BusinessPartner PBS

Rossmann übernimmt Kloppenburg

  • 03.12.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Die Konsolidierung im Drogeriehandel geht weiter: Deutschlands drittgrößte Kette Rossmann verschafft sich mit der Übernahme eine verbesserte Ausgangsposition.

Für die Übernahme der Mehrheitsanteile am norddeutschen Konkurrenten Kloppenburg muss das Kartellamt noch zustimmen. Kloppenburg mit rund 2600 Beschäftigten verfügt über rund 160 Filialen vor allem in Schleswig-Holstein sowie in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und im nördlichen Niedersachsen. Rossmann betreibt bundesweit 1250 Läden. Die Nummer drei im Markt, die unter anderem auch mit ausgewählten PBS-Sortimenten aktiv ist, dürfte in diesem Jahr einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro realisieren, Kloppenburg rechnet mit einem Umsatz von 290 Millionen Euro. Marktführer ist weiterhin Schlecker.

Kontakt: www.rossmann.de

Verwandte Themen
Bei Media Markt gibt es die neuesten Elektronikprodukte jetzt auch zur Miete.
Media Markt vermietet Elektronikprodukte weiter
Büromarkt Böttcher baut seine Position im Markt weiter aus: In den Ausbau der Logistik sollen 2017 sechs Millionen Euro fließen.
Büromarkt Böttcher knackt die 200-Millionen-Marke weiter
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter