BusinessPartner PBS

Rossmann übernimmt Kloppenburg

  • 03.12.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Die Konsolidierung im Drogeriehandel geht weiter: Deutschlands drittgrößte Kette Rossmann verschafft sich mit der Übernahme eine verbesserte Ausgangsposition.

Für die Übernahme der Mehrheitsanteile am norddeutschen Konkurrenten Kloppenburg muss das Kartellamt noch zustimmen. Kloppenburg mit rund 2600 Beschäftigten verfügt über rund 160 Filialen vor allem in Schleswig-Holstein sowie in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und im nördlichen Niedersachsen. Rossmann betreibt bundesweit 1250 Läden. Die Nummer drei im Markt, die unter anderem auch mit ausgewählten PBS-Sortimenten aktiv ist, dürfte in diesem Jahr einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro realisieren, Kloppenburg rechnet mit einem Umsatz von 290 Millionen Euro. Marktführer ist weiterhin Schlecker.

Kontakt: www.rossmann.de

Verwandte Themen
dokuworks-Geschäftsführer Markus Weber gemeinsam mit Prokuristin Binaca Reeh
Binaca Reeh wird Prokuristin bei dokuworks weiter
Büroprofi-Gruppe beim Treffen in Fulda: Im November sollen die ersten Partner mit dem neuen Online-Shop starten.
Büroprofi vor dem Start des neuen Webshops weiter
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter