BusinessPartner PBS

Kommunikations-Plattform mit Flair

118 der wichtigsten PBS-Lieferanten präsentieren ihre Sortimente und Erfolg versprechenden Vermarktungskonzepte vom 13. bis 14. Juni auf der „Soennecken Expo“, die nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wieder im Kölner ExpoXXI-Center stattfindet.

Die Overather Händler-Kooperation, die sich auf der letzten Branion-Generalversammlung zurück in Soennecken benannt hat, will mit der Lieferantenausstellung im denkmalgeschützten, modern ausgestatteten Veranstaltungsort in der Nähe des Mediaparks wieder eine besondere Plattform der Kommunikation und Information zwischen Lieferanten und Handel schaffen. Weit über 500 Besucher aus 230 Mitgliedsunternehmen und damit ein Drittel aller Branion-Mitglieder wurden im vergangenen Jahr gezählt. In diesem Jahr wollen die Veranstalter das Event mit mehr Struktur und vielen hochkarätigen Vorträgen und Workshops zu aktuellen Branchenthemen noch toppen. Auch die große Abendveranstaltung in den Rheinterrassen in Köln verspricht ein mitreißendes Unterhaltungsprogramm.

Neben führenden Herstellern für PBS, Supplies und Technik präsentieren wie im vergangenen Jahr viele Top-Anbieter aus den Privatkunden-Bereichen Papeterie und Schenken ihre Konzepte und Sortimente. Besonders für die Information und den Einkauf von Papeterie-Sortimenten rund um das Weihnachtsgeschäft und das diesjährige Schwer- punktthema „Schule“ liegt der Termin der Veranstaltung zu Anfang der zweiten Jahreshälfte optimal. Noch deutlicher als im vergangenen Jahr sollen insgesamt vier Themenwelten die Messe strukturieren und die Besucher durch die Messe leiten. Die Themenwelten „Schenken ohne Grenzen“, „Schule & Campus“, „Intelligente Warenpräsentation“ und „Neuheiten und Quersortimente“ werden von Soennecken auf Themeninseln umgesetzt, Deckenabhänger und eine durchdachte Beleuchtung leiten die Besucher durch die Stände der Lieferanten, die in die jeweilige Themenwelt integriert werden, um so eine Zugehörigkeit zu den umgesetzten Themen zu schaffen. An zentraler Stelle ist eine Kommunikationsinsel eingerichtet, die in jede Themenwelt weist und auf der jeder Lieferant noch einmal ein Produkt präsentieren kann.

Vier Themenwelten schaffen Atmosphäre 1. „Schenken ohne Grenzen“ zeigt Dekosortimente zur Herbst-/Weihnachtszeit, aber auch Vorschläge für Händler-Aktionen zur Kundenbindung, stellt Dekorationsideen/-anleitungen für Papeterien vor und Inszenierungen am POS. Hinzu kommen Geschenkideen insbesondere für Weihnachten oder Business. Geschenkpapiere und Grußkarten runden das Sortiment rund ums Schenken ab. Basteln als Basissortiment ist ein weiterer Bestandteil dieser Themenwelt, in der es neben Wa- renpräsentation für Bastelsortimente (Regalkonzepte) auch um Tipps für Händler geht wie: „Wie etabliere ich das Sortiment Basteln bei meinen Kunden?“ oder „Wie verpacke ich Geschenke?“ Soennecken setzt das Thema mit einer Schaufensterdekoration „Schöner Schenken“, der Prämierung des Händler-Azubi-Wettbewerbs „It’s your Schaufenster“ sowie einer Demonstrationsfläche für Workshops (Einpacken vom Geschenken) um.

 2. „Schule & Campus“ präsentiert Schul- und Unisortimente, stellt Konzepte zur Warenpräsentation und zum Sortimentsmanagement dar und macht Vorschläge für Händleraktionen und zur Endkundenansprache. Schule und Uni als Dauerthema und ständige Platzierung ist ein weiterer Punkt, der unter die Lupe genommen wird. Soennecken unterstützt dieses Thema mit einem exemplarischen „Zeltverkauf“ im vorderen Bereich der Halle, Shop-Systemen zum Thema Schule und Uni sowie einer Kommunikations-insel.

