BusinessPartner PBS

Iden präsentiert "neuen Leistungsmaßstab"

Mit der heutigen offiziellen Eröffnung der neuen Iden-Systemzentrale am Berliner Südkreuz setzt die seit 1890 bestehende Iden-Unternehmensgruppe gleich mehrere Akzente innerhalb der Branche.

Bei der gestrigen Eröffnungsfeier vor rund 500 geladenen Gästen wurden die neuen Dimensionen deutlich, mit denen die Iden-Gruppe zukünftig im Markt agieren wird. So sprach Faber-Castell-Geschäftsführer Rolf Schifferens in seiner Laudatio „von einem Leuchtturmprojekt der Branche – beispielhaft für Handel und Industrie“. Gemeint waren neben der besonderen strategischen Lage mit kurzen Wegen in die Berliner Innenstadt und zum zukünftigen Großflughafen BBI und den besonderen Dimensionen vor allem auch die neuen Konzepte der Warenpräsentation und Zielgruppenansprache.

Auf einer Fläche von 16 000 Quadratmetern befinden sich die fünfgeschossige Iden-Hauptverwaltung, die Systemzentrale der Duo-Händlergruppe, ein Großhandelsfachmarkt mit einer Präsentationsfläche von mehr als 7000 Quadratmetern, ein Duo-Mustershop mit 250 Quadratmetern, ein Druckzentrum sowie das Lager mit 4000 Palettenplätzen. Zum Konzept gehört erstmals auch ein Angebot für gewerbliche Endkunden. In Zeiten, wo die Metro alleine in Berlin die Schließung von zwei Häusern der Großhandelssparte Cash & Carry für Ende Oktober angekündigt hat, geht Iden neue Wege bei der Zielgruppengewinnung, wie Geschäftsführer Hans Jörg Iden bei der Eröffnung bestätigte.

Kontakt: www.idena.de

Verwandte Themen
Papyrus kündigt Preiserhöhungen zum 2. Januar an.
Auch Papyrus kündigt Preiserhöhungen an weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Papier Union wird die Preise im gesamten Sortiment zu Jahresbeginn erhöhen.
Preiserhöhung bei der Papier Union weiter
"paper friends"-Auftritt - neues Multichannel-Konzept für den PBS-Fachhandel
Hofmann + Zeiher mit Onlineshop-Konzept für Händler gestartet weiter
Kooperation mit Komsa gestartet: Assmann-Firmensitz in Lüdenscheid
Assmann schließt Distributionsvertrag mit Komsa weiter