buchhandel wird als Zielgruppe des Mehrwertprogramms angesprochen.

Zahlreiche Service-Leistungen

„Paperworld Insider“ erleichtert den Facheinzelhändlern den Messebesuch mit zahlreichen Serviceleistungen. Anlaufstelle während der Messe ist der „Insider-Treff“ im Foyer der Halle 4.2. Dort bekommen die Teilnehmer ein persönliches Begrüßungspaket mit Messekatalog, praktischer Tasche, dem aktuellen Trendbuch und weiteren Überraschungen. Die Insider können sich bei kostenloser Bewirtung stärken und mit Kollegen zum entspannten Gespräch verabreden. Zusätzlich liegen im Insider-Treff Fachzeitschriften zum Mitnehmen aus, es steht ein kostenloser Garderoben-Service bereit und entspannende Kurz-Massagen laden zum Verweilen ein. Bei Fragen rund um den Messebesuch steht im „Insider-Treff“ ein Ansprechpartner der Messe Frankfurt bereit.

„Das hochkarätige Vortragsprogramm wird optimal mit den Produktpräsentationen der Markenhersteller des Office Gold Clubs verknüpft. Wir freuen uns, dass wir den Einkäufern diesen einzigartigen Mehrwert präsentieren können“, sagt Michael Reichhold, Objektl
„Das hochkarätige Vortragsprogramm wird optimal mit den Produktpräsentationen der Markenhersteller des Office Gold Clubs verknüpft. Wir freuen uns, dass wir den Einkäufern diesen einzigartigen Mehrwert präsentieren können“, sagt Michael Reichhold, Objektleiter der Paperworld.

Informationen und viele nützliche Tipps zum Messebesuch gibt es rechtzeitig vor der Veranstaltung auf der Internetseite www.paperworld-insider.com. Zusätzlich erhalten alle angemeldeten Insider vorab ihre Eintrittskarte zusammen mit einem Gutscheinheft für die Messe. Dieses Gutscheinheft, das von der Messegesellschaft gemeinsam mit Aussteller-Partnern gestaltet wird, informiert über ausgewählte Highlights und lädt zum Networking ein.

Insgesamt zeigt sich die Paperworld in diesem Jahr mit einer neuen Struktur: Eine neue Produktzusammenstellung und eine veränderte Hallenplanung innerhalb des Messegeländes sind das Ergebnis zahlreicher Gespräche mit Ausstellern und der Auswertung der Besucherbefragung.Mit der neuen Planung soll eine Profilstärkung einzelner Produktbereiche be­wirkt werden. Dadurch werde den Be­dürf­nissen der Besucher Rechnung getragen, die eine thematische Hilfe zur Sortimentsgestaltung erhalten. Außerdem werden die Laufwege optimiert, so die Messe Frankfurt.

In diesem Jahr wird die Halle 5.0 neu belegt, dorthin zieht der Produktbereich Schulbedarf aus der Halle 3.1. Die Produkte rund um Schule und Ausbildung erhalten als eigenständiges Thema mehr Aufmerksamkeit und können sich auf einer Hallenebene ausdehnen. Nicht nur Ranzen, Mäppchen, Schulhefte und -kalender, sondern das ganze Sortiment für ABC-Schützen sowie Lizenzprodukte werden auf einer Hallenebene präsentiert. Zusätzlich bietet die Nähe zu den Geschenkartikeln und Alben in der Halle 5.1 Synergie-Effekte.

An allen vier Messetagen gibt es zahlreiche Expertenvorträge und Preisverleihungen im Paperworld Forum in der Halle 3.0. Hier wird den Messebesuchern ein umfangreiches Programm zu aktuellen Themen wie Marketing, Motivation, Handel und Vertrieb geboten.
An allen vier Messetagen gibt es zahlreiche Expertenvorträge und Preisverleihungen im Paperworld Forum in der Halle 3.0. Hier wird den Messebesuchern ein umfangreiches Programm zu aktuellen Themen wie Marketing, Motivation, Handel und Vertrieb geboten.

Die Hersteller von Schreibgeräten präsentieren sich künftig in der Halle 4.0 und profitieren von der zentralen Lage auf dem Gelände. Auch hier sollten sich durch die Nähe zur Creativeworld, die von der Halle 4.2 in die Halle 4.1 zieht, zahlreiche Berührungspunkte bei der Sortimentsgestaltung für Einzelhändler ergeben. So sind in der neuen Hallenebene neben Herstellern mit hochwertigem Sortiment auch Produkte wie Farb- und Buntstifte zu finden. „Die Schreibgeräte werden in der Halle 4.0 als eigenständige Einheit präsentiert und erhalten dadurch eine wichtige Aufwertung“, sagt Michael Reichhold, Objektleiter der Paperworld.

