BusinessPartner PBS

Ingram Micro verzichtet auf Mindermengenzuschlag

Im Rahmen der "Geburtstagswochen" verzichtet der in Dornach bei München ansässige Großhändler bis zum Fachhandelskongress am 10. Mai auf den Mindermengenzuschlag.

Dieser beträgt bei Ingram Micro üblicherweise 15 Euro, wenn der Warenwert der Gesamtbestellung unter 100 Euro liegt. "Mit dieser Geburtstagsaktion haben wir ganz gezielt den Vorteil für den kleinen Händler im Blick", so Ute Diemeier, Director SMB-Channel & Sales Operations, über das Aussetzen der Mindermenge. Der Distributor feiert in diesem Jahr sein 35-jähriges Firmenbestehen und will den Handel speziell in den Geburtstagswochen "mitfeiern lassen". Die Aktion endet am 10. Mai zum Fachhandelskongress IM.Top, der an diesem Tag in München veranstaltet wird.

Kontakt: www.ingrammicro.de

Verwandte Themen
Papyrus kündigt Preiserhöhungen zum 2. Januar an.
Auch Papyrus kündigt Preiserhöhungen an weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Papier Union wird die Preise im gesamten Sortiment zu Jahresbeginn erhöhen.
Preiserhöhung bei der Papier Union weiter
"paper friends"-Auftritt - neues Multichannel-Konzept für den PBS-Fachhandel
Hofmann + Zeiher mit Onlineshop-Konzept für Händler gestartet weiter
Kooperation mit Komsa gestartet: Assmann-Firmensitz in Lüdenscheid
Assmann schließt Distributionsvertrag mit Komsa weiter