BusinessPartner PBS

Werbeartikelmesse PSI: Gemischtes Fazit

Die Veranstalter der diesjährigen Werbeartikelmesse PSI ziehen ein gemischtes Fazit: Unterschiedlicher und uneinheitlicher könnte die Branchenkonjunktur und Stimmung der Werbeartikelwirtschaft kaum sein, so heißt es.

963 Aussteller und 13 772 Besucher – damit konnten die Vorjahreszahlen nicht erreicht werden ...
963 Aussteller und 13 772 Besucher – damit konnten die Vorjahreszahlen nicht erreicht werden ...

Die konjunkturellen Einbrüche in Südeuropa strahlen verstärkt auf die gesamteuropäische Werbeartikelwirtschaft ab. Auch der deutschsprachige Markt stagniert. Wachstums-impulse gehen lediglich punktuell von den USA und dem Mittleren Osten aus. Die Messe konnte mit 13 772 Besuchern (Vorjahr 16 167) und 963 Ausstellern (993) nicht die Vorjahreszahl erreichen. Zuwächse verzeichnete die diesjährige PSI allerdings bei der Zahl der Besucher aus dem Mittleren Osten und den USA: Über elf Prozent der Auslandsbesucher waren Interkontinentalbesucher.

Als weitgehend stabil erweist sich der deutsche Markt. Insgesamt 3,47 Milliarden Euro (Vorjahr 3,46 Milliarden) gaben Werbetreibende in Deutschland im vergangenen Jahr für Werbeartikel aus. So das Ergebnis des Branchenmonitors 2013, der von Patrick Politze, dem Vorsitzenden des Gesamtverbands der Werbeartikelwirtschaft (GWW), auf der Eröffnungsveranstaltung vorgestellt wurde. Damit rangieren die Ausgaben für Werbeartikel noch vor denen für Radio-Spots oder der Onlinewerbung als dritter Größe im Werbemarkt. Entsprechend freundlicher, wenn auch nicht entspannt, ist das Bild, das sich hier beim nationalen PSI-Konjunkturindex ergibt: Fast 45 Prozent der befragten Werbeartikelhändler aus Deutschland rechnen mit einer weiteren Belebung des Marktes, weitere 31 Prozent gehen von einer zumindest gleichbleibenden Marktsituation aus; nur 13 Prozent erwarten mittelfristig eine Eintrübung des Geschäftsverlaufs. Das wirkte sich positiv auf das Orderverhalten aus, das im Inland deutlich stärker ausgeprägt war als im europäischen Durchschnitt.

... dennoch positioniert sich die PSI als der europäische Branchen-Treffpunkt.
... dennoch positioniert sich die PSI als der europäische Branchen-Treffpunkt.

Die beste Kampagne des vergangenen Jahres, die einen oder mehrere Werbeartikel in ihren Marketing-Mix integriert, wurde als „PSI – Campaign oft he Year“ ausgezeichnet: Jack Sono, (Jack‘s Gift Com­pany und Sono Design) erhielten die Auszeichnung für ihre Kampagne für den Haarscherenhersteller Cerena. Hier kommt laut Veranstalter alles zusammen, was eine kreative Zusammenarbeit von Werbeartikelhändler, Werbeagentur und Industriekunden ausmacht. Gemeinsam mit dem Label Jack Sono entwickelte Cerena eine Friseurschere, die durch handgemachte Qualität und Wertigkeit überzeugte. Durch einen auf der PSI entdeckten Lieferanten wird diese Schere mit Swarovski-Kristallen veredelt. Bereits diese Zusammenarbeit imponierte der Jury. Die Schere, selbst kein Werbeartikel, ist die Basis einer umfassenden Kampagne, die von der Anzeigenkampagne über Messebeteiligungen und Online-Aktivitäten auch ein breites Spektrum von Werbeartikeln umfasst.

Dazu gehörten unter anderem Moleskine-Bücher zur Kampagne für Bestellungen und Auslieferungen und ebenso Kugelschreiber von Ritter Pen und Swarovski-Bleistifte von Reidinger. Die Zusammenarbeit zwischen den Lieferanten, dem Werbeartikelhändler und dem Kunden selbst überzeugte die Jury ebenso wie die zahlreichen Werbeartikel und die Kampagne an sich. Die nächste PSI-Messe findet vom 8. bis 10. Januar 2014 wieder auf dem Düsseldorfer Messegelände statt.

www.psi-network.de

Verwandte Themen
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Wettbewerb gestartet: PSI Sustainability Awards gehen in die dritte Runde
Bewerbung für Nachhaltigkeits-Awards läuft weiter
Die PSI erfreut sich wachsender Beliebtheit, in diesem Jahr kamen mehr Aussteller und mehr Besucher zur Werbeartikelmesse nach Düsseldorf. (Bild: B&R)
PSI setzt erneut Bestmarken weiter
Patrick Politze, erster Vorsitzender des Gesamtverbands der Werbeartikel-Wirtschaft: Verband rechnet für 2017 mit gleichbleibenden Ausgaben der Unternehmen für Werbeartikel. (Foto: PSI Messe)
Markt für Werbeartikel bei 3,47 Milliarden weiter
Werbeartikelmesse PSI: Anfang Januar werden rund 1000 Unternehmen in Düsseldorf ausstellen.
Werbeartikelmarkt hat Konjunktur weiter