3. „Intelligente Warenpräsentation“ befasst sich mit dem Sortimentsmanagement. Neben der zielgruppengerechten Sortimentsfindung für Platzierung im Laden oder Fachmarkt wird Hilfestellung durch Regalbestückungs- und Aufbaupläne bei der Listung von Sortimentsbereichen gegeben. Die endkundengerechte verkaufsaktive Präsentation der Ware am Point of Sale spielt neben den verschiedenen Regalsystemen eine wesentliche Rolle. Der Bereich wird durch Soennecken mit von den Lieferanten exemplarisch bestückter Ausstellungs- und Regalfläche inszeniert.

4. „Neuheiten & Quersortimente“ – dazu gehören auch Supplies und Technik – stellen neben Produktneuheiten ebenfalls die Darstellung des Produktes am USP in den Fokus und zeigen den Mehrwert für den Händler auf. Die Lieferanten informieren über abverkaufsunterstützende Maßnahmen, Aktionen zur Produktvermarktung zum Händler und präsentieren ihre Leistungsfähigkeit. Speziell im Bereich Supplies und Technik geht es um den hohen Innovationsgrad und die schnellen Reaktionszeiten auf Marktanforderungen.

Zu den Quersortimenten gehören auch die bereichsübergreifenden Sortimente, die nicht durch den klassischen Bürobedarf abgedeckt werden. Auf einer Deko- insel mit Neuheiten-Highlights kreiert Soennecken eine exemplarische Darstellung von Sortimenten aus dem Bereich Supplies und Technik sowie von Sortimenten, die nicht auf den ersten Blick zum klassischen Büro-Alltag gehören, aber wichtig sind: zum Beispiel Schlüssel- kästen, Erste-Hilfe-Kästen oder Hinweisschilder.

Sieben Workshops zeigen neue Wege Thema 1: „Erfolg ist, wo der Kunde ist. Das Internet als Chance für den Handel.“ Experten vom Soennecken-Marketing und der TradePilot GmbH rücken Vermarktungsaspekte und die technische Umsetzung ins Blickfeld.

Thema 2: „Professionelles Geschenke-Einpacken.“ Packo Jansen, Workshop-Leiter und echter Verpackungskünstler, zeigt anhand von praktischen Beispielen verschiedene Verpackungstechniken und den kreativen Umgang mit unterschiedlichen Materialien.

Thema 3: „Dekoration: Schaufenster und Innenraum als Kundenmagnet“. Oft entscheidet ein Blick ins Schaufens- ter in Sekundenschnelle, ob der Kunde den Laden betritt oder desinteressiert weitergeht. Der Workshop gibt wertvolle Tipps zu Dekoration und zeigt, wie mit kleinen Tricks Schaufenster und Innenraum effektiver gestaltet werden können.

Thema 4: „10 bis 20 Prozent mehr Um- satz. Wie? Mit dem Colombo-Effekt.“ Siegfried W. Kartmann zeigt, dass der Markt sich unerbittlich wandelt, die Kunden werden anspruchsvoller. Das heißt aber auch: Kunden schätzen und belohnen verkäuferisches Können wieder.

Thema 5: „Branion-Betriebsvergleich – Informations-, Analyse-, Führungsinstrument“ –„Stärken und Schwächen einfach und schnell erkennen.“ Infos über den heutigen Stand, die Struktur der teilnehmenden Unternehmen, Marketing- und ERFA-Gruppen bis zu Auswertungsbeispielen und Interpretationsmöglichkeiten bieten dem Unterneh- mer konkreten Nutzen.

Thema 6: Zukunft Deutschland – Zukunft Handel. Ulrich Eggert spricht in seinem Vortag nicht nur über die Rahmenbedingungen des Wirtschaftens heute und morgen, sondern auch über die sich stark verändernden Zielgruppen und Käuferschichten sowie über die Entwicklungen in deren Nachfrageverhalten (Vortrag gesponsert durch die Initiative Standort Deutschland).

Thema 7: Gesunder Kinderrücken. Wie Erwachsene Kindern den Rücken stärken können. Dieter Breihecker stellt die Weichen für eine optimale Kundenberatung in puncto Ergonomie.

Kontakt: www.branion.com

Verwandte Themen
Die Moderatorin Nandini Mitra und Andrej Kupetz, Haupt­geschäftsführer Rat für Formgebung, bei der Preisverleihung.
Große Marken im Fokus weiter
Große Umfrage zum Jahresauftakt weiter
Das Büro im Jahr 2020 weiter
Blick in die Zukunft weiter
Verführen mit Verstand weiter
Vom Händler zum Identitätsmanager weiter