BusinessPartner PBS

Wortmann: 20-Prozent-Steigerung „in schwierigem Umfeld“

Der deutsche Computerhersteller und IT-Distributor Wortmann hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz um rund 20 Prozent gesteigert.

Das Unternehmen betonte – „trotz weiterhin schwieriger Marktlage und deutlichem Preisverfall im IT-Sektor“ sei es gelungen mit einem Umsatz von über 660 Millionen Euro das Vorjahresergebnis von 550 Millionen Euro um rund 20 Prozent zu steigern. Sowohl bei den Eigenmarkenprodukten „Terra PCs“, „Terra Notebooks“, „Terra LCDs“ und „Terra Server“ als auch in der Distribution konnte ein deutlicher Anstieg im Absatz wie auch im Umsatz verzeichnet werden. Zudem konnte Wortmann nach eigenen Angaben seine Position auch im Ausland stärken. Der Umsatz im Bereich der Auslandsaktivitäten stieg im Stammgeschäft mit Fachhändlern und Systemhäusern sogar um mehr als zwanzig Prozent. Für das laufende Jahr hat sich Firmenchef Siegbert Wortmann erneut ein Wachstum von fünf Prozent vorgenommen. Im vergangenen August hatte es in der PC-Produktion einen Brand gegeben, doch schon am zweiten Werktag nach dem Feuer lief der erste Rechner wieder vom Band.

Kontakt: www.wortmann.de 

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Papyrus kündigt Preiserhöhungen zum 2. Januar an.
Auch Papyrus kündigt Preiserhöhungen an weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter