BusinessPartner PBS

Rossmann übernimmt Kloppenburg

  • 03.12.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Die Konsolidierung im Drogeriehandel geht weiter: Deutschlands drittgrößte Kette Rossmann verschafft sich mit der Übernahme eine verbesserte Ausgangsposition.

Für die Übernahme der Mehrheitsanteile am norddeutschen Konkurrenten Kloppenburg muss das Kartellamt noch zustimmen. Kloppenburg mit rund 2600 Beschäftigten verfügt über rund 160 Filialen vor allem in Schleswig-Holstein sowie in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und im nördlichen Niedersachsen. Rossmann betreibt bundesweit 1250 Läden. Die Nummer drei im Markt, die unter anderem auch mit ausgewählten PBS-Sortimenten aktiv ist, dürfte in diesem Jahr einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro realisieren, Kloppenburg rechnet mit einem Umsatz von 290 Millionen Euro. Marktführer ist weiterhin Schlecker.

Kontakt: www.rossmann.de

Verwandte Themen
Max Ertl, Geschäftsführer DocuWare Europe
Synaxon wird autorisierter DocuWare-Partner weiter
Mangelnde Kanalexzellenz im stationären Handel nennt das ECC Koeln in seiner aktuellen Studie als einen der Gründe für die „Amazonisierung“ des Handels.
Amazon hat die zufriedensten Kunden im deutschen Handel weiter
Digro-Fachmarkt in Altmittweida: Investorensuche läuft mit Hochdruck
Weitere Infos zur Digro-Insolvenz weiter
Gut informiert zum Thema Datenschutz: Fachhändler bei der HSM-Schulung
Fachhändler Digro stellt erneut Insolvenzantrag weiter
Hochkarätige Vorträge und intensiver Austausch mit den Lieferanten standen bei den Office Innovation Days im vergangenen Jahr im Fokus.
Büroring lädt Mitglieder nach Göttingen weiter
Die speziellen Lastenräder, mit denen die Kuriere in der Nürnberger Innenstadt unterwegs sind, können bis zu 200 Kilogramm laden. (Bild: DPD)
memo geht eigene Wege bei der Auslieferung weiter