Das komplette Angebot des Bürobedarfs wird kompakt in der Halle 3 auf zwei Ebenen zu finden sein. Dafür zieht die Produktgruppe Bürobedarf aus der Halle 4.1 in die Halle 3.1. Aus der Halle 4.0 kommen zusätzlich das EDV-Zubehör und die Remanexpo in die Halle 3.1. Von dieser Zusammenlegung können besonders die Papier-Hersteller profitieren, die dann gemeinsam auf einer Hallenebene vertreten sind. Zur besseren Orientierung sind die Bereiche Bürobedarf und Remanexpo räumlich nach Produktgruppen getrennt.

Das exklusive „Procurement“-Programm geht in diesem Jahr in die dritte Runde. Diesesmal gibt es eine wichtige Erweiterung durch die Kooperation mit dem renomierten Office Gold Club. Zielgruppe von „Procurement“ sind gewerbliche Einkäufer von Büromaterial und Papier aus Unternehmen sowie öffentlichen Verwaltungen ab 100 Büroarbeitsplätzen. Mit der Verknüpfung wird das Businessprogramm noch besser auf die Bedürfnisse der Einkaufsentscheider zugeschnitten, denn der Office Gold Club (OGC) ist 2005 als Initiative von führenden Markenherstellern der Papier-, Bürobedarf- und Schreibwarenbranche gegründet worden, um explizit diese gewerblichen Einkäufer anzusprechen. Die bereits seit dem Start von „Pro­cure­ment“ enge und erfolgreiche Kooperation mit dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. und der Fachzeitschrift C.ebra trägt zudem alle wichtigen Informationen rund um Procurement in die Einkäufer-Welt. Die Partner waren auch maßgeblich an der Zusammenstellung des exklusiven Vortragsprogramms beteiligt.

Am Messemontag ist ein Premium-Areal für das Businessprogramm im Erdgeschoss der Halle 4 eingerichtet. Es ist mit individueller „Procurement“-Eintrittskarte für die Einkaufsentscheider zugänglich. Unter anderem wird hier Peter Bofinger, Professor für Volkswirtschaft und einer der fünf Wirtschaftsweisen, die Perspektiven für die Wirtschaft 2013 aufzeigen.

paperworld.messefrankfurt.com

Strahlende Vorjahres-Siegerin: Claudia Leimert, Geschäftsführerin beim Fachhandelsunternehmen Georg Mattheus in Kassel, bekam im vergangenen Jahr auf der Paperworld unter viel Beifall die Siegerurkunde überreicht.
Strahlende Vorjahres-Siegerin: Claudia Leimert, Geschäftsführerin beim Fachhandelsunternehmen Georg Mattheus in Kassel, bekam im vergangenen Jahr auf der Paperworld unter viel Beifall die Siegerurkunde überreicht.

Branchengesicht 2012

Preisverleihung der Leserwahl am Messe-Montag

Die Preisverleihung zur Wahl des „Branchengesichts 2012“ – initiiert von der Fachzeitschrift BusinessPartner PBS – findet auf der Paperworld 2013 in Frankfurt am Messe-Montag ab 17 Uhr im „Paperworld-Forum“ in der Halle 3.0 statt. Beim anschließenden gemeinsam von den Zeitschriften BusinessPartner PBS und C.ebra sowie der Messe Frankfurt veranstaltetem Get-together gibt es wieder die Gelegenheit zum ausführlichen Branchentalk. Unser Wettbewerb zum „Branchengesicht“ geht in diesem Jahr bereits in die sechste Runde. Nachdem Carsten Marckmann, damals als Büroring-Vorstand aktiv, die Wahl 2007 für sich entscheiden konnte, verbuchte Margit Becker von Soennecken im Folgejahr die meisten Stimmen für sich. Danach wurde Peter Friedrich (Staedtler) als das „Branchengesicht 2009“ gefeiert. 2010 entfielen die meisten Stimmen auf Bernhard Greinsberger, Geschäftsführer des Fachhandelsunternehmens Kaut Bullinger. Im vergangenen Jahr bekam schließlich Claudia Leimert, Geschäftsführerin beim Fachhandelsunternehmen Georg Mattheus in Kassel, unter viel Beifall die Siegerurkunde überreicht. Knapp 1800 Leser hatten sich an der Wahl beteiligt und per Internet und Fax für ihre Favoriten gestimmt. Zur Wahl standen in diesem Jahr wieder 28 Branchenpersönlichkeiten, die allesamt von unseren Lesern für die Wahl nominiert worden waren.

www.pbs-business.de/branchengesicht

Verwandte Themen
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Das BMWi-Förderareal auf der Paperworld: Sprungbrett auf die internationale Bühne
Paperworld bietet Förderareal für junge Unternehmen weiter